FANDOM


Moogle Putzteufel

Dieser Charakter scheint ein wenig eingestaubt... Zumindest wurde die Wiki-Seite lange nicht mehr aktualisiert.

Dieser Hinweis verschiebt den Charakter automatisch in die "Putzteufel"-Kategorie. Ist der Charakter noch aktuell, so kann der Putzteufel wieder entfernt werden. Sollte der Putzteufel länger als 1 Monat bestehen bleiben, so gilt der Charakter als "inaktiv" und kann auf den Friedhof geschoben werden. Vielen Dank für eure Mitarbeit!

  • Gemeldet: 20170627091154



Einleitung

"Wer die Wahrheit hören will, den sollte man vorher fragen, ob er sie ertragen kann..."



Aussehen

Dunkles Haar umrahmt ein Gesicht, welches auf einen Miqo'te schließen lässt, der kaum älter als zwanzig Sommer sein mag.

So das Haar nicht einfach nur offen getragen wird und ihm strähnig ins Gesicht hängt, wurde das Dunkel in einem Zopf zusammengebunden, wobei einige Strähnen auch hier der Meinung sind, dass sie frei im Gesicht zu hängen haben.

Die Augen haben beide dieselbe hellgrüne Farbe, ebenso wie es mit den Streifen auf seiner linken Wange der Fall ist, als wären sie auf die Augenfarbe abgestimmt. Im Gegensatz zu den meisten anderen Miqo'te, sind diese Streifen nur auf einer Wange zu finden und machen das Gesicht somit etwas asymmetrischer. Wer genauer hinsieht, der kann auf der ohnehin dunklen Haut noch ein paar dunklere Punkte erkennen, die offenbar Sommersprossen darstellen und ebenso eine Kerbe, eine alte Narbe eben, die sich über die Nase des Miqo'te zieht.

Die Ohren, deren Spitzen in pechschwarze Farbe getaucht scheinen, werden von ein paar Ohrringen geziert, drei an der Zahl. Zwei am linken Ohr, einer am rechten Ohr. Für gewöhnlich trägt Lhye'to nur schlichten Schmuck, findet man also niemals Goldschmuck an ihm.

Lhye'to mag zwar groß sein, allerdings ist er kein muskelbepackter Krieger, sondern eher als schlank zu bezeichnen. An den Oberarmen allerdings, wenn man genauer hinsieht, sind zweifelsohne ein paar Muskelstränge erkennt bar. Was auch unübersehbar ist, das sind einige Schrammen und Kratzer, verblasste Narben, die beinahe überall auf der Haut verteilt sind. Wahrscheinlich Tierkratzer und Überreste von Kollisionen mit Stachelsträuchern, Stürzen oder Revierkämpfen.


Besitz

Das Meiste, was er besitzt, trägt er mit sich herum.

>Dazu gehört mittlerweile ein schlichter Ring, der von einem metallenen Edelweiß geziert wird und am Ringfinger der rechten Hand sitzt.

>Auch ein Armreif, der einer aufgehenden Sonne gleicht und mit ein paar Glasperlen verziert wurde, gehört zu den wenigen Besitztümern. (Momentan im Besitz von Kihde'ra)

>Der einzige "Besitz", der nicht als toter Gegenstand zu bezeichnen ist, ist ein mittelgroßer leichenblauer Chocobo, der auf den Namen Donner(-keil) hört. Zusammen mit Lhani, einem etwas größeren blutroten Rennvogelweibchen, ist das beinahe alles, was ihm an Tieren gehört.

Beim Drachenfest hat er außerdem einen Fisch gewonnen.

>Einen dunklen Fisch, seine Schuppen wirkten beinahe Schwarz, wäre da nicht der goldene Schatten der bei dem richtigen Licht über die Flossen schimmert. Er ist eher länglich als pummelig. "Oh, das ist ein ganz besonderer! Er heißt Frigolfin! Er ist ziemlich eigen, ein wenig düster veranlagt, er mag das Mondlicht und die Nacht!" - Ehri Mhikyo

Inhalt der TaschenBearbeiten

  • Ein Zettel, auf dem die Adresse eines Heimes in Ul'dah steht (von Kihde'ra)
  • Ein in Leder eingebundenes Briefchen, handgroß (von Ramnoyan Khalu)
  • Wenige Münzen, die aber ganz klar keine Gil sind, sondern die berühmt berüchtigten MGP aus der Gold Saucer
  • Ein komplettes Set an Karten, mit denen man alle möglichen Spiele spielen könnte.
  • Außerdem ein paar Triple Triad-Karten, die aber schon mal bessere Tage gesehen haben. Der sonst goldene oder silberne Rücken ist eher matt als glänzend.
  • Eine abgebrochene Pfeilspitze.
  • Etwas, was vorher wohl mal einem Tier gehört hat. Eine Kralle oder ein Zahn.
  • Ein zwanzig- und ein sechsseitiger Würfel



Verhalten
  • Im Regelfall ist Lhye'to freundlich zu allen Leuten, denen er begegnet. Zwar scheint er nicht alle Einzelheiten der Etikette perfekt zu beherrschen, so spricht er ab und an auch mal mit vollem Mund, bemüht sich aber ansonsten, nicht groß aufzufallen.
  • Wer einen dummen Spruch in jedweder Situation des Lebens sucht, der kann sich fast immer an Lhye'to wenden. Egal worum es gerade geht, ihm fällt immer etwas ein, um die Situation ins Lächerliche zu ziehen. Das mag allerdings nicht immer ein Vorteil sein, denn oft redet Lhye auch ungefragt.
  • Das linke Ohr Lhye'tos zuckt häufig und er scheint Emotionen sowohl über die Ohren, also deren Bewegungen, als auch mit den Händen zu unterstreichen. Er lässt eigentlich zu beinahe jedem Satz eine passende Geste folgen.



Fähigkeiten

Kampffähigkeiten Bearbeiten

  • Umgang mit dem Bogen [★★★★★]
  • Umgang mit Faustwaffen / den eigenen Fäusten [☆☆★★★] - "Wenn der nochmal einen so dummen Spruch lässt, dann park' ich meine Faust in seinem Gesicht!"
  • Umgang mit Schusswaffen (Donnerbüchsen, Karabiner) [☆☆☆★★]
  • Spurenlesen [☆★★★★] - "Ich finde mit Sicherheit nicht alles, aber das Meiste."
  • Magische Begabung [☆☆☆☆☆] - "Ob ich... Was kann? Eher wachsen mir Flügel. "Jeder besitzt Äther." hin oder her, ich kann nicht zaubern."

Allgemeine Fähigkeiten Bearbeiten

  • Umgang mit Stoffen und Leder [☆☆☆★★]
  • Bogenpflege- und Reparaturkönnen [☆★★★★]
  • Pfeilmacherkönnen [☆★★★★]
  • Kochkünste [☆☆☆☆★] - "Es gibt genau zwei Sachen, die ich kochen kann. Raptor und Toffeln."
  • Pflege von Tieren allgemein [☆★★★★] - "Solange es keine Dockratte ist, komme ich eigentlich mit allen Tieren aus..."
  • Pflege von Chocobos [★★★★★] - "Ich mag die Viecher. Wirklich. Sie sind alle eigentlich auf ihre eigene Art und Weise liebenswert. Manchmal juckt einfach nur was unter den Federn. Darum treten sie."
  • Beherrschung, wenn es um das Ausgeben von Gil geht [☆☆☆☆☆] - "Wer möchte wetten?" - "ICH!"
  • Können, wenn es um das Kartenspielen geht [☆★★★★]
  • Körperkontrolle [☆☆☆☆★] - "Ich gebe mir meistens Mühe, Sachen nicht mehr als ein Mal fallen zu lassen. Bei den meisten Sachen funktioniert das, aber ich habe mir irgendwann angewöhnt, lieber Holzschalen zum Essen zu nehmen."



Beziehungen und Gesinnung
Beziehungen

FamilieBearbeiten

  • Lhye Rhatan (Mutter) - "Ich weiß, dass Du mich dafür hasst, dass ich gegangen bin und Menphinas Zeichen abgelegt habe. Aber ich werde Dich niemals hassen können." 
  • Jhen'a Bharr (Vater) - "Mit deinem geschenkten Bogen habe ich schon einige Tiere erlegt. Soviel zu "Aus dem Jungen wird nichts, wenn er geht.", Pa." 
  • Lhye'a Rhatan (Großer Bruder) - "Bitte keine zehn Nichten. Bitte." 
  • Mhara Rhatan (Große Schwester) - "Sie ist das, was jeder Bruder braucht. Eine Schwester, die einem dann in den Hintern tritt, wenn man's braucht. Sie hätte das vielleicht doch noch häufiger machen sollen." 
  • und noch fünf weitere Schwestern (Nhel Rhatan,Yhen Rhatan), sowie eine Nichte. 

Herz Bearbeiten

  • Adrien Iseterre - "Adrien ist halt... Adrien.. Keiner dieser ekelhaft aufgeblasenen Elezen, wie sie sonst immer in Gridania herumgelaufen sind. Er hat mir Arbeit angeboten, Verpflegung, Unterkunft... Ohne ihn würde ich an akutem Schokoladenmangel sterben. Mittlerweile ist er mehr als nur mein Partner bei der Arbeit. Ein Bund für die Ewigkeit."

Geschäftspartner, Ehemann und Mitbewohner in Der Rote Panda, Schneider sowie Lederverarbeiter und Plüschtierfabrikant. Er verdankt ihm nicht nur eine Menge, sondern liefert ihm auch regelmäßig das Leder, was er für seine Arbeit braucht.

FreundeBearbeiten

  • Ijedo Nujedo - "Mehr als in Ordnung! Einer der wenigen Lalafell, die mir sympathisch sind. Dem gebe ich bei nächster Gelegenheit mal was aus. Hat einen sehr angenehmen Humor und ist außerdem Buchautor. Codename: Maulwurf. Es macht wirklich Spaß, die Zeit mit ihm zu verbringen."
  • Kihde'ra Jhagdo - "Ich mag ihn wirklich sehr. Die Umarmung kam ein wenig plötzlich, aber es freut mich, dass Du mich offenbar auch leiden kannst! Pass' gut auf den Kopo und auf Dich auf."
  • Ehri Mhikyo - "Fisch. Man braucht immer einen Fisch und sei es nur, um dann einen Fisch zu haben. Gesegnet sei der heilige Fischgott, denn wir beide wissen, wie flossig seine Rache sein kann, wie er die Ungläubigen ins Wasser plätschert! Eh... Du weißt, was ich meine."
  • Micaiah Larin - "Süß. Ganz im Ernst... Ich kann nicht verstehen, wie man sie nicht mögen kann. Eine sehr nette und liebenswerte Person! Man hat ihr ein paar Mal übel mitgespielt und ich verspreche, wenn ich das irgendwann mal in Farbe miterlebe, dass ich Donner auf den Deppen hetze, der ihr wehtut."
  • Donnerkeil - "Ich liebe dieses Vieh. Irgendwann bringe ich ihm bei, Lalafell zu jagen, wie es die abgerichteten Hunde mit Hasen machen. Oder ich mache einen Rennchocobo aus ihm. Laufen kann er. Treten und beißen auch. Vielleicht doch ein Kampfchocobo."

Es spricht nicht unbedingt für den Miqo'te, aber zwei seiner besten Freunde sind Vögel. Nicht irgendwelche Vögel, sondern Chocobos, die ihm offenbar ans Herz gewachsen sind. Einer davon ist Donnerkeil, der, zum Namen überhaupt nicht passend, eher die Farbe eines frischen Toten von der Natur verpasst bekommen hat. Er beißt und tritt, wenn man ihm zu Nahe kommt.

  • Lilou - "Ein lieber Packesel. Wenn man genug Krakka dabei hat, dann würde sie sogar springen, wenn man sie darum bittet. Oder es liegt einfach nur am Geruch vom Krakka."

Das freundlichere Gegenstück zu Donnerkeil, ein apfelgrünes Chocoboweibchen, was sich regelmäßig mit schweren Dingen beladen lässt ohne groß zu meckern. Sie beißt nicht, steckt dafür ihren Schnabel aber gerne neugierig in jedermanns Tasche. Außerdem ist sie ein gutes Stück größer als Donnerkeil.

  • Ein Chocoboei, aus welchem mittlerweile ein Vogel geschlüpft ist. -"Das ist... Der schönste Moment in meinem Leben! Direkt nach dem Ankreuzen des Ja-Kästchens!"

Lhani heißt das blutrote aufgedrehte Monster, was aus dem kleinen rosanen Chocoboküken wurde. Sie hat Hummeln im Hintern, kann nicht still stehen und frisst einem - wortwörtlich - die Haare vom Kopf, wenn man nicht aufpasst.

Bekannte und KameradenBearbeiten

  • Naemi Schattentanz - "Eine kleine Ätherbombe auf zwei Beinen. Mag Schokolade, Chocobos und scheint noch recht jung zu sein. Denke mal... Irgendwas um Dreizehn oder so." 
  • Chah Nocturne - "Kratzbürstig, aber wahrscheinlich mit einem guten Kern." 
  • Ramnoyan Khalu - "Ein recht hoher Mann bei der Legion mit einem eigenen Anwesen. Beeindruckend, beängstigend. Mit Sicherheit mit Vorsicht zu genießen." 
  • Nevah Rishu - "Lila. Naja, irgendwie lila mit einem Hauch Rosa... Ich hätte freiwillig keinen Trank von Ehri getrunken. Angenehmer Kerl. Macht tolle Bananenstückchen, Orangenschredder und Tee." 
  • Lavaee Nagae - "Arbeitet im Panda. Aufgedrehtes Ding. Bei so viel Energie könnte sie eine Mühle ohne Hilfe vom Wind für bestimmt vier Wochen drehen. Ohne Schlafpausen. Wahrscheinlich bedient sie auch fünf Gäste gleichzeitig, weil sie nur eine halbe Millisekunde von Tisch zu Tisch braucht." 
  • L'yhaj Tia - "Einer der Bewohner der Zuflucht. Ein ziemlich aufgeweckter Miqo'te, der offenbar noch nicht so recht weiß, was seine Stärken sind. Er hat sich ziemlich über eine der Spendenkisten gefreut. Ich möchte nicht sagen, dass er niedlich ist, denn nur Frauen sind niedlich, aber das war niedlich." 
  • Chyro Theldara - "Ein großer Roegadyn, der offenbar so seine Probleme mit Alkohol hat und dessen Geschmacksnerven irgendwie tot sind. Fällt, macht dabei laute Geräusche und sorgt dafür, dass das halbe Haus wach wird." 
  • Ayunia Rahgon - "Merkwürdige Miqo'te. Im ersten Moment nett, dann hat sie wohl spontan ihre böse Seite entdeckt. Letztendlich glaube ich, dass sie ganz in Ordnung ist. - Auf die heiße Schokolade komme ich sowas von zurück!" 
  • E'luvien Alanthis - "Es scheint, als hätte das Schicksal es nicht unbedingt gut mit ihm gemeint. Ein Dichter, Denker und Sänger, sehr interessant. Außerdem kann er offenbar mit seinem Begleiter, dem blauen Morpho, kommunizieren. Das ist faszinierend." 
  • Amra Romen'kahkol - "Ganz in Ordnung für eine einäugige Schuppenhexe. Arbeitet mit im Badehaus. Scheint außerdem ganz gut mit Schwert und Schild umgehen zu können." 
  • Altan Romen'kahkol - "Irgendwas mit Äther und Medizin und so. Hat mir und Adrien geholfen, aber bei dem ganzen Fachgequatsche komm' ich nicht hinterher." 
  • Z'attana Nulah - "Die Mitchefin im Badehaus. Angenehm, aber soviel hatte ich mit ihr bisher nicht zu tun." 
  • Dayriu Romendragon - "Ganz in Ordnung, würde ich sagen! Er ist zwar ein wenig Eigen, aber wer ist das heutzutage nicht? Dank ihm bekomme ich einen neuen Chocobo. Noch mehr Chocobos... Wer braucht schon Kinder, wenn er Chocobos hat? Merkwürdig ist nur das komische Echsendingsteil, was er als Haustier hat. Was zum Eufel ist das für ein Vieh?" 
  • Nika und Grace - "Ein hervorragendes Spektakel im Haus der Karten, muss ich sagen! Mir gefällt, was da aufgezogen wird. Vielleicht besuche ich es häufiger... Gibt immerhin keine Kleiderordnung und man hat immer was zu gucken...!" 
  • Einige andere aus dem Badehaus, deren Namen dem Spieler hinter Lhye'to entfallen sind, die aber ergänzt werden. 

Irgendwo schon mal gesehenBearbeiten

  • Sahia Lihzeh - "Das war doch die, oder nicht?" ((Tut mir leid, Sahia. So häufig wie Du mir ooc über den Weg gelaufen bist, musste das sein! *lach*)) 

Wird lieber aus der Entfernung betrachtetBearbeiten

  • Rohan Maeldun - "Wenn ich könnte, würde ich ihm das Gesicht eindellen. Dieser aufgeblasene Höhlenmensch von Hochländer mit seinen verschissenen Militärmethoden."
  • Richard Sheatoud - "Mein Chef. Irgendwie. Man soll ihn zwar mit "Herr Sheatoud" ansprechen, aber er benimmt sich nicht auch nur im Ansatz so, dass er es überhaupt verdient hätte, mit einer Höflichkeitsform angesprochen zu werden. Er ist mir eher... Unsymphathisch. Ich mochte Ayunia als Leitung lieber."

In ErinnerungBearbeiten

  • Bislang ist noch niemand gestorben, über den Lhye'to eine Träne vergossen hätte.
Gesinnung
Au Ra freundlich bis wohlwollend
Elezen skeptisch
Hyuran neutral bis freundlich
Lalafel Gegenüber dieser Rasse eher abgeneigt, was weniger an ihrer Größe, sondern eher an ihrer Art liegt.
Miqo'te Freundlich bis Wohlwollend, handelt es sich hier immerhin um die eigene Rasse. Noch freundlicher gegenüber den Mondstreuern.
Roegadyn neutral, da er mit Roegadyn für gewöhnlich nie etwas zu tun hat

Bearbeiten


Mögliche Kommunikationsansätze
  1. Der Rote Panda, weil Lhye'to dort wohnt (Limsa, 7-60)
  2. Per Wisper
  3. Das Badehaus "Träume von Ul'dah", dort könnte man ihn gesehen haben



Gerüchte
Gerüchte
 

Kreativer Bereich! Wer ein paar Gerüchte streuen will, soll das an dieser Stelle tun.

Lhye'to...

  • ist ständig in der Gold Saucer um all sein Geld zu verspielen. 
  • liebt Schokolade und Fruchtsäfte. 
  • hasst Schaumbäder. Das knackt immer so im Ohr, sagt er. 
  • hat angeblich eine Plüschkuschelkatze in seinem Bett. 
  • tanzt gerne mit Ankleidepuppen. 
  • steht auf Elezen. Jedes Mal, wenn er einen sieht, sieht er hinterher! 
  • steht offenbar nicht nur auf Elezen, sondern auch auf alles andere, was irgendwie herumläuft. Er sieht auch Frauen hinterher, wenn es sich lohnt. 
  • ist "Die mysteriöse Forelle~ Priester der alten Fischgötter, Vertreter ihrer Riten und Gesetze!" - Ehri Mhikyo 
  • liebt Honigmet. Viel davon. Zuviel davon. 
  • scheint häufiger mal bei der Zuflucht zu sein und zu spenden. 
  • ist angeblich auf der Suche nach einem Haus für sich und Adrien. Unfassbar. Ein Miqo'te, der einen Elezen heiratet. Was wohl Halone oder Menphina dazu sagen würden? 


Geschichte
Geschichte
 


Galerie

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki