FANDOM




[̲̲̅̅ℜ̲̲̅̅a̲̲̅̅b̲̲̅̅e̲̲̅̅'̲̲̅̅a̲̲̅̅ ̲̲̅̅T̲̲̅̅a̲̲̅̅y̲̲̅̅g̲̲̅̅a̲̲̅̅n̲̲̅̅?̲̲̅̅!̲̲̅̅.̲̲̅̅.̲̲̅̅.̲̲̅̅]
Rabeafeuer
[̲̲̅̅ℜ̲̲̅̅e̲̲̅̅i̲̲̅̅k̲̲̅̅'̲̲̅̅a̲̲̅̅ ̲̲̅̅Z̲̲̅̅h̲̲̅̅v̲̲̅̅a̲̲̅̅n̲̲̅̅?̲̲̅̅!̲̲̅̅.̲̲̅̅.̲̲̅̅.̲̲̅̅]


Aktuell

Bild von: Fischi

Rabea-Fisch

Er hat seine paar Habseligkeiten gepackt und ist zurück nach Othard gesegelt

Ohne sich in Limsa einfinden zu können hat er Eorzea komplett den Rücken zugedreht

Für seine Brüder vom Rubinsee erledigt er immer noch Arbeiten, während er sich mehr und mehr nach Hinugashi zurückzieht

Kontaktperle hat er keine mehr, man kann ihn aber gelegentlich durch die Gassen von Shirogane huschen sehen

Eorzea gehört für ihn zu einer Vergangenheit mit der er abgeschlossen hat



」 Kompass 「


Fester Wohnort: Hinugashi, früher Tiefer Wald

Aktuelle Umgebung: Shirogane

Zustand: Gut

Reichweite: Alle Gebiete bis einschließlich Rubinsee und Kugane

Häufige Aufenthaltsorte generell: Hinugashi und Rubinsee

Erreichbarkeit generell: Persönlich

Erreichbarkeit gerade: Passanten












Er


Raberabe


Er trägt seine schwarzen Haare nun kürzer und wild in sein Gesicht.

ℜabe'a hat eine Narbe unter dem linken Schlüßelbein, ein Andenken seiner Mutter... und einen Kratzer über der Wange, Andenken einer Hure.

Er hat zahlreiche neue dünne Narben im Gesicht.








Verhalten

DOPPELSEITIG

ℜeik'a nein ... ℜabe'a

Die Götter hatten wirklich Pläne. Sie gaben ihm ein neues Leben.

NEUGIERIG

Was alles möglich ist.








Besitz

Er besaß nie viel. Das wenige verlor er im Wasser des unheiligen Erben oder es wurde ihm dort gestohlen.

Sein Chocobo muss er sich erst wieder holen

Dabei

Schmutzige Kleidung die er auf dem Leib trägt.

Mysteriöse Steine.

Einen Spriggan ... als hätte er etwas vermisst.

Ihre zweite Kontaktperle (nicht mehr im Besitz).

Ein recht kleiner Spriggan, scheint munter und gesund zu sein





Talente


ÄTHER

Wenn er wie bisher Heiläther einsetzten möchte - so setzt er alles in Flammen. Er nutzt seine neue Fähigkeit auch zum Angriff und zur Verteidigung.

KAMPF

Beherrscht die Grundlagen des Faust-, Messer- und Speerkampfes

Ist geübt in Trickserein und Hinterhalte

Geschickt mit dem Bogen.

HEILUNG

Der Umgang mit Heiläther ... er scheint nicht mehr möglich.

Rabea01





Gerüchte
Geläufig

»"Ist der nicht schon tot?"«

» Sohn einer Verrückten «

»Der ist doch selber voll irre... «

»Erledigt dreckige Arbeit«

»"Er war ne Weile in der Perlengasse"«

»"Wird von einem reichen Tatzen aus Ul'dah gesucht"«


Rar

»"Beim letzten Auftrag muss er Mist gebaut haben "«


»Hat einen drogenabhänigen Spriggan«

»Er soll zwei Brüder angepisst haben.«

»War wohl ne ganze Weile im Osten - beim Rubinsee«

»Gehört der etwa zu den Zhvans? «

Rabe








Verbindungen


Nah

[̲̲̅̅❧̲̲̅̅Yeva Zhvan❧̲̲̅̅] - Hat ℜabe'a in den Ruinen von Sil-Dih gesehen und ℜeik'a Zhvan gefunden

"Pass auf dich auf, kleine Schwester... "

"Mal sehen wer als erstes die Optionen verspielt. Aber du bist in Ordnung, ich kann nicht sagen, dass ich dich nicht mag - irgendwie gefällt mir sogar der Gedanke von 'Familie'."

"Ich bin gespannt ob wir uns wiedersehen - die Kontaktperle habe ich leider nicht mehr"

Bekannte

Transe - Hat ihn verschleppt und den abhänigen Spriggan genommen

"Ich kann mich nicht ganz an unser letztes Treffen erinnern ... du hast noch das Spriggan oder?"

Falke - Hat ℜabe'a in der Perlengasse kopfüber aufgehangen und die Schuhe genommen

"Du und dein Bruder ... man kann euch nicht zuhören"

"Das war aber ein feuchtfröhliches Vergnügen..."

Sera - Hat seine Warnung nicht ernst genommen und ist näher gekommen

"Wegen dir ist das Spriggan abhänig... "

Zagyl - Unerwartet, aber ganz in Ordnung

"Hätte früher nicht gedacht, dass wir mal Waffenbrüder am Rubinsee werden würden"

Auf Distanz

Dreckskater - ℜabe'a war sein "Gast"

"Wäre ich auf Rache aus, gäbe es nichts was schmerzhaft genug ist... "

Nanapo Napo - Gehört zu >ihm<

"Listiges Lalafell dir kann man nicht trauen "


Herkunft

Familie - oder so ähnlich

† Mutter (Rabe)

Großmutter (Taygan) - soll noch leben

† Vater (?) - tot - von Großmutter erschlagen

† Ziehvater - von ihm ermordet

† Alter Elezen aus Gridania - skeptisch aber Rabe'a stand in seiner Schuld




Aus den Analen...



Nach dem Rubinsee...

'Unausgelastet'


Fischiger Geruch erfüllt die Morgenluft auf den unteren Decks. Sanftes Orange zieht sich durch den wolkigen Himmel, während von den frisch eingeholten Fischernetzten Wasser zu Boden tropft. Ein junger Roegadyn schlendert mit einem vollen Sack in der Hand über die mosigen Planken des Anlegers, ein großes Schiff in seinem Rücken. Der breite Oberarm spannt sich an, als der schwere Beutel geschultert wird. Das ärmellose Hemd gibt den Blick auf die schweißnassen Muskeln frei, als er sich einer sitzenden Person nähert.

Er hebt die Hand und grüßt den blassen Kater mit der schwarzen Mähne „Du bist noch hier…?“ setzt er verwundert an und betrachtet das narbenüberzogene Gesicht mit den dunklen Augen „…Rabe’a? Oder soll ich besser Reik‘a Zhvan sagen?“ beendet er belustigt seine Frage und grinst den oberkörperfreien Mann breit an „Wenn du dich an die Klippe stellst brauchen wir keinen Leuchturm mehr – deine Haut blendet genug“. Der Blick des Mondstreuners richtet sich ärgerlich auf Zagyl „Du bist so witzig wie immer“ zischt er und legt sein Oberteil auf den Haufen neben sich. „Wohin soll ich schon“ meint der Kater und schubst das junge Spriggan zu seinen Füßen vom Holzanleger in das Salzwasser, welches fiepend den Stein sinken lässt, um mit den kurzen Armen und Beinen verzweifelt um sein Leben zu paddeln. Zagyl sieht mit seinen hellen Augen vorwurfsvoll auf den Andere, ehe er sich über die Wasseroberfläche beugt und das strampelnde Wesen am Fell nach oben zieht „Du hast dir einen scheiß Vater ausgesucht“ sagt er Kopf schüttelnd zu dem Tier und wirft es zum Übeltäter zurück. Das kleine Tier fuchtelt erbost auf dessen Schoß herum, während der Kater desinteressiert auf das Meer blickt. Nach einer Weile schiebt er sein Schoßtier zur Seite und erhebt sich aus dem Schneidersitz. Während er schon steht, kämpft das Spriggan weiter gegen das Bein des Streuners an.

„Sag Zagyl – wann fährst du wieder zurück?“ fragt er den dunklen Riesen während er nun sehnsuchtsvoll auf das Schiff sieht. Zagyl fängt an heftig zu lachen, der breite Brustkorb hebt und senkt sich schnell „Du bist kaum hier und willst wieder zurück? Warum bist du dann überhaupt da – hättest doch im Rubinsee bleiben können“ meint er und geht ein paar Schritte weiter, ohne auf eine Reaktion zu warten. Noch in Hörweite des Katers dreht er sich wieder zu diesem „Such dir nen Weib oder nen Kerl, irgendwen. Du bist nicht auszuhalten wenn du nichts zu tun hast“ ruft er ihm grölend einen Rat entgegen und entfernt sich dann lachend.

Rabe’a sieht dem breiten Rücken nach, ehe er das nasse Spriggan beobachtet welches inzwischen den Kampf aufgeben hat „Ob dus länger aushältst als dein Vorgänger?“ meint er mehr zu sich selbst, während er eine große Nuss aus der eigenen Tasche zieht und sie dem Wesen in die Arme drück. Das Spriggan wirkt erst ratlos was es mit der Nuss in seinen Pfoten tun soll, wirft sie dann aber auf den Miqo’ten und rollt sich beleidigt in das abgelegte Oberteil von Rabe’a. „Immerhin ein neues Ziel! Einen Stein besorgen“ stellt der Streuner fest und seufzt.









Kontakt

」Ingame: Iki Iki oder Rabe'a Taygan「

」Im Wiki: 【Benutzer:Xenoka】 「





Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.