FANDOM




Einleitung
 Freya ging langsam über das Deck, eine Hand glitt fast zärtlich über die Reling. Die Soleil Royal glitt majestätisch über das Meer, der Wind blähte die Segel.

Das stolze Schiff wendete sich dem nächsten Hafen zu, den Bauch voller Fracht. Sie liess den Blick über das Deck wandern. Dort einige Matrosen beim Kartenspiel, und dahinter war ein Matrose beim Taue aufschiessen. Ihr Freund Byrtdaeg sah sie und zwinkerte ihr zu.

Sie lächelte zurück und trat zum Bug. Freya schloss die Augen und genoss das Gefühl als der Wind mit ihren Haaren spielte.

Sie war zuhause.....



Aussehen

Freya trägt das dichte Haar meist offen. Die Haare sind rot-violett in verschiedenen Färbungen und rahmen ihr offen und etwas naiv erscheinendes Gesicht ein. Sie ist etwas schüchtern und zurückhaltend, kann aber schnell aufbrausend sein, wenn sie den Eindruck hat, man nehme sie nicht für voll. Ansonsten ist sie stets freundlich und zuvorkommend. Sie arbeitet als Ausguck auf einem Handelsschiff und ihr Traum ist es, irgendwann einmal Kapitän eines eigenen Schiffes zu sein.Nach einer langen Beurlaubung kehrt sie an Bord des Schiffes zurück, wo die Beförderung zum Offizier auf sie wartete. Ihre Kleidung an Land ist meist dem Wetter angepasst, bei Sonne aber gern etwas luftiger. Meistens ist sie recht feminin und damenhaft gekleidet, so trägt sie oft Kleider und Röcke.

Sollte man Freya im Bikini sehen, wäre wohl eine gezackte, frische und relativ lange Narbe an der linken Körperseite in Höhe der Rippenbögen zu sehen, die von einem Kampf mit einem Amaljaa herrührt.

Ab und zu wird Freya jetzt auch in der Öffentlichkeit mit einer Brille gesehen. Bis jetzt brauchte sie diese nur zum Lesen, und Freya geniert sich etwas. "Eine Goldtatze mit Brille. Wo gibt es denn so etwas?"


Besitz

Meist führt sie ein Buch mit sich und eine kleine Reisetasche, die am Gürtel befestigt ist.

Inhalt der Taschen

  • Geld (Menge nicht bekannt)
  • Regenmantel
  • Brille


Verhalten
  • Freundlich
  • Zurückhaltend
  • Offen
  • Hilfsbereit
  • spielt oft unbewusst mit ihrem Stert (kneten, streicheln, drücken)
  • Trotzdem sie keine Stammes-Miqo`te ist, hält sie nicht viel von Tia. Sie hält sie für zu weich.


Fähigkeiten
  • Kennt sich gut mit der Schiffahrt aus
  • Arbeitet als Offizier (Ausguck) auf dem Handelsschiff "Soleil Royal"


Beziehungen
Familie
  • Mutter - Sarah Warmherz
  • Vater - Rhodan Warmherz
  • M'ari Pan - Eine ca. 15jährige obdachlose Miqo`te die von der Lebensgefährtin gefunden und mitgenommen wurde. Jhiva und Freya haben mittlerweile dafür gesorgt das Ari bei den Hermetikern ausgebildet wird. Die beiden haben die Adoption beantragt, und somit trägt Ari nun den Nachnamen der Goldtatze: Warmherz. Freya ist sehr glücklich darüber.
Freunde
Kameraden / Bekannte
Feinde / Ungemocht
  • Jhiva Warmherz - Von der "ungemochten Weiberheldin" zur Bekannten, über Freundin zur besten Freundin geworden, wurde aus Freundschaft Liebe. Seit dem 19.03.2016 waren die beiden glücklich verheiratet. Jhiva Warmherz trennte sich allerdings von Freya. Freya entwickelt seit kurzer Zeit eine heftige Abneigung und Wut gegen die Lügen verbreitende Mondstreunerin.
  • Paz Ashkii - arroganter, ungehobelter Miqo`te
  • Treas'e Aelanoir
  • Reo Luvia
  • Janremi Valtin - Mann, der sich Freyas Meinung nach viel zu sehr für Ari interessiert
  • Ciell Zennah - Wenn Freya schon Worte wie "Zimtzicke" und "Biest" benutzt, weiss man, wie sehr die Goldtatze die Chefin der ewigen Jungfer mag.


Wer ist eigentlich Freya Warmherz?
Freya wurde vor ungefähr 23 Jahren in einem Dörfchen in der Nähe von Limsa Lominsa geboren. Fragt man sie nach ihrem Geburtsort wird sie jedoch ohne zu zögern Limsa Lominsa nennen, denn sie möchte nicht als provinziell gelten. Freya ist zwar eine Goldtatze, aber dennoch keine Stammeskatze. Ihr Ur-Grossvater, ein Tia, entschloss sich damals nicht nur seinem Stamm, sondern auch dem gesamten Stammesleben zu entsagen und liess sich von diesem Zeitpunkt nur noch bei seinem Vornamen nennen. Er war ein sehr mildtätiger Mann, und half gerne und viel. Das sorgte dafür das er als "Der Warmherzige" bekannt wurde. Irgendwann änderte sich das zu Warmherz und er akzeptierte diesen Namen als seinen Nachnamen, den er auch vererbte. Die ganze Familie betrachtet diesen Nachnamen als Segen und auch als Pflicht. Das heisst bis in die heutige Zeit versuchen die Familienmitglieder diesem Namen Rechnung zu tragen und ihm gerecht zu werden, so natürlich auch Freya. Ebenso wie der Nachname scheint sich auch der Beruf des Ur-Grossvaters durchzusetzen. Er war Fischer, sein Sohn und schliesslich auch Freyas Vater gingen und gehen dem selben Beruf nach. Freyas Vater heisst Rhodan und ihre Mutter Sarah. Sie ist das einzige Kind der beiden und der Vater wirkte etwas enttäuscht bei der Geburt, hätte er sich doch einen Sohn gewünscht, der das Fischergeschäft übernommen hätte. Er liess sich das allerdings nie anmerken, und nahm Freya oft und gern mit hinaus auf seine Touren. Kein Wunder, das auch Freya eine grosse Affinität zum Meer entwickelte, allerdings dachte sie bereits als Kind in etwas grösseren Dimensionen. "Papa, wenn ich gross bin werde ich Kapitän auf meinem eigenen Schiff. Hörst du, Papa?" Der Vater lächelte dann immer und strich der Tochter über den violetten Haarschopf. "Du kannst alles werden, wenn du nur wirklich daran glaubst!", pflegte er stets zu antworten. So verwunderte es nicht, das die kleine Miqo`te sich immer stärker für die Seefahrt und die Schiffe zu interessieren begann. Sie machte ausgedehnte Ausflüge und verbrachte ganze Tage in den Häfen und den Docks von Limsa Lominsa, wo sie bald überall bekannt und beliebt war. Sie lernte als sie fünfzehn Jahre alt war ihren ersten Freund kennen, einen jungen Hyur der, wie sollte es auch anders sein, zur See fuhr. Dieser Flirt hielt aber nicht sehr lange an, und Freya erfuhr auf die harte Art das viele Seefahrer wirklich in jedem Hafen eine andere Frau zu haben schienen. In der Folge wurde sie etwas vorsichtiger, was Männer anging. Sie lernte weiter fleissig alles über die Seefahrt und war so verbissen dabei, das auch den Eltern dämmerte das ihre kleine Prinzessin das Vorhaben wirklich umzusetzen gedachte. Mit zwanzig Jahren redete sie mit ihren Eltern, das sie sich ein Schiff suchen wolle. Der Vater gedachte sie mit einem Trick davon abzubringen, denn beide Eltern lieben ihre Tochter sehr, und wollten sie nicht verlieren. "Hör zu, Freya. Ich brauche dich unbedingt hier, beim fischen. Hilf mir noch 3 weitere Jahre. Wenn du dann immer noch der Meinung bist.....gut. Dann hast du unseren Segen." Rohdan hoffte natürlich, das sie das Geschäft dann übernehmen würde, und die Seefahrt ad acta legte. Freya stimmte zu, dachte aber nicht daran auf ewig in dem kleinen Dorf zu leben und mit dem kleinen Kutter herumzuschippern. Just an dem Tag als sie dreiundzwanzig wurde, sagte sie ihren Eltern das sie nach Limsa Lominsa wolle. Ein freies Handelsschiff läge dort vor Anker, und der Kapitän suchte Leute. Sarah und Rohdan waren sehr traurig, standen aber zu ihrem Wort. So stand sie also an diesem Nachmittag mit einem Seesack ihrer Habe vor der "Soleil Royal". Freya hatte Glück und sie konnte zunächst als "Schiffsjunge" anfangen. Aufgrund ihres Fleisses, und der Krankheit eines Offiziersanwärters, wurde eine Stelle als Ausguck frei. Sie gab ihr bestes, und als der kranke Elezen abmusterte, bekam sie den Posten als Ausguck. Stolz schrieb sie ihren Eltern einen Brief, in dem sie von ihrer Beförderung zur Offiziersanwärterin berichtete. Sie schloss an Bord schnell Kontakte und ist überall sehr beliebt. Ihr bester Freund ist ein grosser Seewolf, der mit Vornamen Byrtdaeg heisst. Den Nachnamen kann sie bis heute nicht korrekt aussprechen. Jedesmal, wenn die Soleil Royal im Hafen Limsas vor Anker liegt, besucht sie ihre Eltern, am liebsten in ihrer Ausgehuniform. Sie weiss, das ihre Eltern sehr, sehr stolz auf sie sind. Sie lernte in dieser Zeit öfters junge Burschen kennen, hatte aber kein Glück. Teilweise scheiterte es daran, das sie oft weg war, teilweise wurde sie nicht gut behandelt. Als sie dann schliesslich von einer Mondstreunerin angeflirtet wurde, erlag sie dem Charme der jungen Frau. Auch diese Beziehung währte nicht sehr lage, trotzdem blieben die beiden befreundet. Einige Zeit danach verliebte ihre beste Freundin sich in Freya, und andersrum genauso. So lebt sie nun also, wenn sie in Limsa ist, in einer gemeinsamen Wohnung mit Jhiva Akhabila, einer Mondstreunerin. Die Eltern wissen von dieser Beziehung und sind aufgeschlossen genug um das akzeptieren zu können. Mittlerweile kennt die Mutter die Freundin und mag sie auch. Nur der Vater kennt Jhiva noch nicht. Die Hochzeit der beiden fand am 19.03.2016 statt. Eine grosse Feier mit vielen Freunden und Verwandten besiegelte den ewigen Bund der beiden Miqo`te. Seit einiger Zeit wohnt eine ca. 15jährige Miqo`te mit dem Namen M`ari Pan bei Jhiva und Freya. Die Lebensgefährtin hat das obdachlose Mädchen mit nach Hause genommen um zu helfen. Da für beide der Name "Warmherz" verpflichtend ist, helfen sie dem Mädchen wo es geht und versuchen ihm ein gutes Zuhause zu bieten. M'ari wurde nach einiger Zeit adoptiert und trägt nun auch offiziell den Namen Warmherz. Freya geht mittlerweile auch zum Kampftraining. Sie lässt sich von Mimiru Tzma ausbilden, da sie ungewollt in einen Kampf verwickelt wurde und eine Narbe (und einen ziemlichen Schock) davontrug. Mimiru lobt die zierliche Goldtatze und Freya tut alles, um ihre Fähigkeiten auszubauen. Nebenbei spielt sie ein wenig Klavier. Nicht übermässig gut, aber mit Begeisterung. Das veranlasste Artov Tzma, den Besitzer der Taverne "Zum Durstigen Wolf", Freya als Pianistin zu engagieren um den Gästen etwas Abwechslung zu bieten. So findet man sie meist Sonntag Abends, wie sie in der Taverne die Gäste unterhält.
Beziehungen


Au Ra

Neutrale Haltung

Elezen

Neutrale Haltung

Hyuran

Neutrale Haltung

Lalafel

Neutrale Haltung

Miqo'te

Neutrale Haltung

Roegadyn

Neutrale Haltung


Mögliche Kommunikationsansätze

Einfach ansprechen.


Galerie

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki