FANDOM



Allgemein

Ersteller des Gerüchts Bearbeiten

Schwarze Zeder

Kontaktpersonen Bearbeiten

Schwarze Zeder ,Savanas Mondfalke ,Ciel Zennah ,eventuell Mitglieder des Mhigischen Widerstandes ,sowie hochrangige Gelbjacken ,Mitglieder der Legion schweigen eisern zu dieser Thematik

Erstellungsdatum Bearbeiten

8.12.

Aktualisierungsdatum Bearbeiten

20.4.


IC Informationen

Ort des Gerüchts / der Verbreitung Bearbeiten

Limsa Lominsa ,Kelchkuppe Uldah

Kriterien, um das Gerücht kennen zu können Bearbeiten

Es dürfte sich in Limsa unter der Hand verbreitet haben und somit vielen ortsansässigen Personen zu Ohren gekommen sein. Einige Zeugen sind in der Kelchkuppe ansässig und somit dürfte auch dort einiges an Gerüchten im Umlauf sein. In Uldah machen Gerüchte um die Witwenmacherin von jeher die Runde.

Wichtig: Aufgrund von Diskretion wurden die Zeitungsblätter vermutlich darauf hingewiesen über diese Tat NICHT zu berichten. Ob sie sich daran halten...


Das Gerücht

Nur lesen, sollten die Kriterien unter IC Informationen auf euch zutreffen.

Mysteriöse Killerin als legendäre Witwenmacherin enttarnt.
Am Morgen des 3.12. (ggf das Ingame Datum nachtragen ,sry dafür) ,wurden im Zentralen La Noscea ,grausam zugerichtete Leichen entdeckt.

Am darauffolgenden Abend wurde eine in Minenarbeiterkluft gekleidete Frau gesichtet die einen großen Jutesack mit sich führte ,sowie eine Spitzhacke mit eindeutigen Kampfspuren. Fahndung und intensive Suche seitens der Staatlichen Gesellschaften blieben erfolglos.

In der folgenden Nacht kam es am Hafen des Nebendorfs zu einem Zwischenfall an dem zwei Zivilisten sowie die gesuchte Person beteiligt waren. Ein Zivilist wurde hierbei lebensbedrohlich verletzt. Die Folgenden Befragungen ließen nur einen Schluß zu: Die Witwenmacherin war in Limsa Lominsa und ist weit mehr als nur ein Mhigisches Ammenmärchen.

Die letzten Wochen wurden verstärkte Aktivitäten der Gelbjacken innerhalb des Dorf des Nebels und der Limsaer Stadtgrenze beobachtet. Der Grund hierfür blieb lange im Dunkeln und ist selbst jetzt lediglich mehr Gerücht wie klarer Fakt. Anscheinend wurden mehrere Händler und Schmuggler tot aufgefunden. Die hohe Präsenz der Gelbjacken lässt vermuten das mit weiteren Toten zu rechnen ist und die öffentliche Sicherheit den Verantwortlichen gefährdet erscheint. Der Begriff Witwenmacherin wird in den Gassen und Tavernen nun auch wieder öfter vernommen ,obwohl (noch) nichts Offizielles zu den Todesfällen bekanntgegeben wurde. Als bestätigt gilt jedoch: das die meisten der Toten ,keine einfachen Händler ,sondern versierte Spezialisten mit weitreichenden Beziehungen bis in die entlegensten Winkel Eorzeas waren die über Leibwächter und hohe Sicherheitsvorkehrungen verfügten und dennoch alle ihren Tod fanden.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki