FANDOM








𝔐omentan



Das Schandmaul grinst wieder. Die lĂ€nger gewordenen Haare sind in einem kurzen Zopf verstaut, die Maske abgelegt und mit einem provokativen und selbstgefĂ€lligen Ausdruck, den man ihm am liebsten von den Lippen prĂŒgeln wĂŒrde, wandelt er wieder durch die Straßen. Anscheinend hat es auch jemand versucht, seine Lippe ist aufgeschlagen, mit einigen Stichen genĂ€ht. Er wirkt offener. Ist was geschehen, oder wo kommt seine gute Laune her? 




𝔈r


FĂŒr einen Miqo'te sehr groß fĂ€llt jedoch sofort auf, dass etwas nicht mit ihm stimmt. Seine helle Haut macht fast seinen schneeweißen Haaren Konkurrenz, die hellen roten Augen sind die einzige Farbe auf seinem sonst farblosen Körper.

Er ist trainiert, wenn auch vielleicht ein wenig zu schmal. Narben zieren den gesamten Körper des jungen Katers, der nicht Àlter als 22 ist. Arme und HÀnde verbirgt er entweder mit Bandagen oder Handschuhen vor neugierigen Blicken. Generell wird man ihn wahrscheinlich so gut wie immer in langÀrmeligen Sachen sehen. Sein Hals wird ebenfalls verdeckt, und so kann es schon vorkommen, dass er in Hitze absolut unausstehlich wird.

Seine Kleidung ist schwarz, und meistens bedeckt er sein Gesicht, so gut wie immer seine Augen, mit einem Tuch, einer Maske, oder einem Helm. Er wird ungerne gesehen; und vor allem erkannt. Das fĂŒhrt meistens dazu, dass er ziemlich abweisend wirkt, was durch seine Mimik, falls er sich einmal nicht verschleiert, nicht gerade besser gemacht wird. Er zieht sie lediglich ab, wenn er sich komplett sicher fĂŒhlt. Wahrscheinlich also eher wenn er alleine ist.

Khaienbubu




ïŒ‚đ”„sche zu 𝔄sche



Mfhaihai

Verschlossen

Die Mauer ist gezogen, er sitzt in einem Turm und wird sich hĂŒten aus diesem so schnell rauszukommen, er behandelt jeden von Oben herab. Er lĂ€sst so gut wie niemanden an sich ran. Und wenn man die Mauer einreißen will - Das dauert.

Aggressiv

Er ist viel zu leicht zu provozieren und schlÀgt zu schnell zu. Er ist nachtragend und hat Vorurteile. Man könnte meinen er ist gerne alleine, so wie er andere teilweise behandelt. Er misstraut jedem den er trifft und will auf keinen Fall angefasst werden; wenn doch, wird er mit seiner Waffe antworten.

VulgÀr

Ein Schandmaul. Dumme und unangebrachte Witze und eine Ausdrucksweise, die nicht jedem gefallen wird. Er sagt offen heraus was er denkt und was er von anderen Leuten hÀlt. Damit eckt er meist an.

... Unsicher?

Unter seiner Maske ist viel mehr zu sehen als er preis gibt, er ist alles andere als dumm. Aber um das zu sehen... Geduld ist gefragt.




𝔅esitz


Er ist so gut wie immer pleite, hĂ€lt sich gerade so ĂŒber Wasser mit den AuftrĂ€gen, die er in den StĂ€dten und Dörfern annimmt.

Er lebt bei Nepheria im Haus, wo er auch einige BĂŒcher besitzt, die sich grĂ¶ĂŸtenteils mit Drachen befassen. Auch eine Violine und ein Piano findet man dort, jedoch hinter verschlossenen TĂŒren.



𝔇abei


  • Verschiedene TĂŒcher und Masken mit denen er sein Gesicht verschleiern kann

  • Ein paar wenige Gil

  • Zwei Dolche und immer seinen Speer

  • Verschiedene kleine SĂ€ckchen mit wahrscheinlich berauschendem Inhalt

  • Etwas zum ZĂŒndeln





Schneee




𝔗alente


Kampf

"Knie und flehe um dein kleines dreckiges Leben."

FĂŒr den Kampf geboren - seine Welt.

Das schmale Äußere trĂŒgt. Den Speerkampf hat Khaien nahezu perfektioniert. Zumindest in seiner Welt. Er verfolgt keinen besonderen Stil, schlĂ€gt einfach drauf. Seine ZĂ€hne sind dabei genauso oft seine Waffen wie seine HĂ€nde, bereit Fleisch zu reißen. Und er kĂ€mpft gerne. Denn kĂ€mpfen lenkt ab.

Erste Hilfe

"Friss oder stirb."

Allgemein könnte man es auch 'Überleben' nennen. Durch seine UnfĂ€higkeit zur Heilmagie, und seinem Misstrauen jedem lebenden Wesen gegenĂŒber, hat er zumindest die Grundlagen ĂŒber KrĂ€uter und Wundbehandlung gelernt. Er ist in der Lage Schmerzmittel, Desinfektionsmittel oder Ă€hnliches aus KrĂ€utern herzustellen und somit Wunden, wie auch leichte Krankheiten zu behandeln. Ob man das allerdings will... Ist die andere Frage.

Ätherfluss

"..."

Er ist unfĂ€hig Magie zu benutzen. Fasziniert hat ihn das alles jedoch seit er denken kann, er hegt großes Interesse fĂŒr dieses Thema, aber kommt auch ohne sehr gut zurecht.

Musik

"Nein."

Trotz der sehr harten Aussprache und dem stark rollenden R hat er eine angenehme Singstimme. Er scheint in seiner Jugend professionellen Gesangs- und Musikunterricht genossen zu haben. Jedoch wird er sich hĂŒten vor Zuhörern seine Stimme zu erheben, summt, oder singt, nur leise vor sich her wenn er sich sicher und alleine fĂŒhlt. Und dies dann auch meist in einer fremden Zunge. Lieder, von denen er selbst nicht einmal weiß was sie bedeuten.

Sozialverhalten

"Meine Welt. Also auch meine Regeln."

Es fĂ€llt ihm schwer neue Kontakte zu knĂŒpfen. Und das ist noch untertrieben. Aufgrund seiner auf den ersten Blick kalten Art wenn man ihm fremd ist, der doch recht vulgĂ€ren Ausdrucksweise und dem Fakt, dass er ĂŒber Leichen gehen wĂŒrde um sein Ziel zu erreichen, ist er normalerweise nicht der Liebling der Leute, und er wird wahrscheinlich auch nicht derjenige sein, der auf Leute zugeht. Es scheint, als hĂ€tte er weder Scham noch Moral und geschweige denn ein Gewissen.




𝔅eziehungen


Blut


"Doch je tiefer ich grabe, so sehr ich nach ihm suche, den Weg zu Dir, ich finde ihn nicht."



â€ș Zayn

"Die Flammen konnten dir wohl nicht viel. Gut. Auf ein neues, Bruder."

â€șZara

"Du bist frei. Lern es."

Flammen

"Die Netze sind gesponnen, mir kann nichts mehr passieren. Denn Deine Hand hat meine Haut berĂŒhrt."



Funken

"Und wenn Ihr vergeht- So vergehe ich mit."



â€ș Nepheria Vey

"Du bist geduldig. Ich werde nicht noch einmal gehen."

Glut

"Wer seid ihr, dass ihr denkt, ihr seid wichtig?"



â€ș Grim

"Dein Blut schmeckt sĂŒĂŸ."

â€ș Welpchen

"Ein guter Kampf, ein hitziges GemĂŒt. GefĂ€llst mir, Kleines."

â€ș Shanya

"Du weißt, wo du mich findest. Wenn du 'nen Job hast, meld dich. Und... Danke."

â€ș Y'khjasa Bhen

"Ich... Bin nicht verloren. Aber du bist vertraut. Irgenwie. Anders, aber doch gleich."

â€ș Naoh'a Sinoris

"Euer Tun... Fasziniert mich.."

â€ș Seraj

"Ach, Vögelchen... Schicksal, mh?"

â€ș Funke

"Asche zu Asche, Funke. Bis zum nÀchsten Mal."


Asche

Und es war der Moment, in dem er sich vornahm die Gesichter der vorbeihuschenden Gestalten nicht nÀher anzuschauen. Sie vergingen sowieso wie Flammen im Wind.



â€ș K'yandih Yaruh

"Lebst und lÀsst dich schlagen, Kleine. Aber ob's zum Söldnern reicht?"

â€ș Junge

"Wir sind beide nichts besonderes, Kind."

â€ș Tiger

"Dein FlĂŒstern ist nichts im Vergleich zu dem Feuer, was ich kenne.~"

â€ș MĂ€dchen

"Ich hab dich nicht skalpiert, also hör auf zu flennen. Meine Fresse."

â€ș Chah

"Man sieht sich immer zweimal."

â€ș Ansil Marayas

"Vielleicht ist es besser so, dass sich die Wege trennten, Ratte. Ich hÀtte dir eh nur eine rein geschlagen, immer und immer wieder."

â€ș Y'ehn Tia

"Warst nicht ĂŒbel. Warst."

â€ș Mortimer Wittgenstein

"Ich habe immer noch viele Fragen. Aber wer weiß ob du ĂŒberhaupt noch lebst."

â€ș Naemi Khalu

"Ich werde mich nicht ausziehen, nur weil du das willst, Weib..."



Staub

Die WĂŒrfel waren gefallen, das Spiel vorbei. Er sagte nichts - und damit alles.




Albtraum

Schweigen. Nichts rĂŒhrte sich, der Ausdruck starr.



â€ș Er

"Du wirst niemals tot sein, solange ich lebe, mh?"



𝔉lĂŒstern


GelÀufig

»Immer an der Seite von dem Hyur. Sein Sklave, hab ich mal gehört.«

»Söldner. Gib dem Kerl Gil, und er macht alles.«

»Öfters in abgewrackten Gassen unterwegs, ab und an mit Gil, ab und an mit Waffen...«

»Immer in seiner Lederkluft, selbst in Thanalan. Dass der nicht erstickt da drin...«

»Redet oft von Feuer und Speeren... Keine sonderlich hochwertige Gesellschaft.«

»Aggressiv bis zum Geht nicht mehr. Hat mir mal die Nase gebrochen, nur weil ich ihn schief angesehen habe.«


Rar

»Ishgard nieder brennen. Ha, das ich nicht lache.«

»Hasst Elezen wohl aufs Blut. Hab mal beobachtet wie er einen einfach abgestochen hat, der 'nen Auftrag fĂŒr ihn hatte.«


Verbrannte Worte
[vor Benutzung bitte fragen! ♄ ]

»Verbrannt soll er sie haben, alle zusammen. Seinen Verstand? Der's schon lang nicht mehr klar im Kopf.«

»Soll mal das Haustierchen vom Haus Dailemont gewesen sein.«

»Ein Sklave bleibt immer ein Sklave.«

»'Asche zu Asche' willst wissen, warum der das immer brabbelt? Denk scharf nach, der Großbrand in Ishgard...«



𝔐eta





Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebĂŒhrenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfĂŒgbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

ZufÀlliges Wiki