FANDOM


Die Zwölf wurden am wahrscheinlichsten von Hydaelyn, der Gottheit welche die Welt erschuf, welche nach ihr benannt ist, erschaffen. Ihre genaue Frühgeschichte ist unbekannt, genauso wie ihre mögliche Verbindung zur Gottheit Zodiark, Hydaelyn's Feind und Gegenüber. Die Zwölf ließen sich in einem Land hernieder, welches als Eorzea bekannt ist. Jeder der Zwölf befehligt eines der sechs Elemente, aber teilt es mit einer anderen Gottheit, und ist mit einem der Monate im eorzeanischen Kalender verbunden. Sie hielten die Herrschaft über das Land bis zur Ankunft der wandernden Stämme: die Elezen, Miqo'te, Lalafell, Roegadyn und Hyur. Beeindruckt von dem Einfallsreichtum der Stämme und Belastbarkeit, die Zwölf überließen ihnen das Land. Mehrere von ihnen wurden zu Schutzgottheiten der eorzeanischen Städte. Ebenfalls heimisch in Eorzea waren Biest-Stämme, Gruppen von monströsen Wesen, welche rivalisierende Gottheiten anbeteten, bekannt als die Primae.

Sie spielne eine wichtige Rolle im Patch 1.23 von dem originalen Final Fantasy XIV. Nachdem Nael Van Darnus von einer Gruppe Abenteurer besiegt wurde, verkündete der Elezen Gelehrter Louisoix Leveilleur, dass "Meteor", Hydaelyn's kleinerer Mond Dalamod, nicht einmal mit dem Tod Nael's aufgehalten werden konnte, welcher als lebendes Leuchtfeuer für den Mond agierte. Nun ist die einzige Hoffnung Eorzea von der Zerstörung zu bewahren die Macht der Zwölf anzurufen und sie anzuflehen das Land vor dem Ruin zu retten. Ihre Symbole erschienen zu dieser Zeit auf Steinen über Eorzea verteilt, an welchen der Spieler beten muss. Louisoix geht zu der Cartenuer Heide in Mor Dhona, wo die Streitkräfte des garleischen Imperiums und der eorzeanischen Allianz sich im Kampfe trafen.

Als sie aufeinandertreffen, zersetzt sich Dalamud über ihnen, befreit den Alt Primae Bahamut. Bahamut entfesselt seinen Zorn auf Eorzea, aber mit der Hilfe des Zirkes des Wissens, beschwört Louisoix die Hilfe der Zwölf. Ihre Symbole erscheinen um Bahamut, in einem Versuch ihm des Ethers zu berauben und erneut zu versiegeln, aber der Primae beweist sich als zu stark und der Plan scheitert. Bahamut's Wut leitete die siebte große Katastrophe ein.

In A Realm Reborn, sind sie von Gaius von Baelsar mit den Primae verglichen worden, welcher sie als "Eikons" betrachtet und andeutet, dass sie mit ausreichend Kristallen beschwört werden konnten. Dies ist unterstützt bei dem Plot Element in Klein Ala Mhigo, welcher einen aufgegebenen Plan bei jungen Flüchtlingen beinhalted. Hofften sie den Amalj'aa's ihren Kristallvorat zu stehlen um einen Akt der Rache gegenüber dem Garleischen Imperiums zu inszinieren indem sie Rhalgar beschwören.

Quelle

Althyk - Der Hüter Bearbeiten

Althyk.png

Althyk

Er ist der Gott der Gravitation und der Zeit und beherrscht das Element Erde. Der achte Mond des eorzeischen Kalenders wird mit ihm in Verbindung gebracht. Althyk ist der ältere Bruder von Nymeia und der Vater von Azeyma und Menphina. Oftmals wird er als strenger Kaiser dargestellt, der eine Kriegsaxt aus Mithril trägt.

Die Sand- und Sonnenuhr bilden sein Symbol.

Azeyma - Die Aufseherin Bearbeiten

Azeyma.png

Azeyma

Sie ist die Göttin der Sonne und des Rechts und herrscht über das Element Feuer. Der erste Mond des eorzeischen Kalenders wird mit ihr in Verbindung gebracht. Azeyma ist die große Schwester von Menphina und ebenfalls eine Tochter Althyks. Oftmals wird sie als erhabene Dame mit einem gelben Fächer gezeichnet.

Die Sonne ist ihr markantes Symbol.

Sie wird von den Goldtatzen verehrt.

Pflanze: Azeyma-Rose

Byregot - der Erbauer Bearbeiten

Byregot.png

Byregot

Er ist der Gott der Handwerkskunst und der Architektur. Zudem beherrscht er das Element Blitz. Der sechste Mond des eorzeischen Kalenders wird mit ihm in Verbindung gebracht. Byregot ist der ältere Bruder Halones und außerdem der Schüler Thaliaks. Oftmals wird er als leidenschaftlicher Schmied dargestellt, der einen doppelköpfigen Hammer schwingt.

Die Hand ist sein Symbol.

Halone - Die Furie Bearbeiten

Halone.png

Halone

Sie ist die Göttin des Krieges und zudem die Schirmherrin Ishgards. Sie beherrscht das Element Eis und ist dadurch Gebieterin über die Gletscher. Der fünfte Mond des eorzeischen Kalenders wird mit ihr in Verbindung gebracht. Halone ist die Tochter Rhalgrs und erbitterte Rivalin von Nophica. Oftmals wird sie als unermüdliche Kriegerin dargestellt, die einen Bronzeschild trägt.

Drei Speere bilden ihr Symbol.

Pflanze: Halone-Gerbera

Llymlaen - Die Lotsin Bearbeiten

Llymlaen.png

Llymlaen

Sie ist die Göttin der Navigation sowie der Seefahrer und zudem die Schirmherrin Limsa Lomimsa. Sie beherrscht das Element WInd und ist Gebieterin über die Weltmeere. Der vierte Mond des eorzeischen Kalenders wird mit ihr in Verbindung gebracht. Llymlaen ist die Tochter Thaliaks und Nophicas ältere Schwester. Oftmals wird sie als starke Fischerin dargestellt, die eine lange Harpune mit sich trägt.

Die Welle ist ihr Symbol.

Es gibt eine weit verbreitete Legende namens "Llymlaen's Aufstieg", die einen Teil des Lebens der Göttin beschreibt. Sie ist unterteilt in 12 Kapitel und jedes Kapitel findet an einem eigenen Ort auf Vylbrand statt. Viele Llymlaen-Anhänger pilgern jährlich zu diesen Orten, trotz der teils gefährlichen Route.
(( Diese Information basiert auf Inhalten aus FFXIV 1.X, und ist daher nicht 100% nachvollziehbar. Quelle1 und Quelle2 ))

Meeresfruch: Llymlaens Ohr (Austern)

Menphina - Die Geliebte Bearbeiten

Menphina.png

Menphina

Sie ist die Göttin der Liebe und des Mondes. Sie beherrscht das Element Eis und ist Azeymas Stiefschwester und die Geliebte von Oschon. Der elfte Mond des eorzeischen Kalenders wird mit ihr in Verbindung gebracht. Oft wird sie in der Kunst als tüchtiges Hausmädchen dargestellt, welches eine rude Pfanne hält.

Der Vollmond bildet ihr Symbol.

Menphina wird von den Mondstreunern verehrt.

Nald'thal - Der Händler Bearbeiten

Naldthal.png

Nald'thal

Er ist der Gott des Handels und der Unterwelt und zudem der Schirmherr Ul'dahs. Er beherrscht das Element Feuer. Der siebte Mond des eorzeischen Kalenders wird mit ihm in Verbindung gebracht. Nald'thal ist die Verkörperung der Zwillinge Nald und Thal. Oftmals wird er als scharfsinniger Händler dargestellt, der eine Waage hält.

Muschelgeld ist sein Symbol.

Nophica - Die Mutter Bearbeiten

Nophica.png

Nophica

Sie ist die Göttin des Wohlstands und zudem die Schirmherrin Gridanias. Sie beherrscht das Element Erde und ist dadurch Hüterin über den Boden und die Ernte. Der zweite Mond des eorzeischen Kalenders wird mit ihr in Verbindung gebracht. Nophica ist die Tochter Azeymas und die jüngere Schwester Llymlaens. Oftmals wird sie als heitere Bäuerin dargestellt, die einen stählerne Sense trägt.

Der Ährenbund ist ihr Symbol.

Pflanze: Nophica-Mistelzweig

Nymeia - Die Norne Bearbeiten

Nymeia.png

Nymeia

Sie ist die Göttin der Planeten und des Schicksals und beherrscht das Element Wasser. Der neunte Mond des eorzeischen Kalenders wird mit ihr in Verbindung gebracht. Nymeia ist die jüngere Schwester von Althyk und Rhalgrs Herrin.

Oftmals wird sie von einem Schleier aus weißer Seide verborgen und mit einem Spinnrad dargestellt, wobei letzteres auch gleichzeitig ihr Symbol ist.

Pflanze: Nymeia -Lilie

Oschon - Der Wanderer Bearbeiten

Oschon.png

Oschon

Er ist der Gott der Vagabunden und Gebieter über die Berge. Zudem beherrscht er das Element Wind. Der zehnte Mond des eorzeischen Kalenders wird mit ihm in Verbindung gebracht. Oschon ist der Bruder Nald'thal und enger Freund Halones. Oftmals wird er als sorgloser Förster dargestellt, der einen Eibenbogen bei sich trägt.

Der Wanderstab ist sein Symbol.

Meeresfruch: Oschons-Mal (Moraby-Flunder)

Rhalgr - Der Zerstörer Bearbeiten

Rhalgr.png

Rhalgr

Er ist der Gott der Zerstörung und zudem der Schirmherr der gefallenen Nation Ala Mhigo. Er beherrscht das Element Blitz. Der zwölfte Mond des eorzeischen Kalenders wird mit ihm in Verbindung gebracht. Rhalgr ist der Vater von Byregot und Halone sowie der Untergebene Nymeias. Oftmals wird er als Magier dargestellt, der einen Bronzestab bei sich trägt.

Kometen sind sein Symbol.

Thaliak - Der Forscher Bearbeiten

Thaliak.png

Thaliak

Er ist der Gott der Weisheit und zudem der Schirmherr Sharlayans. Er beherrscht das Element Wasser und ist dadurch Gebieter über die Flüsse. Der dritte Mond des eorzeischen Kalenders wird mit ihm in Verbindung gebracht. Thaliak ist der Vater Llymlaens und Lehrmeister Byregots. Oftmals wird er als zurückhaltender Gelehrter dargestellt, der einen Eschenstab bei sich trägt.

Die Schriftrolle ist sein Symbol.

Tier: Thaliak-Kaiman (riesige Kaiman-Art)

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki