FANDOM



Einleitung

"Ich bin nicht klein....... . Nur kürzer als die meisten..... ."


Aussehen

Für einen Sandling ist Piwiwi selbst unter ihresgleichen als recht "kurz" einzuordnen (Sie würde behaupten gutes Mittelmaß). Große Himmelblaue Kulleraugen ,eben-schwarzes Haar, Haut mit einem gesunden ,braunen Teint und ihr niedliches Lächeln ,sind ihre hervorstechenden Merkmale. Ihre Stirn ist mit einem auffälligen weißen Geburtsstein verziert. Ihr Haar trägt sie gern offen ,oder durch eine Haarspange gehalten.


Besitz

Als tüchtige Frau ,mit einem tadellosen Riecher für Geld ,hat Piwiwi einiges über ihre Jahre bei der Legion angespart ,welches sie nutzte um bedeutende Anteile an Teledji Adeledjis Unternehmungen zu erwerben. Zu dumm das diese zusammen mit Usurpator starben.... . Nun bleibt ihr nur ihr Rucksack ,mit Kleidung ,ihrer alten Legionsuniform ,etwas Nahrung ,einem kleinen ( kurzen sry) Schlafsack ,ihr Heilerstab ,der Sprigganhut ihres Bruder und ihr eiserner Wille.

Lana Maja hat ihr unlängst eine riesige Freude gemacht indem sie ihr ein wunderschönes Kleid und die dazu passenden Schuhe maßfertigte. Auch ein Matrosen-Outift nennt sie mittlerweile ihr eigen ,welches ebenfalls Lana Maja für sie angefertigt hatte. Piwiwi überlegt immerzu ,wann sie dieses wohl am passendsten mal tragen könnte ,denn für den Wachdienst sind diese Kleider viel zu schade. In ihrem Zimmer (welches sie mit der armen Penelope Maja teilt) hortet sie eine große Sammlung von Plüschtieren. Das Prunkstück ihrer Sammlung ist ein lebensgroßer "begehbarer Tapir" mit eingebauter Schaukel und Kuschelhöhle. Ein Unikat das eigens für Piwiws Wünsche im Karfunkel gefertig wurde.

Unlängst stolperte Piwi bei einem zugegebenrmaßen zwilichtigem Händler über einen ganz besonders auffälligen Druidenstab. Er war merkwürdig verziert und deutlich schwerer als die üblichen Holzstäbe. Sofort kaufte Sie das gute Stück und versucht momentan mit diesem seltsamen Werkzeug erste Gehversuche.

Inhalt der TaschenBearbeiten

  • Ein sauber geführtes Tagebuch
  • Ein sehr detailliertes und sauber geführtes Notizbuch
  • ein paar hundert Gil in einem Sparmogry aus Porzellan (Notgroschen ,würde sie nicht freiwillig kaputt machen)
  • Futter für ihren Chocobo sowie die dazugehörige Pfeife
  • Ein Arztkoffer mit medizinischer Grundausrüstung der Legion (hat sie als "Andenken" mitgehen lassen)
  • ein vollkommen verbogener Kamm aus Hartsilber (Familienerbstück)
  • ein Poesiealbum ,welches ,mit etlichen bunten Mogrystickern beklebt ist und in das nur ganz besondere Personen etwas hineinschreiben dürfen.


Verhalten
  • sehr selbstbewusst (mit wenigen Ausnahmen)
  • etwas forsch wenn es nicht nach ihrem Willen geht
  • aber auch durchaus höflich und galant wenn sie ihren Gegenüber mag
  • sie nutzt den Sprigganhut ihres Bruders um ihr Selbstbewusstsein zu heben. Wenn sie ihn trägt fühlt sie sich sicherer und gewinnt rasch an Zuversicht
  • als ausgebildete und vereidigte Feldärztin würde sie niemals jemand der medizinische Versorgung benötigt im Stich lassen
  • Gil sind ihr sehr wichtig und so neigt sie zu Geiz
  • Sie verabscheut Gewalt und greift nur in Notwehr (oder wenn jemand ihre Gil klauen will) darauf zurück
  • sie liebt guten Wein und muss gelegentlich beim Trinken gebremst werden
  • äußerst loyal und hilfsbereit gegenüber denen die sie mag
  • als stolze Lalafell mag sie es ganz und gar nicht als "klein" bezeichnet zu werden (toleriert wird zb: kurz ,niedrig und mäßig hoch gewachsen)


Fähigkeiten
  • Spürnase für gute Geschäfte (mit leichten Aussetzern)
  • gut im kalkulieren und Logistik ,sowie Verwaltungstechnischen Aufgaben
  • erfahrene Feldärztin und Chirurgin 8/10
  • passable Kenntnisse in druidischer Heilmagie und Naturmagie 7/10
  • nutzt ganz gern auch ihren Stab als Knüppel um ihren "friedlichen" Absichten etwas "Nachdruck" zu verleihen
  • gelernte Hebamme (Erfahrung bei Geburten von Lalafell ,Miqote und Hyuran)
  • hat nun eine Ausbildung zur Hermetikerin begonnen weshalb sie in ihrer Freizeit öfter in Bekleidung eines Karfunkels gesehen wird (welches aber noch nicht so ganz auf sie zu hören scheint.) 2/10


Beziehungen
Familie

unbekannt ,gelten seit der siebten Katastrophe als verschollen. Älterer Bruder bei der Legion tätig ,Tapirbaby Goliath (in der Regenfängerrinne zugelaufen) ,ihr Chocobo Birne

Freunde

Lana Maja, mag diese tüchtige Geschäftsfrau sehr und schreibt immer fleissig mit wenn sie kann um von ihr zu lernen. Würde jederzeit gerne mit ihr ausgehen ,aber dazu muss sie den Nunh irgendwie von ihr fern halten....

Penelope Maja ,tolles Mädchen mit einem super Talent in dem was sie macht. Sie müssen öfter zusammen ausgehen damit sie etwas von ihrer Zurückhaltung aufgibt....

W'Pamala und W'Zurna ,tolle Mädchen mit denen sie schon viel Unfug getrieben hat (und auch schon des öfteren hinter ihnen aufgeräumt hat)

W'aris Tia ,ein toller junger Mann der seine Chance genutzt hat ,schade das er zu jung für mich ist und nur Augen für Zurna hat.

W'adon Renh ,tolles Mädchen ,nur ein wenig zu still. Sie muss vielleicht etwas mehr Wein trinken dann wird sie bestimmt gesprächiger.....klappt bei mir jedes mal ,hihi

Diana Seranor ,Toll eine Tänzerin ,du musst mir gaaanz viel beibringen!!! Walzer ,Foxtrott ,den Chevalier und den Sonnentanz und..... und ..... und ..... und......

Fowan Lanbatal ,eine neue Freundin und Mitbewohnerin. Frau Lana ist diese junge Mondstreunerin sehr wichtig ,also geb ich mir Mühe dem jungen Fräulein auch zu helfen.

Pajha Dohlabna ,eine Gridanische Soldatin die für den Tropfen arbeitet. Harte Schale weicher Kern...glaub ich.

Binti Amwhezi ,ein gaaanz liebes Mädchen und sie bäckt so tolle Törtchen. Zu schade das sie nur zur ausbildung bei uns ist. Ich hab sie gern um mich.

Fara Fanji und Knobelix der Goblin,die sind beide ganz toll. Endlich bin ich nicht mehr die Kürzeste hier. Die verrückten Sachen die die Beiden machen lassen es nie langweilig werden. hihi!

Kameraden / Bekannte

W'Renh Nunh ,ihr Arbeitgeber und wortkarger Chef. Piwiwi weiß das er ein guter Kerl ist ,aber er ist so knausrig bei ihrem Sold (das muss ein Schreibfehler sein bitte ignorieren).......

Savanas Mondfalke ,eine streng-schauende Elezensöldnerin ,die Frau Lana beschützt hat. Vielleicht sind doch nicht alle Elezen so schlimm ,oder aber Ausnahmen bestätigen die Regel

Shanya Lukambi ,sie scheint ganz lieb zu sein so wie sie sich um die Waisen kümmert und so ,ich hoffe das sie mit dem Chef in Zukunft besser klar kommt (ja ich war doch neugierig und hab die Nachricht gelesen!)

R'ango Nunh ,ein sehr gut gekleideter und vornehm wirkender Mann. Er scheint mich sehr zu mögen....ob ich mir Sorgen machen muss?

Sandriel Gadrius ,sie ist super nett und mach den zweit leckersten Kakao ,nach Frau Lana. Ich mag sie sehr.

Ayunia Rhagon ,sie hat viel mit Frau Lana gemeinsam ,ich muss mir mehr notieren wenn ich sie mal wieder im Badehaus sehe. Ich kann soooooo vieles lernen.

Lavae Nagae ,die ist trollig ,viele Auri sind ja sehr ruhig ,aber sie ist die pure Glückseligkeit. Sie ist eine Meisterin der Plüschtiere!!!

Narumi Nagae ,die ist fast genauso lieb wie Lavae ,ein wenig ernster vielleicht aber das macht nix.

Fowan Lanbatal ,es ist gut das sie wieder da ist.

Schwarze Zeder ,eine gewaltige Frau ,sie ist wirklich riiiiiiiesig groß!!!!!!

Feinde

Bahamut (der Drachen hat einen Fels auf mein Dorf geworfen.....!!!!) und die Galear (ich hab gesehen was sie anrichten können)

L'renh Nunh ,der ist voll gruselig und gemein. Er will Frau Lana weh tun und das darf ich nicht zulassen ,egal was er mir böses antun will.


Gesinnung
Au Ra

findet sie hochinteressant ,vielleicht kann man mit Hörnerschmuck eine riesige Marktlücke schließen...?

Elezen

stolz und hoch und....viel zu stolz

Hyuran

viele sind dumm und gut für den schnellen Gil zu haben ,aber einige wenige unter ihnen waren echte Freunde

Lalafel

tja ,viel Konkurrenz und noch mehr Halsabschneiderei ,sie liebt ihr Volk (vor allem Sandlinge)

Miqo'te

aufgedreht und viel zu emotional ,aber manche sind echt nett...

Roegadyn

viel zu hoch (schon 3x fast zertreten worden)


Gerüchte

-sie war damals auf Cartenaux dabei und überlebte nur weil ihr Lazarett im toten Winkel des Feindfeuers stand

-nach Cartenaux verließ sie die Legion und kaufte Anteile an Teledji Adeledjis Unternehmen auf

-sie hat in Weinhafen angeheuert um dort (kostenfrei) ihren Frust ertränken zu können

-hat eine Gobbue mit einem gezielten Stockhieb ins Land der Träume geschickt

-soll Angst vor dicken Katzen haben

-liebt lecker Kakao ,mehr noch als Wein ,jawoll!!!!

Mögliche Kommunikationsansätze

(RP char) beim Honighof melden ,oder bei Lana Maja bzw Renh Nunh


Geschichte

Piwiwi wuchs in einem Dorf nahe Bei Knochenbleich auf. Viele giftige und gefährliche Kreaturen lebten um sie herum und so gehörte eine Ausbildung in Naturheilkunde und erste Hilfe zu ihrer Jugend. Als sie erwachsen wurde folgte sie ihrem Bruder zur Legion ,wo man sie direkt als Ärztin und Chirurgin ausbildete. Bereits in ihrem zweiten Jahr musste sie ihr können beweisen ,als Sanitäterin an der Carteneauxer Heide wurde Piwiwi alles abverlangt und sie schaffte es dank ihres Durchhaltevermögens (und einiger todesfälle) bis zur Leiterin ihres Lazaretts aufzusteigen. Als Dalamut entfesselt wurde sah Piwiwi den Blutroten Himmel und kurz darauf ergriffen alle in ihrem Lazarett die Flucht. Ein Soldat (welcher von ihr zusammengeflickt worde) packte die vor Angst erstarrte Lalafell unter den Arm und brachte sie in Sicherheit. Kurz darauf quittierte sie ihren Dienst und kehrte nach Hause zurück ,wo zu ihren Entsetzen nur eine gewaltige Gerölllawine vorzufinden war. Auf das Versprechen hin ,herauszufinden wo ihre Familie abgeblieben ist übertrug ihr Bruder Piwiwi das Vermögen der Familie und sie investierte in Teldji Adeledjis Unternehmung die Cartenauxer Heide neu zu besiedeln und mit dessen Tod verloren sie und ihr Bruder alles. Beschämt und nach einer Arbeit suchend ging die junge Frau nach Limsa ,wo ihr Gilmogry gestohlen wurde. Der Dieb wurde von ihr Quer durch die Docks verfolgt und stellte sich in einer dunklen Gasse ,mit gezogener Axt dem Kampf. Nur durch das einschreiten einer mutigen Goldtatze ,bekam Piwiwi ihren Gilmogry zurück. Der Mann stellte sich als W'renh Nunh vor und erzählte während Piwiwi seine aus dem Kampf davongetragenen Blessuren verarztete das er der Sicherheitschef von Weinhafen sei und den dortigen Wachtrupp leiten würde. Gerade als Piwiwi zur Achterburg aufbrechen wollte ,bot er ihr an bei ihm anzuheuern ,als Ärztin. Sofort willigte sie ein ,da ihr die Aussicht auf einem Weingut zu arbeiten und nur gelegentlich die Wachen verarzten zu müssen ,wesentlich besser Gefiel als beim Mahlstrom anzuheuern.

Mittlerweile hat sich Piwiwi einigermaßen eingelebt ,sie mag den Wein ,respektiert die Regeln und hilft wo sie kann. Insgeheim würde sie liebend gern einige der Aufgaben bei den Lieferungen übernehmen (der Nunh bummelt immer so) und sammelt noch etwas Mut an um ihre Pläne bei Penelope und Lana Maja vorzulegen

Nachdem die Pläne durch Lana abgesegnet wurden ,trat Piwiwi etwas unsicher an Renh heran um auch sein Wohlwollen bezüglich ihrer Ideen zu gewinnen. Aufmerksam und geduldig hörte der Erfahrene Miqote ihren Ausführungen zu und überlegte anschließend sehr lange. Piwiwi hatte eine sehr unruhige Nacht ,da sie absolut nicht einschätzen konnte wie der Nunh entscheiden würde. Am nächsten Morgen fand sie in ihrem Spind der Wachstube ,zusätzlich zu ihrer Ausrüstung ,alles nötige um Karawanen und Transporte zu planen und zu führen. Ein klareres Ja ,konnte sie nicht bekommen. Nun sieht die Lalafell ungeduldig ihrer ersten eigenen Lieferung entgegen. Sie ist fest entschlossen ihre Brötchengeber stolz und sehr sehr reich zu machen. (unabhängig davon will sie immer noch ,unbedingt mit den beiden Maja Schwestern ausgehen.)

Piwiwi wurde zusammen mit W'aris Tia nach Bierhafen zum Gezeitenmarkt entsandt um dort den Honighof zu vertreten. Der Markt verlief recht erfolgreich und es gelang den beiden neue Kontakte zu knüpfen ,sowie Werbung für den Hof zu machen ,nebst diversen verkauften Flaschen an zahlreiche Kunden. Als der für Piwiwi sehr aufregende Tag bereits am abklingen war und sie bereits ihren Stand abbauten wurde sie von einem ihr unbekannten Miqote in eine Ecke gedrängt und bedroht. Er wollte sie zwingen ihm den Aufenthaltsort seiner Tochter Lana zu verraten. Piwiwi hatte furchtbare Angst als der Fremde auch noch ein Messer zog ,aber sie blieb mutig und verweigerte jegliche Auskunft. Wären nicht Melfina und Haz ihr zuhilfe geeilt ,wäre es vielleicht sehr schlimm für die wackere Lalafell geendet. Piwiwi war zwar ziemlich verstört ,eilte jedoch direkt zu ihrer Chefin und warnte sie vor dem finsteren Mann ,der ,laut eigener Aussage wohl ihr leiblicher Vater zu sein schien. Lana beruhigte sie ,da der Hof bereits von einem Trupp schwerstbewaffneter Bruderschaftler verteidigt wurde. Beruhigt und auch ein Stück weit getröstet legte Piwiwi sich zu Bett ,nur um nachts von einem leisen Kratzen an ihrer Tür geweckt zu werden ,vor ihr lag der beinahe ohnmächtige W'renh Nunh der schleunigst medizinische Versorgung benötigte.... .

Eilig begann Piwiwi mit seiner Versorgung und es stellte sich sehr schnell heraus das Renh ,neben einigen offensichtlichen Verletzungen ,wie leichten Schnittwunden und Blutergüssen ,auch vergiftet wurde. Piwiwi nutzte ihre Kenntnisse in der herstellung von Antigiften und konnte Renh stabilisieren ,sodass er sich nun langsam erholen und wieder gesund werden kann.

Die jüngsten Vorfälle haben Piwiwi vor Augen geführt das ihre medizinischen Kenntnisse zwar ausreichen ,aber sehr wohl verbesserungswürdig sind und sie plant nun ihr Können zu erweitern.

Nachdem Lana und Renh ins Nebeldorf gezogen waren ,blieb viel an in Piwiwis Verantwortung hängen. Die Lalafell mühte sich ab und arbeitete fleißig und war höchst erfreut als Lana sie zu sich nach Hause eingeladen hatte. Piwiwi verliebte sich sofort in das neue Heim ihrer Chefin und wurde beinahe ohnmächtig als Lana ihr anbot einzuziehen. Emsig und hochmotiviert ist Piwiwi nun dabei ihre sieben Sachen ins Nebeldorf zu verfrachten ,ganz zum Leidwesen von W'aris Tia ,welchem die Ehre gebührt ihr Hab und Gut zu tragen.

Mittlerweile ist der Tropfen eröffnet und alles läuft wie am Schnürchen. Piwiwi hat viel Spass die Leute zu bewirten und sich als Geschäftsfrau zu betätigen. Sie wird auch wieder aktiv die Lieferungen an die Geschäftspartner übernehmen und (so hofft sie) die Bande zwischen ihnen stärken.

Piwiwi reist derzeit 2x wöchentlich nach Gridania zur Druidengilde um ihre Fähigkeiten in druidischer Magie zu verbessern. Sie macht gute Fortschritte und hat bereits eine erste Prüfung tadellos bestanden.


Galerie

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki