FANDOM


Der Anfänger-Guide fürs Rollenspiel
  1. Was ist Rollenspiel
  2. Die Begriffe IC und OOC
  3. Wie fange ich an - Die Charaktererstellung
  4. Wie fange ich an - Andere Rollenspieler auf SHIVA finden
  5. Der Umgang mit Anderen
  6. Wie schreibe ich richtig?
  7. Was sollte ich vermeiden
  8. Kampf im Rollenspiel
  9. Events organisieren

Was ist Rollenspiel


Was ist eigentlich dieses RP?

Rollenspiel ist vergleichbar mit improvisiertem Schauspiel. Ein Spieler erfindet sich auf Grundlage der Hintergrundgeschichte die Final Fantasy liefert einen Charakter, der in diese Welt hineinpasst. Diesem Charakter gibt er Eigenschaften, Stärken, Schwächen, Interessen wie Abneigungen, eine Vergangenheit, Gegenwart und einen Zukunftswunsch.

Diesen Charakter setzt der Spieler dann der Welt von Final Fantasy aus, begegnet anderen Spielern und ihren Charakteren, die ebenso wie er selbst ihre eigene Geschichte haben.

Man kommt ins Gespräch, lernt den Gegenüber kennen und interagiert spontan. Ziel ist es sich vorzustellen: "Wie würde mein Charakter jetzt reagieren und handeln?"

Durch die Interaktion mit anderen Spielern verändert sich der Charakter. Er macht gute wie negative Erfahrungen, findet Freunde aber auch Feinde.

Gemeinsam mit anderen Charakteren beginnt man, Geschichten zu erfinden, gemeinsame Ziele umzusetzen und etwas in der Welt zu erleben.

Das ist der Kern des Rollenspiels.

Was "gutes RP" oder "schlechtes RP" auszeichnet, kann durch viele Faktoren gemessen und unterschiedlich interpretiert werden. Letztendlich ist entscheidend, einen stimmigen Charakter stimmig auf die Situation reagieren zu lassen. Stil und Vorgehensweise sind dabei individuell und nebensächlich.

Der Ablauf

Wir versuchen uns so gut es geht in die Welt Eorzeas rein zu versetzen und diese dann aus den Augen unseres Charakters zu betrachten.

Unsere reale Welt sollte größtenteils vergessen werden, da unsere Umgangsformen meist wenig mit der aus dem Rollenspiel zu tun haben. "Ey, Alter was geht..?" sollte also vermieden werden. Ebenso sollte man sich generell etwas mit der Lore von Final Fantasy beschäftigt haben, um nicht in blöde Situationen zu rutschen. Meist geht es um den Fortschritt. Viele Leute sehen die Welt in allen Rollenspielen altertümlich und mittelalterlich. Dies ist allerdings ein Trugschluss. Grundsätzlich ist also zu sagen, dass man sich zumindest ein wenig vorbereiten sollte, bevor man mit seinem Charakter in die Welt Eorzeas springt.

Sollte man also das Gefühl haben genügend vorbereitet zu sein geht es darum Rollenspiel auf zu suchen. Rollenspiel erkennt man sehr schnell. Meist wird der /sagen-chat dafür benutzt, da so jeder schnell ins Rollenspiel einsteigen kann. Man achtet als Rollenspieler auch darauf diesen Chat nur für IC-Gespräche zu benutzen. Sollte man nicht sofort auf Rollenspiel stoßen kann man in Foren, Linkshells oder Freunden zu RP finden. Wenn man bereits RP-Freunde hat kann man sich natürlich auch einfach verabreden.Außerdem benutzen manche Spieler für das Rollenspiel diese ** Sternchen. Das Emote wird also in Sternchen eingeklammert, dass gesagte ist ausgeklammert. Allerdings gibt es auch Rollenspieler, die < als Einleitung zu einem Emote benutzen. der Abschluss des Emotes wird also mit > gekennzeichnet. Andere benutzen everntuell auch gar keine Zeichen und setzen ihre gesprochenen Worte nur in "Anführungszeichen".

Rollenspiel läuft mit sehr viel Fantasie ab. Das heißt, dass der Inhalt eines Rollenspiels auch sehr unterschiedlich sein kann. Auch das hängt vom eigenen Geschmack ab. Manche Spieler spezialisieren sich auf die Ausbildung zu einem Krieger und danach folgende Kämpfe. Andere legen einen größeren Wert auf zwischenmenschliche Beziehungen, Freundschaften also.

Wie formuliere ich richtig?

So wie fast alles im Rollenspiel sind auch Formulieren und Schreibstil Geschmacksache. Manche wollen ihre Emotes so kurz wie möglich halten, um möglichst viel Rollenspiel betreiben zu können. Denn je kürzer man tippt, desto öfter kann man sich im Rollenspiel austauschen. Andere wiederum mögen es sehr wenn das RP so lebhaft wie möglich herüber kommt. Um dies zu erreichen werden gerne Stilmittel benutzt. Zudem kann man auch auf die Umgebung näher eingehen. Sollte man sich im RP gerade in einer Stadt befinden, so kann man durchaus lautes Getummel und Menschenmengen mit ein binden. Das Rauschen der Blätter in den Baumkronen, die sich im Wind biegen, gehört also mehr zu RP im Wald. Ebenso wie ein plätschernder Bach oder Vogelgezwitscher.

Die Begriffe "IC" und "OOC"


Zusammenfassung

Diese Begriffe heißen ausgeschrieben "In Character" und "Out of Character". Im Rollenspielbereich versteht man darunter folgendes:

  • IC: Mein Charakter erhält Informationen DURCH das Rollenspiel. Er weiß das Erfahrene und kann das Wissen in seinem handeln nutzen.
  • OoC: Diese Informationen habe nur ich und nicht mein Charakter erhalten. Er kann das Wissen, was ich habe in seinen Handlungen nicht verwenden.

Ein Beispiel: Der Rp - Partner meines Charakters (z.B. in einer Taverne) verrät mir im Laufe des Rollenspiels, das er/sie Angst vor Spinnen hat. Diese Information weiß ich als auch mein Charakter. Würde mir der Besitzer des anderen Charakters jedoch nur im Flüstern oder einem ähnlichen nicht für das Rollenspiel verwendeten Kanal sagen, das sein Charakter keine Spinnen mag, so weiß nur Ich das und nicht mein Charakter. Entsprechend müsste dies mein Charakter erst noch mit Hilfe des Rollenspiels herausfinden.

IC- und OoC-Handlungen

Einerseits können diese Begriffe auf das bezogen sein, was du gerade sprichst: IC-Texte und Handlungen sind Inhalte, die dein Charakter durchführt. OOC-Inhalte sind Anmerkungen des Spielers, die wichtig für die Runde sind, aber nichts mit dem eigentlichen Charakter zutun haben. Diese Inhalte werden meistens in Klammern gesetzt, um ihren Nicht-Zusammenhang mit dem Rest der Unterhaltung zu verdeutlichen.
Beispiel: Jemand geht AFK

Ciell Zennah: *schaut sich gelangweilt im Raum um, lässt sich dann lässig auf 
den Barhocker fallen und starrt gelangweilt auf die Lampe über ihr*
Ciell Zennah: Ich sollte dringend Akosi dazu zwingen, ordentlich zu putzen... 
Alles voller Staub... *spricht sie gedankenverloren*
Ciell Zennah: ((Bin eben kurz 5 Minuten weg))


In diesem Beispiel zeigen die Inhalte in Sternchen (*) Handlungen des Charakters. Der normale Text stellt seine Sprache dar. Der Text in Klammern ist ein Inhalt des Spielers an die anderen Spieler.

IC- und OoC-Wissen

Andererseits kann IC und OOC auf Wissen bezogen sein.

IC-Wissen ist wissen, dass der Charakter besitzt. Sei es durch Erfahrung, Lebensherkunft oder Beobachtung. OOC-Wissen ist Wissen, dass der Spieler besitzt. Gründsätzlich ist davon auszugehen, dass der Spieler OOC mehr Wissen hat als sein Charakter IC! Das bedeutet, viele Dinge die ich als Spieler weiss, darf ich dennoch nicht ausspielen.
Beispiel: Zwei fremde Charaktere treffen zum ersten Mal aufeinander

Talanios Wanderfuss: Ähm Entschuldigung? Junge Frau?
Ciell Zennah: *dreht sich genervt um* Was? Wer bist du denn?
Talanios Wanderfuss: Ich heiße Talanios
Ciell Zennah: Tala..nios... Komischer Name für einen Lalafel...


Beide Spieler sehen den Namen des anderen über seinem Kopf, beide Spieler kennen sich vermutlich bereits, doch ihre Charaktere tun es nicht. Somit darf der Name des Charakters nicht verwendet werden, bis das OOC Wissen (ich sehe den Namen über dem Kopf) zu IC-Wissen geworden ist (Ich habe den Namen im RP kennengelernt).

(folgt)

(folgt)

(folgt)

(folgt)

(folgt)

(folgt)

(folgt)

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki