FANDOM



Schreinimpressionen
Ein Gerücht geht unter domanischen Flüchtlingen um und verbreitet sich schnell. Ein alter Priester, geübt in den heimatlichen Riten, habe mit viel Spendenunterstützung einen Schrein in den Lavendelbeeten aufgebaut.
Inhaber
Saizen Ryoutaru

An sich sind die "Inhaber" eines Schreins natürlich die Götter bzw. Geister.

Hüter des Schreins als Priester ist der ältere Raen Saizen Ryoutaru (NPC)

Nutzung und Absprachen

Gedacht ist der Schrein als öffentlicher Hotspot für alle. Ob Mikos, Domaner oder neugierige Eorzäer. Aktuelles bespielen einfach wie gewohnt in den KKs melden.

Schreinbewohner:

Ryoutaru Saizen (NPC, Schreinpriester)

Shazardija Ma'eruu (Gast, Patientin)

______________________________________

Yirai Tayuun (Miko-Hime, Vorsteherin der Schreinpriesterinnen wird aktuell nicht gespielt)

Di'ja Nara (Untermieterin und Haushaltshilfe (evtl. Novizin) ist IC verschollen, vermutlich tot)

Potentielle Mikos oder andere Kontakte (noch nicht IC erspielt, aber angestrebt)

Micaiah Larin

Kiyo Meibatsu
Morgen-Abend-Schrein
Einleitung
Klein, regelrecht unscheinbar wirkt der Schrein von der Ferne, von außen. Ein kleines Grundstück, ein Häuschen, eine kleine Brücke, welche zu einem wurzeligen Tor führt.
Doch tritt man erst einmal an die Brücke, bemerkt man den Unterschied. Es scheint vermessen, ungehobelt, unpassend diese in der Mitte zu beschreiten, als wäre es nur höheren, nobleren Wesen gestattet, dort zu wandeln. Lediglich die größten, arrogantesten und selbst überheblichsten Flegel würden dennoch dort gehen, anstatt am Rande.
Betritt man den Garten durch jenes, seltsam urige Tor, so stellt man fest, dass man sich in einer anderen Welt befindet. Wütenden Gemüter ist es fast, als verschlüge es ihnen den Atem, so stark wogt die mystische Ruhe des Ortes auf sie ein. Ängstliche Geister merken wie sie sich entspannen, Luft holen können, sich sicher und geborgen fühlen. Gedanken, Sorgen an die Außenwelt verblassen, verschwinden, nicht weil sie verdrängt werden, sondern weil sie ihre Bedeutung verlieren, fast als gäbe es die Welt um den Schrein herum nicht. Und in der Tat, sieht man sich um, blickt man über die Grenzen des Gartens hinaus oder durch das Tor hindurch auf die Welt dahinter, so ist es, als wäre diese hinter Dickem Glas oder gar nur auf einer Leinwand existent. Unecht, fern, unwirklich. Selbst die Geräusche, welche in den Garten dringen wirken dumpf, gedämpft, wie durch unzählige Schichten Watte.
Im Garten selbst herrscht Ruhe Frieden, untermalt von dem plätschernden Schlaf des Teiches, dem sanften Wiegen des Schilf und dem träumerischen Tanz der Kirschblüten. "Klack" ertönt die einzige Zeit, die hier zu existieren scheint, das shishi-odoshi.
Schreingarten


RL-Trivia
Schreinaltar

Hintergründe über den Shintoismus folgen


Galerie

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki