FANDOM



Jghjhgkhgk
Bvcnvcncv

... 𝔄uf einen Tanz?

 

𝔄ussehen

Schwarze, seidige Haare, die bis knapp über die Schulter reichen, mit Gold behängt und leise klimpernd bei jedem Schritt. Das ist wohl das erste was man sieht, wenn Arih'a vor einem steht. Er ist nicht wirklich groß, seine Statur ist auch eher ein wenig zu schlank, und der Schweif ist ebenfalls kurz geraten. Die Gesichtszüge lassen ihn jünger wirken als er eigentlich ist, allerdings sehr gepflegt. Wie flüssiges Gold legt sich der Blick auf andere, versuchend die dunkelsten Geheimnisse zu erfahren, das charmante Lächeln kaum zu deuten. Aufmerksam die Körperhaltung, dem Gesprächspartner zugetan und jede Bewegung fließend, grazil, wirkt fast wie einstudiert. Die blasse Haut ist makellos, bis auf zwei Narben, die eine, ein Geschenk seiner Mutter, über dem Auge, die andere bei seinem Schweifansatz. Er ist stets in teure Stoffe gehüllt, achtet auf seine Kleidungswahl, hüllt sich auch gerne in edle, lange Tücher. Trotz seiner teilweise sehr knappen Kleidung wirkt er alles andere als billig. Bevorzugt werden dunkle Farben, meist schwarz, mit goldenen Ketten.


𝔄ugenblick

Öfters auf dem Sprung zwischen den Hauptstädten, jedoch meist in Ul'dah anzutreffen. Weniger hat man ihn in bestimmten Kreisen angetroffen, dafür ist er öfters auf dem Marktplatz, scheint die Perlengasse zu meiden, sicherlich nicht unbegründet.


Divider 3


 

𝔄ugenblick

Das Haupt hoch erhoben, selbstsicher lächelnd und ein undeutbares Lächeln auf den Lippen. Höflich die Sprache, doch kryptisch die Aussagen achtet er darauf, dass nicht allzu viel über ihn bekannt wird. Passt ihm doch etwas nicht, so kann er auch so leise sein wie die Schatten, lieber andere für sich reden lassend. Mit einer ungesunden Empathie beschenkt wird es schwer die Gefühle vor dem feinfühligen Kater zu verschleiern, die eigene Körpersprache hat er perfektioniert und er weiß auf welche Zeichen er bei anderen achten muss. Auf neue Situationen eingehen fällt ihm leicht, er ist verträglicher als er auf den ersten Blick scheint. Die Neugierde ist beinahe ungesund, und hat er ein Ziel - er wird es verfolgen.


𝔖chattentänzer

Nachtbringer. Falter. Tänzer. Schwarz. Schatten. 



E͖̟͙̝̹͌͒̂̔͘ș̲̻̯͕̂́͋̚͝ ̻̱̟͚̖̂͂̃̀̌ĭ̘͓̖̦̭͐̈̓͗ŝ̨͖̥̯̜̈́͊̐̓t̨̥͈̤̺̍̊́̏͠ ̨̹̙̥̲̍̍͑͛̉n̨̧̡̺͍͊̊̅̚͝i͙̠̜̤͂͋̓̕͜͝c͙̹̳̩͕͛̀̽̍̕h̛͖̖̜͎̤̾̓͂̈́t̡̙̜̝̭̏̃̌͒́ ̧̢͚̺̱̊̌͋̕͠ǎ̮̯̜̏͌͛͊͜ͅl͖͙̬͖̼͊̅̂̇͌l̻̙͓͉̀̅͋̃̚͜e͍̘͎̹̬͒̈́̔͊̔s̨͍̠̘̩̿͌̒̑́ ̨̡̰̣̪̔̔̌͠͠G͚̭͇̜̝͛̔̈́̓͝ǫ̛̳͍̝̞̈́̊̑̿l͙̭̲̱̘͒̋͊̒́d̘̣͕̥̬͛̍̀̉̕,̭̙̦͈̤̂́͌͋̾ ̨̢̣͓̿͌͑͌̅ͅẅ̪̦̦͉̱́̐̎̆̈́à̡̧̬̲̈́̈́̃͝ͅs̰̝͔̠͍̍̊͛̏͑ ̫̪̺̱̖͊̑̓̉̐g̩̱̝͓̤͊̔̓̅͠l̖̣̤̼̥̀͑͌̎̿ä͙̼̗͈̮̊̓̃́͘n̲̭̯̪͍̅͛́̍͌z̧͙̫̜̣̄̆͒̓͘t̹̺̩͔̙̃̉͌̌̕.̜̺̖͓̟̇̓͐͘̚


Divider 4


 

𝔖ein

𝔅esitz


Ein Haus in den Kelchkuppen, was mittlerweile relativ bekannt ist. Unscheinbar von außen, der Garten gepflegt, scheint es nichts besonderes zu sein. Dennoch geht eine ganz eigentümliche Aura davon aus, passend zu der des Streuners. Ansonsten befinden sich unzählige dunkle und helle Stoffe in seinem Besitz, in die er sich immer mal wieder hüllt, vorzugsweise wenn es um einen Tanz geht.

𝔗aschen


- 2-3 kleine Phiolen die gefüllt sind mit wohlriechenden Flüssigkeiten.

- Mindestens 200 Gil. Nicht mehr so reich wie einst, aber noch immer wohlhabend.

- Seine goldene Kontaktperle, so gut wie immer in seinem Ohrring befestigt.

- Ein Buch, schlägt man es auf werden einem leere Seiten entgegen blicken.


Divider 5

 

𝔅egabung

Tanz

Seine ganze Haltung zeugt von jahrelangem Training, er ist ein Tänzer durch und durch. Sein Spezialgebiet dabei ist der Bauchtanz, mit fließenden Bewegungen und leise klingelnd bewegt er sich durch die Schatten - ekstatisch durch die Nacht.

Ätherfluss

Von der Statur deutlich erkennbar - er ist kein Kämpfer. Und das erstrebt er auch nicht im Geringsten. Wenn es zu einem Fall kommen sollte, so wird er sich auf seinen Äther verlassen, den man als feinfühlige Person spüren kann.

???

Die Pfade auf denen er sich bewegt sind verschleiert. Jedoch ist er nachts in Ul'dah oft anzutreffen womöglich, auf der Jagd nach Gold.

Lesen/Schreiben

Nichts alltägliches in der Welt, er scheint jedoch beides perfekt zu beherrschen, so sieht man ihn des öfteren mit einem Buch in den Händen irgendwo.


Divider 6


 

𝔅eziehungen


Blut

"Wie eine Motte im Licht..."

Rauhl Zhvan

Meine Welt, mein Schatten. Ich danke dir, und ich verfluche dich gleichzeitig. Weiche nicht mehr, ich bitte dich. Lass uns gemeinsam den Takt schlagen auf uralten Knochen, zu dem wir tanzen. Ich werde nicht verlieren, ich verspreche es dir.

Caszka

Macht es dir Spaß einfach wieder zu verschwinden? Ich sorge mich um dich. Aber du dich scheinbar nicht um mich, sonst würdest du bleiben. Ich will dir helfen - aber ich kann deinen Schatten nicht greifen. Ich sollte vergessen.

Das Blut

Tote Augen blicken blind in die Welt. Vermisst ihr mich in eurer ewigen Schwärze? Verzehrt ihr euch nach dieser Welt, in der ihr nicht mehr existiert? Ihr habt so viel zerstört. Ich hasse euch, aber... ich beherrsche eure Magie.

Schatten

"Niemals"

Quin

Fein sind die Stränge, die unsere Schicksale verbinden, von Nebel durchzogen der Weg, an dem sie uns entlang führen. Gold und Smaragd, verschleiert von Worten, umwoben von Sicherheit. Stirb dieses Mal nicht, ich will nicht trauern.





Fragmente

"Auf einen Walzer, meine Lieben?"

Khanh

Der letzte Tanz ist verflogen. Es ist lange her, dass die kalten Finger sich nach dem Wüstenrot gestreckt haben, und die dunklen Motten die aufgehende Sonne umspielten. Wieder aufgetaucht bist du, an einem Ort, an dem ich dich nicht erwartet hätte. Fahl bin ich geworden? Wenn du wüsstest... Danke.

Sheth

Gold trifft Rot, Rubine splittern, und die Scherben schneiden tief in das Fleisch. In welches Fleisch? In das deines Sein, oder in das meine? Lass uns tanzen, mein Lieber, uns verlieren in der ekstatischen Nacht, in der die Schatten über dich lachen werden. Du gehörst mir, übe schon einmal dein Knie zu beugen. Der Ball war nur der Anfang.

Nepherian

Alte Wunden schließen sich. Aber das Gold vergisst nicht. Ab und an, wenn ich alleine wandle denke ich zurück. Und ich weiß nicht, ob es Hass ist oder Sehnsucht, die mich voran treibt in diesen Momenten.

Anuhtep

"Ich habe Euch zu danken. Und ich bin neugierig und gespannt, welche Verzweigungen unsere Wege noch haben werden. Am Ende sind wir nicht allzu verschieden, nicht wahr? Denkt an mich, wenn Ihr Euren Pfad noch weiter beschreitet, vielleicht können die Schatten das ein oder andere Euch zu flüstern."

Neugierde

"Auf welcher Seite wandelt ihr?", ein schamloses Grinsen zierte seine Lippen.

Kurai

Dein Gold gleicht fast meinem. Welches Wesen versteckst du hinter deinem Schein? Oder ist der Schein zu hell um deinem tatsächlichen Wesen gerecht zu werden? Finden wir es raus.

Rhya'ir

"Ein Meister seiner Zunft? Ich warte auf das Gold, und lasse es reden anstatt meiner. Eine interessante Persönlichkeit, doch... Sagt mir, schillert Ihr wirklich so farbenfroh wie Ihr Euch gebt?"

Shanya

Hinfort ist alles was ich kannte. Ich kann dich nicht schützen, wenn du dich vor mir versteckst... Die Schwester die ich nie hatte, wo bist du? Bist du wirklich so tief gesunken? Langsam nehme ich dich nicht mehr ernst.

Nami

Stummes kleines Ding. Ob du noch immer in Ul'dah bettelst?

Gier

Aviel... Rukh'a... Egal wie du dich nennst, zeig mir mehr von deinen Liedern. Ich erlaube dir den Takt zu geben, aber das Lied webe ich, und für dich zählt das gleiche. Beuge dein Knie.

Bekannt

"Seid ihr Schatten ohne Charakter, oder Charakter ohne Schatten?"

Rabe

"Mehr. Nimmermehr. In Ordnung, wenn du nur deine Lippen verschlossen hälst. Sag, was belastet dein Sein?"

Sucht

"Dein Wesen ist mir ein Rätsel. Aber ich mag Rätsel."

Iri

"Kleines, lass uns tanzen. Deine Schritte werden dich federleicht weisen, flatter nur hinfort kleines Vögelchen."

Aiko

"Masken sollen helfen, das Wesen zu verschleiern. Du brauchst es nicht, vergiss das nicht."

Vorsicht

"Achtet auf die Schatten die ihr werft. Achtet auf die Schritte die ihr tut. Und bewegt euch im Licht."

Azazel

"Nicht lange währte unsere Bekanntschaft, aber ich kann dennoch sagen - hab Acht. Verbrenn dich nicht an den Spielchen die du spielst, mir scheint nämlich du bist gut darin dich zu verschätzen mit deinen Worten, und dich zu schnell um dich zu drehen, als dass dein eigener Tanz dir Luft lassen würde. Mein Bruder hat schon recht mit dem, was er sagte."

Fort

"Staub zu Staub."

Köter

Es wird Zeit. Ich habe aufgegeben.


Divider 1


 

𝔊etuschel

𝔊eläufig

»Ich habe ihn in der Thaumaturgengilde rum lungern sehen... Er hat nach Büchern gefragt, die sich mit Flüchen befassen...«

»Ein Tänzer auf einigen Festen auf dem Markt. Ein guter Tänzer, weiß definitiv seinen Körper zu bewegen.«

»Sein Haus ist immer so voll... Hat er ein Obdachlosenheim eröffnet?«

»Seit neustem lungert er noch viel mehr in der Gosse rum als sonst... Irgendwas stimmt da nicht.«

»Die Gestalten mit denen er sich trifft... Sie passen nicht zu ihm.«


ℜar

»Es heißt, er sei von Adel...«

»Sein Äther wirkt... verdorben. Stimmen soll er hören hin und wieder und er redet wirre Scheiße ab und an...«

»Hat mit jemandem über Blut und Rituale geredet... Wollte wohl was erfahren.«

»Ein Diebespaar mit seinem Bruder. Wie hieß er... Rauhl?«

𝔗anzende 𝔉alter
[vor Benutzung bitte fragen! ♥ ]

»Eine Hure, die sich durch den Adel vögelt, eh?«

»Bekannt wie ein bunter Hund da oben. Ab und zu auch in der Gosse unterwegs, und er weiß~ ziemlich gut, was er macht. Dezent und teuer, aber lohnt sich.«

»Gehört dem Hause Salibhat. Nun... Zumindest hat er das mal gesagt.«


Divider 2

 







Erreichbar:
- Kaan Caero [main]
- /tell
- Discord unter Skye#4655 ♥


Divider 5

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.