FANDOM



Einleitung

... behandele jeden, wie auch du behandelt werden möchtest. Dann mit Sinn und Verstand wie du es für fair und richtig erachtest.

Aussehen

Groß, muskulös, doch freundlich lächeld,

eine Narbe über ein Auge, hin und wieder ein verschmitztes Grinsen im Gesicht.


Besitz

Diverses Werkzeug und Material, altes Rüstzeug, alte Bewaffnung.

Inhalt der TaschenBearbeiten

  • ein Messerchen
  • verschiedene Schrauben-Schlüssel und -Dreher
  • eine Kontaktperle
  • und vermutlich ein gut gehüteter Flachmann
  • ein kleins verstecktes Bündel aus teurer Seide. Es beinhaltet einen besonderen Schatz.Doch vermutlich wird er diesen Schatz nun lange gut verborgen halten.


Verhalten
  • Ruhig, höflich, wirkt oft etwas zurückgezogen.
  • 'duzt' jeden, nicht aus respektlosigkeit, sondern eines gewissen Gleichberechtiegungsdenken wegen
  • Empathisch
  • Großes Interesse an Magitek und allem was damit zu tun hat.


Fähigkeiten
  • Geschick in Handwerk und technischem Denken
  • große Körperkraft in Umgang mit Streiaxt und Ähnlichem
  • Ausgeprägtes Gerechtigkeitsdenken
  • nicht übermäßig gebildet, allerdings alles andere als unintelligent


Beziehungen
Familie

Eltern: Wayland Bloodmoon, Forstwirt ; Mary-Ann Bloodmoon, Weber und Schneider. (beide verm.verstorben im Dunkel des Krieges)

Ein jüngerer Bruder: Clifford Bloodmoon (Leben oder/und Aufenthaltsort unbekannt, nach Lees verlassen der Familie)

Onkel Smith, Ingineur und Tüftler, Lees großes Vorbild als Kind, wann immer er zu Gast war. (Aktuelles Schiksal ebenfalls unbekannt)

Freunde

-Jeanne Weild, erster Platz im Herzen.

-Nulaan Belvail. Der kleine Rebell. Hat das hohe Ross verlassen, auf dem er einst sitzen konnte. Ein guter Junge.

-Naoh'a Sinoris. Ein klasse Kerl, hoch intelligent, sehr beeindruckend. Und mittlerweile irgendwie Familie.

-Gamma Mudo. Nett. Jung und sehr von seinem Können überzeugt. Hoffendlich fällt er damit niemals aufs Maul.

-Rowan Fox. Sie war etwas ganz besonderes.. und ich wollte sie niemals wieder loslassen! Wie konnte es nur soweit kommen. Niemals, Niemals werde ich dich vegessen können. Niemals.

Kameraden / Bekannte

-Kaptain Timmythey L. Corvain, auf der Heide gefallen

-Hecktor (Heck) Wunderman, auf der Heide gefallen

-Elisabeth Redmoon, seid der Schlacht auf der Heide verschollen

-Cid Garlond, Magitek-matoya und gegenwärtieger Lehrer. Großartieger Ingeneur!

-Sildar Mondschatten. Von Schatten kann keine Rede sein. Wenns heiß wird gleich Feuer und Falmme.

-Kazan Oshiga: Der Shogun ist eine beeindruckende und respektvolle Perönlichkeit und ein ehrenwerter und guter Kerl.

-Kelasterian Wynter. Ein Bär von einem Mann, ein Seebär. Stark, grob, immer mit seiner rieseigen Waffe unterwegs. Aber sehr nett. Haha, feiner Kerl.

-Degen Noir Beeindruckend, faszinierend, räzelhaft. aber vior allem: Ein Freund.

-Ivory Rose, war soetwas wie der Boss, aber ist ebenso enge Vertraute und Freundin. Ich weiß garnicht recht wie ich mich vehalten soll, nachdem wir nun weitergezogen sind. Ich denke sie ist mir recht böse.

-Silvare Fauchetamps. Schüchterner Bursche, aber trägt das Herz am rechten Fleck, ich mag ihn.

-Stiller Tautropfen. Sagt was er denkt und denkt vernünftig und humorvoll. Ein bisschen frech vllt., machmal. Haha, feiner Kerl.

-Victoria Clercenwell. So eine blöde Kuh. Hübsch anzusehen, ja, aber sonst.. ich weiß nicht.

-Scion D'loth. Nett, intelligent, ein bisschen mysteriös. Kann mir denken weswegen Rose ihn mochte. Sehr sehr beeindruckende Bewaffnung!

Feinde

...das ganze verdammte Kriegstreiberpack


Gesinnung
Au Ra

neutral. Irgendwie mystisch. hübsche Damen.

Elezen

neutral. Kenne ein oder zwei, sind in Ordnung.

Hyuran

Meine Rasse, meine Familie, meine Freunde.

Lalafel

neutral, kenne niemanden näher persönlich.

Miqo'te

Hübsche, hübsche Damen, hat diese Rasse.

Roegadyn

Groß. Vorallem sind sie groß. Einen kenn ich ganz gut, feiner Kerl.


Gerüchte

Es wird Leeland eine gewisse Affinität zu Alkoholischen Getränken, Bier, Ale; oder Vodka und Likören nachgesagt. Er selbst würde dies Sicherlich bestreiten, ist allerdings einer Einladung zu eben jenen Genussmitteln selten Abgeneigt.

Darüber hinaus ist seine damenreiche Vergangenheit zu Kriegszeiten kein gehütetes Geheimnis. Ob er leicht zu verführen ist oder einfach nur ein entspannter Glückspilz ist unbekannt.

Seine letzte große Liebe, seine Row.. Nun ihre Wege haben sich wohl getrennt. Am besten nicht darauf ansprechen.

In den jüngst vergangen Tagen ist Lee total aufgedreht und volle Tatendrag, im welchsel mit weit über 12Stündigen Tiefschlaffasen. Kann mir das mal einer erklären?

Eine gewaltiege Narbe soll sich quer über seinen Leib ziehen, von der Brust bis über den Bauch. Wohl ein Andenken an die Carteneauer Heide.

Bei manchen Demonstrationen von Äthermagie erwähnte Lee ein gewisses Unwohlsein oder Unbehagen gegenüber Umgang mit jener Enerie ohne den Einsatz von weiterer Technik. Ätherheilung beispielsweise sei ihm irgendwie immernoch ein bisschen unheimlich.

Mögliche Kommunikationsansätze

...ansprechen? Gieb ihm einen aus, er freut sich sicher.

Nachdem er früher oft im Federkiel zu treffen war, sieht man ihn nun auch ab und zu in Lokalitäten in ganz Eozea, oder im Sitz der Tori no Shiya, im Cafe´ gegenüber oder sonst in den Lavendelbeeten.

-ooc anflüstern, oder über Mitglieder der FG Tori no Shiya

Geschichte

Lee wuchs mit einer glücklichen und friedlichen Kindheit auf dem elterlichen Gehöft in Holz- und Forstwirtschaft auf.

Auf Anwerben des Militär für neue Rekruten ließ sich Lee von Parolen von heldenhaftigkeit und Stolz und Vaterlandsgeist begeistern und wurde Soldat.

Die in darauffolgenden Erlebnisse in Einsätzen und im Krieg haben sein Denken sichtlich gezeichnet. Kriegsmüdigkeit und eigendlich grundsätzliche Gewaltabneigung sind die unsichtbaren Narben des Erlebten. Kameraden zufolge wäre er in der Schlacht von Cartaneau beinahe gefallen und hätte nur durch unsagbares Glück einen gewaltiegen Hieb eines Feindes überlebt.

Nach der anschließenden Flucht und gewisser Genesung lernet er seinem 'Weg, weg vom Krieg' in einem spektakulären Rettungsangriff vor Plünderern auf ihrem Hof Jeanne und Nulaan kennen. Rettete die Beide und zog mit ihnen umher. Und fand anschließend den Weg zu Ivory Rose und den Federklingen, bei welchen er fortan stolzer Techniker und Mechaniker war.

Doch ein weiteres Mal zog es ihn weiter: Eine Gesellschaft zur Kommunikation und diplomatischen Verständiegung zwischen den Völkern mit geringer oder garkeiner politischen Anbindung gründetet sich, teils unterstützt von allen drei Großmächten und ansässig in Gridania. Die 'Tori no Shiya', der Horizont des Vogels. Genau nach Lees Gerechtigkeits- und Fairnessdenken und deshalb eine klare Entscheidung, nicht mit militärischen Mitteln sondern mit Diplomatie gegen ungerechtigkeit und Unverständnis vorgehn, beziehungsweise dessen Möglichkeiten erforschen.

Im warsten Sinne des Wortes: Waghalsiege Abenteuer passieren mit Tori, euphorisch und gefärlich zum Schluss, irgendwie.. immerwieder.

Und dann taucht Rowan auf. Die Gärtnerin von nebenan mit ihrem süßen Lächeln, tollen Augen, ganz schüchtern und unglaublich anziehend. Lee wollte es nicht glauben zu Anfang, doch hat sich Hals über Kopf in die junge Druidenschülerin verknallt. So war es wohl möglich auch von ihrer Seite aus, denn nach nur ein paar Treffen wurden die beiden zum Paar und kleben seidher aneinander wannimmer es eben geht. Doch leider hat das Schicksal sie wieder getrennt. Lee war am Boden zerstört, verbrachte Tage und Woche damit wie ein irrer zu arbeiten und sich nächtelang zu betrinken, ein paar Stunden zu schlafen und wieder von vorn.

Doch das Leben geht weiter. Schließlich ist Er eigendlich kein Schwerenöter. Und blickkt von nun an nach vorne, zu neuen Abenteuern.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki