FANDOM



Rabea-header-by-saitou



✖ Aktuell ✖

Zurück aus dem Osten, war er eine Weile in Limsa - fing an, sich wieder zurechtzufinden...
...nur Wenigen ist sein erneutes Verschwinden auffallen.


Inzwischen will man ihn wieder gesehn haben -


Erscheinung

Bullig - ein Berg aus Muskeln. Übersäht mit Narben.
Rabe'a ist ungewöhnlich breit und hoch für einen Miqo'ten.
Der tote Schein in seinen schwarzen Augen ist einem blassen Schimmer gewichen.
Doch noch immer wirkt er wie ein vernachlässigtes wildes Tier.
Die Haare sind leicht verfilzt,
die wenige Kleidung schmutzig und löchrig.






In Verbindung mit


Gift

Sona‘et Sawan




Rum

Zagyl Troeg

"Du bist ein Trottel ~
jedoch der einzige, dem ich wirklich vertraue - Kamerad"

Herster

"Ein Panzer, der sich sonst nur mit Schuppen abgibt -
dein Vertrauen in mich ist nicht unbedeutend"

Loet Fyr

"Kleb mir nicht am Arsch, nur weil wir in Ul'dah für kurze Zeit Kollegen waren - alter Mann"


Wasser


Yeva Zhvan

"Eine Frau ohne Leidenschaft ohne Faszination -
eine, wie man sie an jeder Ecke finden kann.
Trotzdem, habe ich dich noch nicht vergessen - 'Schwester'"

Y'sera Jakkya

"Ich hätte dich nehmen sollen, bis du blutest.
Dann würde es sich zumindest rentieren,
mich noch immer an dich zu erinnern"

Nanapo Napo

"Du gehörst zu den ewigen Verliern des Lebens.
Dienst ihm, verlierst ihn - bist wieder ganz allein.
Und das auch noch fern der Heimat"

S'velin Nunh

"Ich bring dich um, wenn du mir den Spriggan nicht zurückbringst -
und wenn es das Letzte ist, was ich tue!

Ein Häufchen Elend, mehr bist du nicht"

S'teron Sinnt

"Ich hab's gesehn -
aber es is' mir einfach egal.

Keine Lust auf Ärger wegen fremden Problemen.
Außer, dein Kopf wird eines Tages gewinnbringend.

Teilweise hast du mir sogar einen Dienst erwiesen"


∘† Alter Elezen ∘

"Der erste Tod, welchen ich bedauerte"

∘† Alter Streuner∘

"Tod durch meine Hand,
alles andere hätte ich nicht akzeptiert"

Syth'a Lyzeth

"Du und dein Bruder -
sprecht eure Gebete"

∘† S'anju Vaju

"Nur eines der vielen Opfer"

∘† Tejac Vaju

"Solltest du jemals Frieden finden,
werde ich deine Seele eigenhändig wieder davon trennen"







Bilder


Rabea-taygan-by-saitou

alt


Rabea01


Ooc-rabea-skizze-by-chrabi


Raberabe


Rabea-Fisch


Letzts Bild ist von: Fisch; ♥ Danke!




Momente


Nach dem Rubinsee...(22.08.17)

'Unausgelastet'


Fischiger Geruch erfüllt die Morgenluft auf den unteren Decks. Sanftes Orange zieht sich durch den wolkigen Himmel, während von den frisch eingeholten Fischernetzten Wasser zu Boden tropft. Ein junger Roegadyn schlendert mit einem vollen Sack in der Hand über die mosigen Planken des Anlegers, ein großes Schiff in seinem Rücken. Der breite Oberarm spannt sich an, als der schwere Beutel geschultert wird. Das ärmellose Hemd gibt den Blick auf die schweißnassen Muskeln frei, als er sich einer sitzenden Person nähert.

Er hebt die Hand und grüßt den blassen Kater mit der schwarzen Mähne „Du bist noch hier…?“ setzt er verwundert an und betrachtet das narbenüberzogene Gesicht mit den dunklen Augen „…Rabe’a? Oder soll ich besser Reik‘a Zhvan sagen?“ beendet er belustigt seine Frage und grinst den oberkörperfreien Mann breit an „Wenn du dich an die Klippe stellst brauchen wir keinen Leuchturm mehr – deine Haut blendet genug“. Der Blick des Mondstreuners richtet sich ärgerlich auf Zagyl „Du bist so witzig wie immer“ zischt er und legt sein Oberteil auf den Haufen neben sich. „Wohin soll ich schon“ meint der Kater und schubst das junge Spriggan zu seinen Füßen vom Holzanleger in das Salzwasser, welches fiepend den Stein sinken lässt, um mit den kurzen Armen und Beinen verzweifelt um sein Leben zu paddeln. Zagyl sieht mit seinen hellen Augen vorwurfsvoll auf den Andere, ehe er sich über die Wasseroberfläche beugt und das strampelnde Wesen am Fell nach oben zieht „Du hast dir einen scheiß Vater ausgesucht“ sagt er Kopf schüttelnd zu dem Tier und wirft es zum Übeltäter zurück. Das kleine Tier fuchtelt erbost auf dessen Schoß herum, während der Kater desinteressiert auf das Meer blickt. Nach einer Weile schiebt er sein Schoßtier zur Seite und erhebt sich aus dem Schneidersitz. Während er schon steht, kämpft das Spriggan weiter gegen das Bein des Streuners an.

„Sag Zagyl – wann fährst du wieder zurück?“ fragt er den dunklen Riesen während er nun sehnsuchtsvoll auf das Schiff sieht. Zagyl fängt an heftig zu lachen, der breite Brustkorb hebt und senkt sich schnell „Du bist kaum hier und willst wieder zurück? Warum bist du dann überhaupt da – hättest doch im Rubinsee bleiben können“ meint er und geht ein paar Schritte weiter, ohne auf eine Reaktion zu warten. Noch in Hörweite des Katers dreht er sich wieder zu diesem „Such dir nen Weib oder nen Kerl, irgendwen. Du bist nicht auszuhalten wenn du nichts zu tun hast“ ruft er ihm grölend einen Rat entgegen und entfernt sich dann lachend.

Rabe’a sieht dem breiten Rücken nach, ehe er das nasse Spriggan beobachtet welches inzwischen den Kampf aufgeben hat „Ob dus länger aushältst als dein Vorgänger?“ meint er mehr zu sich selbst, während er eine große Nuss aus der eigenen Tasche zieht und sie dem Wesen in die Arme drück. Das Spriggan wirkt erst ratlos was es mit der Nuss in seinen Pfoten tun soll, wirft sie dann aber auf den Miqo’ten und rollt sich beleidigt in das abgelegte Oberteil von Rabe’a. „Immerhin ein neues Ziel! Einen Stein besorgen“ stellt der Streuner fest und seufzt.




Kontakt


Xenoka

Rabe'a ist momentan halb PC halb NPC.
Er wird im Bezug zu anderen Chars von mir mitgespielt.
Er ist somit nicht wirklich inaktiv.


"♪♩♬Here we are now, entertain us♪♩♬"