FANDOM



Einleitung

"Es wäre schön, wenn Limsa Lominsa ein besserer Ort werden könnte!"

Allan ist ein junger Gelbjacken Offizier, welcher stets versucht im Sinne der limsischen Bevölkerung zu handeln um diese vor sämtlichen Gefahren zu beschützen.

Es ist unklar wie der unsichere und in sich gekehrte junge Mann überhaupt in den Kreis der Rekruten aufgenommen werden konnte. Noch mehr wie er innerhalb von so kurzer Zeit gleich um mehrere Dienstgrade aufsteigen konnte. Doch muss er an irgendeiner Stelle Potential gezeigt haben.

In jedem Fall verfügt er über einen ausgesprochenen Gerechtigkeitssinn. Allan glaubt noch an das Gute und daran, dass Ehrlichkeit und Mut über das feige Verbrechen auf den Straßen und in den dunklen Gassen von Limsa Lominsa siegen kann. Er ist sich auch im klaren, dass man für eine bessere Welt kämpfen muss. Vermutlich genau diese Enstellung treibt ihn an, entgegen seinem introvertierten Wesen zu handeln und als Gelbjacke die Dinge aktiv in die Hand zu nehmen. 


Aussehen

Ein blonder Jüngling mit azurblauen Augen, der noch nicht völlig oder gerade erst ausgewachsen zu sein scheint. Jedenfalls fehlt ihm der Bartwuchs und die Gesichtszüge wirken sanft und für einen Mann auffallend hübsch. Sein Blick zeigt Unschuld. Das von der Sonne La Nosceas zusätzlich gebleichte, blonde Haupthaar ist ein wenig zu lang für eine Gelbjacke im Dienst und reicht ihm bis zu den Schultern. An den Haarspitzen lockt es sich leicht. Allan hat einen leicht gebräunten Teint, weil er sich oft im Freien aufhält. Zwar scheint er bemüht sich körperlich fit zu halten, doch wirkt er mehr schlank als muskulös.

Da er nie ernsthaft verletzt wurde besitzt er keine größeren Narben. Tatsächlich findet sich an seinem Körper nur eine Einzige, sehr feine und blasse Narbe über den linken Rippen. Seine Kleidung variiert von modisch bis feminin. Meist trägt er jedoch Uniform. Er trägt Schmuck nur in der Freizeit. Mit Ausnahme eines selbstgemachten Armbandes aus Muscheln.


Besitz
  • ein Haustiervögelchen (Werbegeschenk und an Allan weiter gereicht von seiner Mutter)
  • ein neues Haus in Limsa Lominsas Wohnbezirk, dem Dorf des Nebels. Mit großem Garten.
  • das Blumengeschäft Blumentopf als Teilhaber
  • Liebesromane und eine Samlung Plüschtiere (einige gefertigt von Ryan Ainsworth )
  • ein schmaler Ring
  • Freundschaftsblüte fürs Haar


Inhalt der TaschenBearbeiten

Der Inhalt von Allans Taschen hat sich so sehr vergrößert, dass er nun zwei und mehr mit sich herumträgt.

  • ein paar Körner als Futter für sein Haustier-Vögelchen 'Fiepsi'
  • selbstgepflückte Kräuter, gepresst in einem Buch mit Titel: 'Migräne behandeln mit Hausmitteln aus dem Finsterwald'
  • ein weiteres allgemeines Pflanzenkundebuch
  • zwei erotische Liebesromane mit Elezen
  • Landkarten
  • eine Schaufel
  • Wohnungsschlüssel
  • Schlüssel vom Blumentopf
  • Gelbjackenpapiere (Dienst-Ausweis)
  • eine neue Ermittlungs-Akte
  • Flyer für eine Strandbar
  • ein selbstgemaltes Bild von Valeria
  • eine selbstgebastelte Feuermond-Reigen-Karte von Valeria
  • Notizzettel
  • Gelbjackenuniform oder Zvilkleidung jeweils zum wechseln


Verhalten

Allan hat eine introvertierte Persönlichkeit. Dies bedeutet, dass er in der Öffentlichkeit eher zurückhaltend auftritt. Meist verhält er sich höflich und ist darauf bedacht Distanz zu wahren. Er ist schüchtern und beginnt nur ungern von sich aus das Gespräch. Seine Jugendlichkeit ist Grund für ein teils unschuldig bis naives Weltbild. Er kann nur schwer Lügen und meidet Konflikte so gut wie möglich.

Trifft man ihn in Dienstuniform (Gelbjacke) an, so kann er unter Umständen etwas selbstbewusster wirken. Die freie Zeit, welcher er nicht im Dienst verbringt, hängt er Träumen nach. Auch mag er es (kitschige) Liebesromane zu lesen (Favorit: "Liebe unterm Wächterbaum").

Echte Frauen wecken jedoch kein Interesse bei ihm. Er fühlt sich ausschließlich zu Männern hingezogen und ist sich darüber seit seiner frühen Jugend im Klaren. Obwohl Allan der Typ ist, der sich in jeden beliebigen Mann verlieben kann, vergöttert er rotes Haar.

Allan ist oft allein unterwegs und hat wenig Freunde und Bekannte. Im Mittelpunkt steht seine Familie. Für sie würde er Alles tun, zeigt große Fürsorglichkeit und hat sich allerlei praktische Fähigkeiten angeeignet, z.B. Kochen, Putzen, Wickeln.

Insbesondere gegenüber seinem Partner oder engen Freunden denen er vertraut, ist der junge Mann in der Lage sich ein wenig zu öffnen, Wünsche auszusprechen, oder über familiäre Angelegenheiten zu sprechen. Er ist sehr anhänglich was seinen Partner betrifft. Häufig reagiert er sensibel oder bricht gar in Tränen aus. Dies geht auch einher mit Verlustängsten, die er für sich selbst zu kontrollieren versucht. Er schafft es aber auch über sich hinaus zu wachsen und sogar Folter zu ertragen oder im Fall einer Verletzung ruhig damit umzugehen.

Während Allan mehr Kontakt zu Ayunia Rahgon hatte, schien er sich insgesamt etwas sozialer zu verhalten und weniger in seinem Schneckenhaus zu verkriechen. In diesem Bereich hat er jedoch nach dem Verlust der Freundschaft wieder einen Rückschlag erlitten.

Man wird ihn weiterhin selten in Tavernen antreffen, da er Alkohol absolut nicht verträgt.

Im Moment vergräbt sich Allan aus Absicht in seiner Gelbjackenarbeit und ist am ehesten im Korallenturm anzutreffen. Weiterhin hilft er seinem Cousin in dessen Blumengeschäft aus.


Fähigkeiten
  • Da Allan an der Sonnenküste aufwuchs ist er ein überdurchschnittlich guter Schwimmer, mit Ausbildung zum Rettungsschwimmer.
  • im Kampf hat er noch keine besonderen Fähigkeiten entwickelt und tritt daher meist unbewaffnet zum Dienst an.
  • Er übt gerade mit der Axt umzugehen obwohl er lieber einen leichten Kampfstil lernen würde.
  • Er ist recht kompetent bei allerlei Schreibtischarbeit und übernahm im Badehaus die Arbeit am Tresen.
  • Ausserdem hat Allan gelernt domanische Gerichte zu kochen und für Valeria zu Backen.
  • Im Privaten ist er dabei sich Erste Hilfe Techniken und medizinisches Wissen anzueignen, insbesondere nachdem sein ehemaliger Partner Jayce verwundet wurde.
  • Er liebt Blumen seit er in Limsa lebt und dekorierte damit nicht nur Jayces Apartement sondern schien die wenige Freizeit auch zu nutzen den Dachgarten zu bepflanzen, er hat somit botanisches Grundwissen. Dies hat sich als praktisch bei der Eröffnung des Geschäftes Blumentopf erwiesen.
  • Nachdem Allan auf Grund von Personalmangel über Nacht zum Offizier befördert wurde um Jayce Boswells Stelle zu besetzen, befähigt er auch über Truppen der Gelbjacken und hat größere Akteneinsicht
  • Obwohl er nicht selbst zur Waffe greift wird er bei Einsätzen sets von einer kräftigen Roegadyn begleitet. Seine Leibwächterin namens Wyb.


Beziehungen und Gesinnung
Beziehungen
Beziehungen
Familie Eltern
  • Alissa Ainsworth - Mutter NPC

Sie ist gerade im Begriff sich von seinem Vater scheiden zu lassen. Eine sehr eigensinnige Frau, die schon als die Jungs noch Kinder waren, lieber das private Vergnügen suchte. Auch wenn Allans Wesenzüge oftmals der einer Frau gleichen könnten, hat er diese auf keinen Fall von seiner Mutter geerbt.

  • Garret Ainsworth - Vater (Mahlstrom Veteran) NPC

Allan beschreibt ihn als sehr fürsorglichen Vater, der seinen Söhnen früh Werte im Umgang mit Anderen und ihrer Heimat vermittelte. Tatsächlich könnte auch sein mutiger Einsatz an der Front von Cartneau, einer der Gründe dafür gewesen sein, weshalb sich Allan für eine Karriere bei den Gelbjacken entschied. Nach dem Mondfall wurde sein Vater jedoch verbittert und jähzornig. Mit seinem rechten Bein verlor er auch seine Geduld und der Tatsache, dass Allan sich für Männer interessiert und sein Bruder seine Tage als Barmann verbringt, statt Karriere beim Mahlstrom zu machen, steht er wohl nicht sehr positiv gegenüber.

Geschwister
  • Alex Ainsworth - älterer Bruder (Barmann an der Sonnenküste) NPC

Alex war schon immer ein Ersatz für die Freunde, die Allan nie hatte. An der Seite seines großen Bruders konnte er sich sicher fühlen. Obwohl das natürlich nur ein subjektives Gefühl war und die beiden Jungs zusammen öfter in gefährliche Situationen stolperten als sie es allein getan hätten. Trotzdem ist sein Bruder, neben seinem Partner, vermutlich der wichtigste Mann in Allans Leben. Nachdem er für den Gelbjackendienst nach Limsa umzog, schreibt er ihm regelmäßig Briefe.

"Ryan und Blumen. Zuerst dachte ich, er will mich mal wieder veralbern. Aber es scheint ihm wirklich ernst."

Ryan ist der uneheliche Sohn von Catrine Ainsworth (Schwester von Garret Ainsworth) und einem Ishgarder (Unbekannt). Nachdem Ryans Mutter einen viel zu frühen Tod starb, lebte der Junge einige Monate in Allans Elternhaus, bis sein leiblicher Vater ihn nach Ishgard holte um ihn dort zum Tempelritter ausbilden zu lassen. Seitdem sind knapp 15 jahre vergangen und Allan hat nie wieder von Ryan gehört. Damals mochte er Ryan nicht besonders gut leiden, weil dieser sich sehr gut mit Alex verstand. Die kindische Eifersucht hält bis heute, besonders da Allan vermutet dass Beide wieder in Kontakt stehen, seit Ishgard seine Tore wieder geöffnet hat. Nachdem er Ryan nach vielen Jahren wieder begegnete und von diesem erfuhr, dass er zur Zeit ohne feste Anstellung ist, gab er ihm ein kleines Darlehnen für die Eröffnung eines eigenen Geschäftes.

Ehepartner
Kinder
  • Valeria Boswell - Jayces adoptierte Tochter aus Doma. Allan liebt sie wie ein eigenes Kind.
Freunde
  • Rana'to ♥ (Geliebter) - "Ich möchte ehrlich sein. Ich habe große Angst davor, dich zu verlieren. Aber Ängsten muss man sich stellen. Das werde ich tun. Und ich werde dich beschützen!"

Ein reisender Miqo'te, dem Allan im Zentralen La Noscea begenete. Aus Bekanntschaft wurde Freundschaft und letztlich Liebe. Allan schätzt an Rana'to seine ruhige, zurückhaltende sowie verständnisvolle Art.

  • Jayce Boswell - ♥ (Getrennt | Erste Liebe) "Wo immmer du schon wieder steckst, bitte pass auf dich auf..."

Allan's ehemaliger Vorgesetzer und Mentor bei den Gelbjacken. Ein Mann, der ihm mehrfach das Leben rettete und zudem seine Erste große Liebe war. Mit Jayce schmiedete Allan bereits Pläne über eine gemeinsame Zukunft als Ehepartner, lebte in dessen Apartement und adoptierte ein domanisches Kind. Die Liebe und Sehnsucht zu diesem Mann war so groß, und die Verhältnisse so schwierig, dass der Blonde daran zu zerbrechen drohte und über Nacht entschloss Allan, Jayce zu ihrer Beider Besten zu verlassen. Er versuchte diesen Mann seither zu vergessen, doch das war leichter gesagt als getan. Allan spricht inzwischen nur noch selten und nur gegenüber engsten Freunden von Jayce. Es ist nicht klar inwiefern Beide in Kontakt zueinander stehen.

Ehemals beste Freundin. Eine Frau, die Fähigkeiten in ihm sah und ihn dazu ermutigt hat Freundschaften zu schließen sowie im Badehaus zu arbeiten. Sie war seine erste weibliche Feundin. Nachdem Alita Fugetsu ihm seine Stelle im Badehaus kündigte wurde sein Glaube in die Freundschaft zu Ayunia schwer erschüttert. Er gab ihr den Schlüssel zum Badehaus zurück und meidet sie seither bewusst, obwohl er um den Verlust der Freundschaft trauert.

  • Kheeda'a Awandah ♥ - "Kheeda. Entschuldige meinen Gefühlsausbruch, ja? Ich bin glücklich dich wiederzusehen."

Ein Mondstreuner, dem gegenüber er die meiste Zeit zu schüchtern war. Seit er weiss, dass sich Kheeda für Pflanzen und die Natur interessiert blüht Allan in seiner Gegenwart auf. Und nach einer gemeinsamen Reise in den Finsterwald sieht er ihn auch als Freund. Sein Vertrauen zu diesem Mann ist sehr groß. Und obwohl er ihn gleichzeitig auch sehr attraktiv findet, hatte Allan für sich festgelegt die Grenze zwischen Freundschaft und Liebe bei Kheeda nicht zu überschreiten...

  • Ciell Zennah - Arbeitskollegin bei den Gelbjacken. Trotz inzwischen gleichen Dienstgrades behandelt Allan sie mit Respekt und Distanz.
  • Kihde'ra Jhagdo - "Jemand hat ihm Gewalt angetan. Und ich bin schon wieder zu befangen um helfen zu können. Gewinnt das Böse denn wirklich immer?"

Ein junger Miqo'te, der Allan auf seine extrovertierte Art und Weise sehr einschüchterte. Er hat ihm trotzallem den neusten Teil von 'Liebe unterm Wächterbaum' geliehen. Später schien der Wurf einer Orange nach Allan, ihn schwer von Kihde'ra beeindruckt zu haben. Zuletzt stellte Allan fest, dass der Miqo'te Opfer eines Verbrechens wurde, welches Allan auf sehr verzweifelte Art aufzuklären versuchte. Seit er nicht mehr von Kihde'ra gehört hat, fürchtet Allan, dass der junge Mann im Sumpf des Verbrechens sein Leben gelassen hat.

  • Nevah Rishu - Ein noch gänzlich neuer Kontakt. Begegnet an einem der seltenen freien Abende in der Jungfer. Wenn auch aus unterschiedlichen Gründen, teilen sie das Problem nur schwer Freundschaften zu knüpfen. Allan unterzeichnete in Nevahs Buch um mit ihm in Kontakt zu bleiben.
  • Anyura Dazkar - Eine der letzten bleibenden Verbindungen noch aus Badehauszeiten. Er schätzt sie sehr.
  • Himiko Suzuki - Von Ryan vermittelt als Mitarbeiterin für den Blumentopf, hatte Allan in ihr eine neue Freundin gefunden. Und wie sollte es anders sein, hat er auch gleich seinen Lieblingsroman an sie verliehen. Wo sie wohl steckt?

Eine neuere Bekanntschaft. Ein attraktiver Miqo'te, offenbar aus Thanalan. Trotz vorheriger Warnung durch Anuhtep, verliebte sich Allan in den Goldtatzen Mann. Das gebrochene Herz ließ nicht lang auf sich warten.

  • Fin - 💔 "Wie konnte es anders enden als mit einem gebrochenen Herzen..."

Ein rothaariger Wiesländer. Gladiator aus Ul'dah und Allans neuster Schwarm. Zu mehr hat es scheinbar nicht gereicht.

  • Hawk - Ein besonderes gutaussehender Miqo'te Mann, welchen Allan an den Docks traf als er (Allan) ein Päckchen Pralinen gegen Liebeskummer in sich hinein stopfte. Obwohl im Dienst nahm er den Taschendieb nicht fest, sondern interessiert sich für sein Unterfangen auf die Suche nach einem Schatz zu gehen. Derweil hat er ihn länger nicht gesehen.
  • Cinana - '"Danke dir für deine lieben Worte und dein offenes Ohr!"

Eine sehr gebildete Lalafeldame, welcher Allan im Teer und Feder begegnet ist.

Kameraden / Bekannte

(Folgt)

Feinde Alle Feinde Limsa Lominsas.
Gesinnung
Au Ra

Allan kennt die Neuankömmlinge in Eorzea noch nicht gut genug. Während ihm von den Frauen wohl keine Gefahr zu drohen scheint, empfindet er die Männer als durchaus furchteinflößend.

Elezen

Eine mit den Hyuran recht verwandte Rasse, der er ganz normal begegnet.

Hyuran

Sein eigenes Volk.

Lalafel

Er findet sie niedlich, weiss aber auch, dass man sie nie unterschätzen sollte und behandelt sie höflich.

Miqo'te

Hier und da hat er Wissen über die Miqo'te gesammelt. Bis auf ihre große Population scheinen sie sich für Allan aber auch nicht von Hyuran zu unterscheiden. Er mag die Katzenhaften Ohren sehr gern. Und männliche Miqo'te haben es ihm ohnehin angetan.

Roegadyn

Ein Volk vor dem er eigentlich Angst hätte, wenn er ihren Anblick in Limsa Lominsa und Umgebung nicht von klein auf gewöhnt wäre. So behandelt er sie mit Respekt.


Gerüchte
  • Man behauptet er habe mit Kommandant Reyner geschlafen und wurde daher über Nacht vom Rekruten zum Offizier befördert.
  • Er wird aber auch häufig mit einer Roegadyn in Gelbjacken Uniform gesehen
  • Er baut mit Hilfe der Gelbjacken ein Waisenhaus für domanische Flüchtlingskinder auf.
  • Er hat schon wieder Liebeskummer, diesmal gehen massig Bestellungen an Pralinen in den Korallenturm, mit denen er sich während der Arbeit vollstopft
  • Er meidet nun sämtliche Miqo'te. Auf Arbeit und im Privaten betont er häufiger, dass er jene nicht leiden könne, gar hassen würde. Wer genau hinschaut, erkennt schnell, dass diese Worte gelogen sind und eine emotionale Verletzung dahinter steckt.
  • Er trauert um einen rothaarigen Schwarm.


Mögliche Kommunikationsansätze


Geschichte - Vergangenheit

Allan wurde als zweiter Sohn von Garret und Alissa Ainsworth, nahe Limsa Lominsa, an der Sonnenküste geboren. Er verbrachte dort seine Kindheit, ohne dass es ihm an Etwas mangelte, obwohl sein Vater wegen seines Ranges beim Mahlstrom oft unterwegs war und seine Mutter ihre Freizeit ungern bei Heim und Herd sondern lieber in der Metropole Limsa Lominsa verbrachte. Seine Bezugsperson war sein sechs Jahre älterer Bruder Alex Ainsworth.

Im Alter von 5 Jahren nahm ihre Mutter die Jungs mit nach Limsa Lominsa wo sie ohne Aufsicht am Hafenbecken spielten. Dabei stürzte Allan ins Wasser und drohte zu ertrinken als ihm ein unbekannter Jugendlicher das Leben rettete.

Danach entschied sich Allan, seiner Angst vor dem Wasser entgegen zu treten und Schwimmen zu lernen. Er meisterte die Disziplin nicht bloss mit Ehrgeiz, sondern machte auch die Lizenz zum Rettungsschwimmer, als welcher er die ersten Jahre seiner frühen Jugend an der Sonnenküste arbeitete. Obwohl im sein Bruder Alex, welcher inzwischen eine Strandbar eröffnet hatte, anbot als Kellner bei ihm zu arbeiten, entschied sich der junge Allan im Alter von 19 Jahren den Dienst als Gelbjacke in Limsa Lominsa anzutreten. Damit trat er in die Fußstapfen seines Vaters, welcher inzwischen als Veteran seinen Dienst beim Mahlstrom aufgegeben hatte. Er begann seine Laufbahn als Rekrut unter dem Mentoriat von Jayce Boswell. Als er gemeinsam mit Jayce den Fall um den Brand des Badehauses bearbeitete, lernte Allan ausserdem Ayunia Rahgon kennen, wurde Mitglied der Schattenherzen und arbeitete neben seinem Dienst auch am Empfang des Badehauses, bis man ihm kündigte.

Nun scheint sich Allan ganz und gar in seine Arbeit als Gelbjacke zu stürzen, weshalb man ihn nur noch selten in der Öffentlichkeit erblickt.



Aktuelle Geschichten

"Es wäre schön, wenn Limsa Lominsa ein besserer Ort werden könnte. Aber was ist besser?

Ich glaube nicht mehr an das Paradies, einer Stadt ohne jede Kriminalität. Tatsächlich hat mich Jayce schon lang von dieser naiven Fantasie befreit. An ihm sah ich nicht nur, wie leicht es für einen Kriminellen war, sich als Gelbjacke einen Namen zu machen. Sondern auch, dass in Jedem von uns das Gute und das Schlechte zu gleichen Teilen vorhanden ist.


Mein Blick schweift über meinen Schreibtisch durch den Korallenturm. Er bleibt an einem Rekruten mit dunkelrotem Haar hängen.

Wie sehr ich diese Haarfarbe liebe…

Ich ertappe mich dabei, wie ich mir vorstelle die roten Strähnen sacht mit meinen Fingern zu berühren. Meine Wangen werden heiß. Und Wyb, die gegenüber meines Schreibtisches mit verschränkten Armen auf Dienstanweisungen wartet, schenkt mir einen strengen Blick. Ich versuche den Rekruten nicht länger anzusehen. „Entschuldigung…“, flüstere ich leise zu Wyb. Nehme eine Akte zur Hand und schlage sie auf.

Er ist sowieso ein Miqo’te.

Miqo’te haben mir unzählige Male das Herz gebrochen.

Wiesländer…allerdings auch.

Ich spähe noch einmal sehr unauffällig zu jenem Rekruten.

Gemein – Man hat ihm einen Helm ohne die Aussparungen für Miqo’te Ohren gegeben. Sein Mentor ist amüsiert und lacht ihn aus. Mein Blick bleibt erneut an dem Rekruten hängen. Sein Schweif schwingt zwar unzufrieden umher, doch nach einer Weile entscheidet er sich mit zu lachen. Er macht sogar einen Witz.

Er ist extrovertiert.

Er erinnert mich an Fin. Aber Fin kommt aus Ul’dah…


Endlich wende ich mich ab. Greife nach einer Schreibfeder und beginne in der Akte zu notieren. Wyb scheint zufrieden. Aus dem Augenwinkel meine ich, sie nicken zu sehen. Obwohl mir das Herz gerade tonzenschwer ist, muss ich lächeln. Eine Möwe zieht am Fenster des Korallenturmes vorbei. Da draußen ist sie frei. Und plötzlich wird mir klar…

Es gibt keinen besseren Ort, als Limsa Lominsa."


Galerie

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.