FANDOM




Der Wolf genoss die Schreie des Jungen und das Splittern seiner Knochen. Das Lamm war ihm gefolgt und lachte bei diesem Anblick. Der Wolf drehte sich um und fragte, mehr knurrend als sprechend: „Ist das Musik, Lamm?“ „Für dich ist es das“, antwortete es.


Lkj

"𝔖𝔠𝔥𝔞𝔲 𝔪𝔦𝔠𝔥 𝔞𝔫."

„Ist das ansteckend?!“, japste sie und deutete ungeniert auf das Gesicht des Miqo'te, in welchem sich an Wangen, den Schläfen und seitlich des Kinns gerötete Stellen wiederfinden, die nach Ausschlag oder Allergie schreien. Doch wirken sie nicht akut, eher lange abgeheilt und immer wieder aufgekratzt. Gleiche Flecken findet man bei Betrachtung des freien Oberkörpers an Schultern, Wirbelsäule und den Oberarmen, dort jedoch blasser. Kann man den Blick von jenen Stellen lösen tastet er vielleicht über die weißen, mandelförmigen Augen und die lauernd geschmälerten Pupillen – vielleicht über das graubraune Haar, welches ohne wirkliche Frisur eher einem ungezähmten Mopp ähnelt. Vielleicht aber auch über den Körperbau; nicht schlacksig oder zerbrechlich. Dass er kein Krieger mit Gewicht ist, wird jedem auffallen, doch lassen die fein definierten Muskeln genügend Raum für Interpretation – untrainiert sieht anders aus. Im Ganzen macht er trotz der eher mäßigen Körpergröße nicht den Eindruck, als würde er sich einschüchtern lassen oder Kämpfen aus dem Weg gehen. Sollte man freie Sicht auf sein rechtes Handgelenk haben, wird man dort eingekerbt in die Haut Buchstaben erkennen: ❛𝓘𝔫-𝔣𝔦𝔥-𝔫𝔥𝔞❜


"𝔐𝔢𝔦𝔫 𝔅𝔢𝔰𝔦𝔱𝔷."


❛𝔇𝔞𝔯𝑦𝔫𝔴𝔢𝔥𝔯.❜

»Ein Bogen aus einfachem Holz, Federn und Sehnen. Er ist abgegriffen, weist einige Macken und Kerben auf. ❛Bihk'et mhas nhat❜ ist am Griff in's Holz geschnitzt.

❛𝔖𝔦𝔫𝔱𝔣𝔩𝔲𝔱.❜

»Ein Bogen, gefertigt aus beinahe weißem - und beinahe schwarzem Holz. Verziert mit etlichen Ketten und Federn an der Spitze, während das untere Ende einer Speerspitze gleicht. Ab und ab huscht ein ätherisches Schimmern über einige eingekerbte Runen. Zwischen diesen sind wie auf vielem anderen Besitz des Katers Worte oder Silben eingraviert. ❛Inkh iadh nalh. Bihk'et mhas nhat. Srav'et mhas nhat.

❛𝔐𝔦𝔫𝔞𝔢𝔱𝔱𝔢.❜

»Eine Kräutersichel, die eine recht teure Klinge zu besitzen scheint. ❛Aihv ahm ihk❜ ist am Griff in's Holz geschnitzt.

❛𝔑𝔞𝔡𝔢𝔩 & 𝔉𝔞𝔡𝔢𝔫.❜

»Selten sieht man den Kater ohne diesen ganz bestimmten Leinenbeutel, aus dem es ab und an gläsern klirrt. Im Innern eine Phiole und eine Lederschatulle, in der sich handbearbeitete Vogelknochen befinden, aus denen man kleine Nadeln gebastelt hatte. Ebenso findet man dort Fäden. Die Phiole ist mit einer Aufschrift versehen. ❛Khaesun❜.

❛𝔎𝔢𝔱𝔱𝔢.❜

»Um den Hals, meist unterm Stoff seiner Kleidung getragen, hängt eine Kette mit einem mandelförmigen Stein.

❛𝔊𝔢𝔥𝔢𝔦𝔪𝔫𝔦𝔰𝔰𝔢.❜

»Ein kleiner, fest zugeschnürter Lederbeutel baumelt am Gurt um die Hüfte. Der Inhalt ist wohl kaum jemandem bekannt, doch rasselt und klackert es nicht selten aus diesem Beutel. Er ist mit Druckstellen beschriftet. ❛Damagh iakh fir samuthk iakh fir.

❛𝔇𝔢𝔦𝔫.❜

»Um den Hals des Katers liegt in dunklem Leder ein Halsband. Vorn prangt ein Anhänger, rund, ähnlich einem kleinen Käfig in welchem man einen sacht glimmenden Ätherkristall gefangen hält.


"𝔐𝔢𝔦𝔫 𝔎𝔬̈𝔫𝔫𝔢𝔫."


𝔍𝔞𝔤𝔡. ◾◾◾◾◾

»Nicht nur, um zu Überleben. Die Jagd ist eine tief verankerte Leidenschaft - die sich nicht selten auf die blinde Jagd Gleichgesinnter ausbreitet, von denen er nur zu gerne kleine Trophäen sammelt~

𝔎𝔞𝔪𝔭𝔣. ◾◾◾◾◽

»Sowohl mit dem Bogen als auch mit einer Kräutersichel bewaffnet weiß der grauhaarige Kater sich wunderbar zu wehren - wenn nicht sogar er derjenige ist, der die Waffen zuerst zieht. Obgleich die kleine Sichel häufiger mitgenommen wird, sagt man noch keiner seiner Pfeile hätte das Ziel verfehlt - und bevorzugt wird in; oder zwischen die Augen gezielt. Woran es mangelt ist die Defensive.

𝔄𝔩𝔩𝔱𝔞𝔤. ◾◾◽◽◽

»Der Alltag ist ein vielseitiges Thema. Während er liebend gerne einen Tee kocht, sollte man ihn vom Kochen jeglicher Speisen grundsätzlich abhalten. Auch für penible Sauberkeit oder Ordnung wird man ihn wohl nie auszeichnen.

𝔊𝔢𝔰𝔢𝔩𝔩𝔰𝔠𝔥𝔞𝔣𝔱. ◾◾◽◽◽

»Knurrig, unfreundlich und ein Spielverderber - so werden die meisten ihn in Erinnerung halten, wenn sie ihn flüchtig kennen lernen. Ein falsches Wort reicht zumeist schon, um sich bei ihm in's Aus zu schießen und selten zögert er, das zu zeigen; manchmal mit Worten, manchmal mit Gewalt. Überprotektiv gegenüber seinem Bruder und kommenden Bekanntschaften, die ihm als wichtig gelten könnten sollte man sich hüten, diesen gegenüber falsch zu handeln - die Waffen sind nie weit entfernt.

𝔄̈𝔱𝔥𝔢𝔯𝔫𝔲𝔱𝔷𝔲𝔫𝔤. ◾◾◾◽◽

»Zwar besitzt der Kater für jene, die 'sehen' nicht ausreichendes Ätherpotential, um zu Wirken, doch wirkt es nicht, als wäre er unbewandert. Eine fast schon seltsame Aura wabert in den Äthersträngen, als würden sie gebraucht werden, um etwas zu halten.

𝔉𝔩𝔬𝔯𝔞/𝔉𝔞𝔲𝔫𝔞. ◾◾◾◾◽

»Fast kein Kraut der Welt ist ihm ein Unbekanntes. Die Verwendung der einzelnen Pflanzen, die heilenden und die giftigen - eine Kräuterfibel braucht er definitiv nicht. Auch das Verarbeiten von Beute ist kein ungekonntes Handwerk. Felle, Häute und Sehnen, Knochen und Fleisch; ein Jägerwissen.


"𝓘𝔥𝔯 𝓡𝔢𝔡𝔢𝔫."

„Ruhig. Es war noch nie ruhig. Sie haben sich ihre Mäuler über mich zerrissen. 'Er hat die Nachbarstochter belästigt!', 'Er ist nicht gut für seinen Bruder!' Das habe ich alles schon einmal gehört. Also nur zu, verbreite noch mehr Lügen.“

align=center; font-family: Calibri; hyphens: auto; width: 75%; text-align: justify; margin-left: auto; margin-right: auto; font-size:12px" |
„Der missratene Sohn Chihras. Kann' den Alten gut verstehn, den würd' ich auch nirgendwo mit hinnehmen. Hat nich' nur einmal Tiere von unserem Hof geschossen.“

„Nachts auf den Feldern unterwegs gewesen, manchmal mit Kerzen. Komischer Jung'.“

„Die Chihras haben zwei Söhne?“

Erschossen! Ja, wirklich, er hat einfach geschossen!“

„Fabel, mh? Hat also doch was aus den Lehren seiner Alten gemacht.“

„Furchtlos.“

„So wirklich allein ist er nie, oder? Entweder ist sein Bruder dabei oder er spricht mit.. sich selbst.“

„Ich glaub', da ist ein Kerl hinter denen her.“

𝔉𝔯𝔢𝔲𝔫𝔡 𝔲𝔫𝔡 𝔉𝔢𝔦𝔫𝔡


Lamm und Wolf.

❛Unzertrennlich.❜      Reshi Chihra

❛𝔅𝔢𝑘𝔥❜
Zwischen Namen, Gesichtern und Geschichten. Irgendwo, tief unter Zeit, Geschehen und Zeichen. Vorbei an Unendlichkeit, Utopie und Allwissen. Hinter Schicksal, Leben und Tod – was ist übrig? Einundzwanzig Gramm in einem ewigen Kreislauf. Der Jäger, dessen gesamte temporäre Existenz auf diesen einen Moment geschmiedet wurde; die die Beute in ein endloses Nichts schickt. Der Jäger, der sich in Zwei schlug, um nie wieder alleine zu sein. Das neue Leben willkommen zu heißen, bedeutete allerdings auch, dessen Tod zu akzeptieren, denn nicht einmal jenes sollte für die Ewigkeit sein. Zweiundvierzig Gramm waren es nun, die im dunklen Reich auf die Jagd gingen. Die eine Hälfte für den Tod, die andere für das Leben. Sie waren Gegenteile, doch ohne den anderen waren sie nicht vollständig, ganz gleich in welcher Hinsicht sie sich betrachteten. Der Tod und das Leben, ein Wolf und ein Lamm.


Wolfundlammdone

Andere Wesen schlichen durch ihre Jagdgründe, durchquerten sie und wurden aus der Ferne beobachtet. Kamen sie dem Lamm zu nah, waren sie dem endlosen Nichts geweiht – doch wagten sie sich mehr, als das; schadeten sie dem Lamm oder versuchten es zurück zu seiner Herde zu führen, so waren sie weitaus schlimmerem ausgesetzt, als dem schlichten Verschwinden. Niemals endenden Schmerzen, Folter und grauenvoller Pein. Es war sein Lamm – einzig und allein seines. Seine andere Hälfte – das Leben zu seinem Tod.

Fragment

❛In Ketten.❜   Zwei   

❛„Tief in uns.“ Sieht so aus, als hättest du viel von mir gelernt, kleines Monster.❜

In Ordnung

     Nuka
❛𝔖𝔲𝔥𝔳❜
So ganz auf einem Zweig ist man noch nicht mit dem Jungen, doch nimmt er sich die Worte seines Bruders über ihn zu Herzen - außerdem ist der Kater offensichtlich in der Lage, ihnen etwas zu ermöglichen.

     Nih'to Sherun

❛𝔏𝔦'𝑘𝔥𝔯𝔞❜
Ein Mann, der etwas von seiner Arbeit und deren Gebiet versteht. Er ist gebildet und anständig, kein Grund, sich um ihn Sorgen zu machen, wenn er in der Nähe ist. Vielleicht wird man noch einiges von ihm lernen können.

Geduldet

     Allan Ainsworth

❛Vielleicht ist er bald ein Geschäftspartner.❜

     Micaiah Larin

❛Eine unheimlich gute Seele.❜

     Richard Sheatoud

❛Doktor. Eine falsche Bewegung und Halone wird einen Feind haben.❜

     Alita Fugetsu

❛Magitek, huh.❜

     Kimi'to Benhgio

❛Undeutbar.❜

     Mhasi Tyak

❛In mancher Hinsicht vernünftig. Gut, zu wissen.❜

     Ryan Ainsworth

❛Hat zwei Kinder und weiß nicht, was Kondome sind. Passt ja.❜

     Chah Nocturne

❛Vermutlich der Schlüssel zu einer Bibliothek für Ren. Außerdem würde man ihn gerne töten.❜

     Anuhtep Re (P'jazir Tia)

❛𝔑𝔦𝔪𝔥'𝔞𝔱❜
Ein Mann, ein Geist und ein Wort.

     Hedda Roagi

❛Ein Mädchen, würdig geschlagen zu werden. (Das ist gut. Wirklich.)❜

     Haru Noami

❛Feigling, eh?❜

     Tien

❛Thauma.. Trauma.. Äther. Er weiß viel darüber. Und er ist schreckhafter, als Ren!❜

Gehasst

x Er.

"Ich weiß, was du willst. Bekommen wirst du's nicht."







Fwfqf

„Noch einmal.“ Der Wolf leckte den letzten Lebenstropfen des Jünglings von seinen Reißzähnen. „Ich will noch einmal jagen, kleines Lamm.“ „Es wird immer Opfer geben“, flüsterte es. „Bis zu dem Tag, an dem es nur noch uns geben wird.“ „Wirst du dann vor mir fliehen?“ Das Lamm wandte sich wieder der Schlacht zu. „Ich würde niemals vor dir fliehen, großer Wolf.“


Fabel

Jeder von uns hat den Wunsch ein bisschen einzigartig zu sein. Ich möchte deswegen darum bitten vorher zu fragen bevor man sich an Wikistruktur und Codes anderer Leute bedient. Hilfe zu Code- und Bildbearbeitungen gebe ich immer gern! ♥ -mfg mad!

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki