FANDOM


Edda Archiv

Diese Seite gilt im Wikipedia als inaktiv. Es kann sich um nicht mehr gepflegte Inhalte handeln wie auch Charaktere die im RP verstorben sind.
Sollte diese Seite weiterhin aktuell sein, so reaktiviere die Seite.



Allgemein

Die junge Mondstreunerin Lilih Keesra ist zur Zeit als Ärztin im Auftrag der Bruderschaft der Morgenviper unterwegs. Da sie lange Zeit vollkommen allein und abgeschieden von der Gesellschaft aufgewachsen ist und gelebt hat, wirkt sie anfangs recht unbeholfen und hat viele Fragen an die Welt und ihre Bewohner.


Aussehen

Gesicht:

  • Rundes Gesicht
  • Weiße feminine Augen, Schönheitsfleck unter dem rechten Auge
  • Gerade Nase
  • Große katzenartige Ohren
  • Volle rosige Lippen
  • Weiße Gesichtszeichnung, im üblichen, zackigen Stil der Mondstreuner- Miqo'te auf Wange und Stirn

Körperbau:

  • Weiblich geformtes Becken, schmale Taille, mittelgroßer Busen
  • Attraktiver, runder Körperbau ohne dicklich zu wirken, wiegt 52 kg
  • mit 1,49 m Körpergröße recht klein
  • Langer, weißer Schweif
  • Blasse, fast weiße Haut

Frisur:

  • Langes, weißes Haar, welches lockig über ihre Schultern fällt
  • Kein Pony


Charaktereigenschaften
Positiv:
  • mutig, willensstark, tierlieb, höflich, tolerant, intelligent, einfühlsam, barmherzig, bescheiden, gerecht, selbstständig, fleißig und kreativ

Negativ:

  • schüchtern bis scheu, naiv, distanziert, konfliktmeidend, verlustängstlich, unnahbar

Neutral:

  • ruhig, etwas rätselhaft, zielstrebig, sehr unerfahren und fast hinterwälderlerisch
Abneigungen & Vorlieben
Abneigungen:
  • Berührung und körperliche Nähe von Unvertrauten
  • Sozialer Austausch und Kontakt
  • Luftschiffe
  • Gewalt und Ungerechtigkeit
  • Lärm
  • Hüte

Vorlieben:

  • Wald und der Wind in den Blättern der Bäume
  • Tiere jeglicher Art
  • Farbe Blau
  • Duft von Kräutern wie Lavendel und Majoran
  • weite Kleidung
Besitz

Inhalt der Taschen:

  • Haarbürste
  • Wechselkleidung
  • Auswahl von Arznei und Gegengiften
  • Verbände in verschiedenen Größen
  • starker Alkohol zur Desinfektion von Wunden
  • Sichel und Aufbewahrungssäckchen für Kräuter
  • Nadel und Faden
  • Schlafmatte und ein kleines geflicktes Kissen
  • Skizzenbuch und Kohlestifte
  • Kontaktperle der Bruderschaft

Behausungen und Ländereien:

  • zur Zeit: keine

Haustiere:

  • Chocobo namens "Joschi"
Fähigkeiten
Kampffähigkeiten:
  • sehr achtsam und besonders fähig im Ausweichen und Abblocken von Angriffen
  • verfügt jedoch nicht über die Fähigkeit eine Waffe zu führen, sondern kämpft hauptsächlich mit magischen Angriffen und Stäben
  • körperlich eher schwach

Magiefertigkeiten:

  • begabte Wirkerin von Wasser-, Wind- und Erdzaubern, sowie einiger Flüche, welche Gegner verlangsamen, einschläfern und vergiften
  • besonders hohes Potenzial in der Wirkung von Heil- und Schutzzaubern aller Art

Sonstige Fähigkeiten:

  • Kräuterkundig- kennt viele Heilpflanzen und Wildkräuter
  • Künstlerische Begabung- zeichnet sehr gut und gerne
  • Schnelle Auffassungsgabe- konnte lange Zeit nicht lesen, die Bestellungen der Gärtnergilde waren häufig gezeichnet, damit sie wusste was gebraucht wurde, nur einige Zahlen kannte sie, lernte das Lesen mit Eintritt in die Druidengilde sehr rasch
Beruflicher Werdegang
Vorerst half Lilih als Sammlerin bei der Gärtnergilde aus. Währenddessen lebte sie abgeschieden im "Tiefen Wald" in der Nähe von Nophicas Lethe. Dabei mied sie den Kontakt zu anderen Personen und kaum einer wusste überhaupt von ihrer Existenz. Die gesammelten Gegenstände für die Gärtnergilde und ihre Belohnung in Form von Nahrung und wertloser Kleidung wurden deswegen über einen hohlen Baumstumpf ausgetauscht. So haben auch die Gärtner sie nie wirklich gesehen.

Nach dem Zusammentreffen mit Niku'to wurde sie dann in Gridania offiziel als Druidin ausgebildet. Nach der Grundausbildung trat sie der Bruderschaft der Morgenviper bei und dient diesen nun als Ärztin.

Beziehungen und Gesinnung
Beziehungen

FamilieBearbeiten

  • Vater- Ärmlicher Kräuterhändler, Tod durch Soldat des Klageregiments.
  • Mutter- Angesehene Ärztin in Gridania, Tod durch Hand des Vaters.
  • Onkel- Letzter verbliebener Angehöriger und reicher Holzfäller- Unternehmer. Sollte für Lilih nach dem Tod der Eltern die Verantwortung übernehmen. Sie lief mit 10 Jahren von ihm weg und lebte seither allein im Wald.

FreundeBearbeiten

  • Niku'to Dhulacu- Entdeckte Lilih im Wald nach einem hinterhältigen Angriff auf seiner Patrouillie, dabei wurde er auf ihre Heilfähigkeiten aufmerksam. Da sie nach der Rettung direkt wieder verschwand, stellte jener Nachforschungen nach ihrem Verbleib an und fand sie schließlich am hohlen Baumstumpf, welche die Gärtnergilde benutzte um mit ihr zu Interagieren.

Bekannte und KameradenBearbeiten

  • Folgt

Das Gesicht kenne ichBearbeiten

  • Folgt

Ungemocht bis gehasstBearbeiten

  • Folgt

In ErinnerungBearbeiten

  • Folgt
Gesinnung

Au RaBearbeiten

  • Hat noch keinen Vertreter dieses Volkes gesehen oder kennengelernt.

ElezenBearbeiten

  • Ist den Elezen gegenüber neutral eingestellt.

HyuranBearbeiten

  • Ist den Hyuran gegenüber neutral eingestellt.

LalafelBearbeiten

  • Weiß immer nicht so recht, ob es richtig ist mit ihnen auf Augenhöhe zu kommunizieren oder einfach normal aufgerichtet stehen zu bleiben. Ansonsten gibt es keine Vorurteile gegenüber diesen Volksvertretern.

Miqo'teBearbeiten

  • Hat keine Probleme mit anderen Mitgliedern ihres Volksstamms, den Mondstreunern. Auch den Goldtatzen ist sie tolernat gegenüber eingestellt.

RoegadynBearbeiten

  • Hatte bis jetzt kaum Kontakt zu Roegadyn und sie nur aus der Ferne gesehen.


Mögliche Kommunikationsansätze

Am Einfachsten mit ihr ins Gespräch zu kommen, ist es wohl wenn man als Patient ihre Dienste als Ärztin benötigt. Sollte man eine Behandlung benötigen, so meldet man sich über die Bruderschaft der Morgenviper in Gridania, ein Angestellter kontaktiert Lilih dann mit Kontaktperle und sie gibt mögliche Termine durch.

In Gridania ist sie aufgrund ihrer plötzlichen Ankunft nach ihrem Außenseiter Daseins relativ bekannt, da keiner der Bewohner Gridanias jemals gedacht hätte, eine wilde Waldbewohnerin als erfolgreiche Heilerin zu erleben. Dennoch ist ihr Bekanntheitsgrad in Gridania nicht nur positiv zusehen - viele Gerüchte und Vorurteile erfüllen die skeptischen Waldstadt- Bewohner.

Gerüchte
Gerüchte
  • Stadtstaat Gridania:
    • " Dieses wilde Mädchen ist unerzogen und hat jahrelang allein im Wald gehaust!"- Bewohner Gridanias
    • "Hab mal gehört sie arbeitete für die Gärtnergilde..." - Wache in Gridania
    • " Ich habe sie mal beobachtet, als wir Druiden durch den Wald gingen, es schien als habe sie mit Baumhörnchen gesprochen. Entweder ist sie verrückt geworden oder spricht wirklich mit Tieren. Dennoch weiß ich ihre Fähigkeiten zu schätzen."- Druidin


Geschichte
Umstände ihrer Geburt
Lilihs Wurzeln liegen in der Waldstadt Gridania selbst: Ihre Mutter, Tochter eines Holzfäller- Unternehmerin, war eine angesehene Ärztin in Gridania und verschrieb ihr Leben voll und ganz ihrer Studien der Heilmagie und dem Behandeln von Patienten. Der Antrieb zu ihrer Arbeit entstand bereits in ihren Jugendjahren. Ihr Vater und mehrere ihrer Schwestern starben bei einer schweren Seuche, welche ihr Lager damals heimsuchte. Nur die Mutter und der ältere Bruder blieben ihr.

Sie war eine schöne junge Frau mit dunkelvioletten Haar und Schweif. Dies blieb von der Männerwelt nicht unbemerkt und ein ärmlicher, sehr viel älterer Mondstreuner warf bald liebestoll ein Auge auf sie. Er war Kräuterhändler und verkaufte der hübschen Miqo'te ab und an Heilkräuter zur Herstellung von Arznei.

Nach einiger Zeit gestand der Händler mutig der Angebeteten seine Liebe, doch sie lehnte ab. Er konnte die Ablehnung auf Dauer nicht ertragen und verfiel immer mehr der Raserei. Somit begann der Händler sie heimlich ununterbrochen zu beobachten. Später wurde er immer aufdringlicher und lauerte der Ärztin immer öfter auf und streute Gerüchte um sämtliche Freundschaften und Bekanntschaften der Mondstreunerin zu zerstören.Er wollte sie ganz für sich alleine, doch die junge Miqo'te verkannte die Gefahr, welche von dem Liebestollen ausging, anfangs. Jedoch fragte sie sich bald warum sie immer mehr isoliert wurde und selbst Patienten sie mieden. Auf einen Tipp einer Kollegin der Druiden nahm sich die Ärztin vor den Kräuterhändler zur Rede zu stellen.

Bei der Konfrontation in Gridania versprach der ältere Mondstreuner umgehend sein Verhalten einzustellen, meinte aber, dass er später nochmal in Ruhe mit ihr darüber sprechen würde, da die Arbeit ruft. Er bestellte sie in die Nähe des Gutes Zwieselgrund, an sein Sammelgebiet, um das Gespräch fort zusetzen und alle Unannehmlichkeiten aus der Welt zu schaffen. Die Heilerin schien erleichtert und stimmte dem Treffen zu.

Am frühen Abend erschien die Mondstreunerin, wie gewünscht, am Treffpunkt. Sie war allein, der Händler war noch nicht anwesend. Leicht sauer beschloss sie kurz zu warten. Plötzlich stand er endlich hinter ihr, doch anstatt mit einem friedlichen Gespräch zu beginnen, hob er kraftvoll die Hand und schlug auf die junge Frau ein. Anschließend begann der ältere Miqo'te die Verwirrte nach unten auf den Boden zu pressen. Panik übermannte die Ärztin und erste Schreie waren zu hören. Doch in den wahnsinnigen Blick des Mondstreuners erblickte man ein rauschhaftes Blitzen, welches signalisierte, dass das erst der Anfang war. Sie wehrte sich heftig, doch leider war Lilihs Mutter dem Händler körperlich komplett unterlegen. Schließlich würde er immer brutaler und vergewaltigte die junge Mondstreunerin letzten Endes, während er immer wieder zuschlug. Als er endlich den Griff lockerte, erfüllt von Extase, nutzte sie die Chance und entkam stark verletzt.

Vollkommen aufgelöst und stark weinend schleppte sich die Ärztin in die Druidengilde in Gridania. Auf dem Weg beobachteten die Bewohner und Wachen die Miqo'te verwundert doch niemand half ihr. Erst der Gildenmeister der Druiden nahm sich ihrer an und ließ sie sofort ärztlich versorgen und schenkte dann der Verzweifelten sein Gehör. Was er da hören musste, verschlug ihm den Atem und er wies sofort die Wachen an nach dem Kräuterhändler zu fahnden.

Die ersten fünf Jahre ( bis 5 Jahre)
  • Folgt
Die verlorene Kindheit (5 bis 10 Jahre)
  • Folgt
Freiheit (ab 10 Jahre)
  • Folgt
Chancen (14 bis 15 Jahre)
  • Folgt
Eine schicksalhafte Begegnung (19 Jahre)
  • Folgt


Galerie

FinalFantasy14 ARR - Shiva RP Wiki

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.