FANDOM


Edda Archiv

Diese Seite gilt im Wikipedia als inaktiv. Es kann sich um nicht mehr gepflegte Inhalte handeln wie auch Charaktere die im RP verstorben sind.
Sollte diese Seite weiterhin aktuell sein, so reaktiviere die Seite.




Einleitung

(Bei diesem Char handelt es sich um einen verstorbenen NPC. Dieser Eintrag dient zur Übersicht der Informationen)

Jazh Zennah, ehemals Matriarchin einer der wenigen kleinen Mondstreuner-Gemeinschaften in Ul'dah. Sie entschied sich zur Flucht und fand nach einem schweren Leben in Limsa Lominsa als Hermetiker-Ausbilderin ein tragisches Ende.

Heute ist sie ihrer Familie bekannt als "Zerstörerin von Allem"....

Aussehen

Jazh trägt viele Merkmale, die noch heute in ihren Kindern weiterlebt. Ihr blaues Haar und die rotvioletten Augen, die die Familie Zennah prägten und in Thanalan einen deutlichen Wiedererkennungswert haben alle ihre Kinder geerbt. Dies ist eins der schlimmeren Vermächtnisse ihrer Mutter, denn noch heute hegen die zwei anderen Familien des Dorfes Zorn und Rachegelüste gegenüber der Familie Zennah - den blauhaarigen Teufeln - wie sie sie nennen.

Fähigkeiten
  • Magie (Hermetik) - Meisterhaft
  • Nähen - Herausragend
  • Kochen - Herausragend


Beziehungen
Bruder: Roan'a Zennah

Kinder


Geschichte
Die Familie Zennah lebte als einige der wenigen Miqo'te Stämme in Thanalan und nicht wie die meisten in Gridania. Das Dorf - regiert von der Dorfmatriarchin aus der Familie Zennah - bestand aus 3 Miqo'te Familien. Diese 3 Familien lebten in enger Harmonie auf kleinem Raum. Das Dorf bestand nur aus 3 großen Häusern und einem Brunnen. Sie lebten abgeschottet von anderen Dörfern und lebten vom Handel mit Ul'dah.

Mit 18 wurde Jazh als jüngste Tochter die neue Matriarchin ihrer Familie und damit auch des gesamten Dorfes. Sie war bekannt als stille und gutmütige Frau. Mit 19 bekam sie mit einem wandernden Mondstreuner ihr erstes Kind - den Jungen Jazh'a Zennah. Mit ihm bekam sie auch ihre jüngste Tochter als sie 24 war - Ciell Zennah. Zwischendurch bekam sie von anderen Männern ihre zwei anderen Töchter Kassandra Zennah und Hnaba Zennah.

Jazh war bekannt als sehr ruhige und zurückhaltende Frau. Ihr Bruder nahm ihr viel Arbeit ab und unterstützte sie sehr. Mit 28 verliebte sie sich in einen umherziehenden Goldtatzen-Tia, der ihr mit süßen Worten die Welt versprach. Als Matriarchin hatte sie viele Rechte und Freiheiten, doch einen Tia in ihr Bett lassen, niemals. Das Dorf verlassen und die Welt kennenlernen, niemals. Sie war so angeödet von dem Leben im Dorf, der Verantwortung und den Pflichten, dass sie seinen Worten nur zu gerne Glauben schenken wollte. So traf Jazh eine verhängnisvolle Entscheidung.

In einer ruhigen Nacht verließ sie zusammen mit dem jungen Tia ihre Heimat und ließ alles zurück. Sie konnte nur die Kleidung mitnehmen, die sie am Körper trug, aus Angst vor der Entdeckung. Auch nahm sie nur ihre jüngste Tochter mit, die gerade erst 4 war. Ihre anderen Kinder waren älter und selbstständiger, so war sie sich sicher, dass ihr Bruder und das Dorf sie gut erziehen könnten...

Doch dann passierten die Dinge, mit denen Yash in ihrem Leichtsinn nicht gerechnet hatte.

Die zwei anderen Familien des Dorfes - wutentbrannt durch den Verrat der Matriarchin - zündeten dass Haus der Zennah an und verjagten die restliche Familie. Sie schworen ihnen ewige Rache, sollte sich einer der blauhaarigen Teufel jemals wieder in der Sagolii Wüste zeigen. So wurde die übriggebliebene Familie zerstreut und getrennt.

Ihr großartiger Tia - in Wahrheit ein egoistischer Schönredner der sich an Kindern vergriff - hatte schon schnell die Lust an der Mondstreunerin und ihrem kleinen "Prinzesschen" (wie er Ciell nannte) verloren. Sie waren für ihn nur eine Herausforderung und Eroberung, mehr nicht. Schnell verließ er die beiden und ließ sie zurück mit nichts.

Jazh und Ciell lebten in einer heruntergekommenen verschimmelten Holzhütte auf den Klippen LaNosceas und Jazh begann als Hermetikerlehrerin im Namen des Mahlstroms zu arbeiten. Sie redete sich weiterhin ein, das richtige getan zu haben. Drillte ihre Tochter die Gesetze und Richtlinien der Mondstreuner ein und zwang sie zur Ausbildung zur Hermetikerin. Doch innen drin war sie zerbrochen. So folgte schnell das Ende und sie starb an einer Lungenentzündung, als sie nicht mehr in der Lage war ihre Medikamente zu bezahlen und der Mahlstrom die Unterstützung verweigerte...

Welches Schicksal sie damit ihren Kindern hinterließ, hat Jazh nie erfahren...

Galerie

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.