FANDOM


Edda Archiv

Diese Seite gilt im Wikipedia als inaktiv. Es kann sich um nicht mehr gepflegte Inhalte handeln wie auch Charaktere die im RP verstorben sind.
Sollte diese Seite weiterhin aktuell sein, so reaktiviere die Seite.



Einleitung

(folgt)

Aussehen

Auffällig sind ihre dunkelroten Haare, die sie stets in insgesamt vier Zöpfen geflochten hat. Ihre gelben Augen sind hingegen weniger auffällig. Die zarten Linien auf ihren Wangen zeugen davon, dass sie in ihrer Kindheit irgendeine Tätoowierung erfahren hat.

Ihre Figur ist schlank, die Musekln eher mittelmäßig ausgeprägt.

Im Grunde wirkt sie wie eine durchschnittliche Miqo'te ihren Alters.

Besitz
  • verschiedene Waffen
  • verschiedene Werkzeuge
  • einige Bücher und Papier
  • eine kleine Wohnung

==Inhalt der Taschen==

  • Gil (unbekannter Betrag)
  • Notizbuch
  • Feder und Tinte

Verhalten
  • sehr freundlich
  • versucht zuvorkommend zu sein
  • sehr sprunghaft in den Interessen
  • neugierig
  • aufgeschlossen
  • lässt sich leicht für eine Sache begeistern
Fähigkeiten
Da Tarita gerne alles können würde, jedoch sehr sprunghaft in ihren Interessen ist, fängt sie vieles an, beendet jedoch nur das wenigste. So beherrscht sie bisher genau genommen gar nichts.
Beziehungen
Familie

unbekannt

Freunde Kasumi Miller
Kameraden / Bekannte
Feinde


Gesinnung
Au Ra

neutral

Elezen

neutral

Hyuran

neutral

Lalafel

skeptisch

Miqo'te

freundlich

Roegadyn

neutral

Gerüchte
(folgt)
Mögliche Kommunikationsansätze
Einfach ansprechen, meist geht sie drauf ein.

Sie ist jedoch auch sehr viel unterwegs, weshalb es durchaus möglich ist, sie schon einmal im vorbeilaufen gesehen zu haben.

Geschichte

Tarita erinnert sich bis zu ihrem Alter von 6 Jahren zurück. Damals schon war sie in Gridania. Ihre Familie kennt sie nicht und auch an ihren eigentlichen Namen erinnert sie sich nicht. Eine nette Familie von Hyuran nahm das junge Mädchen damals bei sich auf und erzogen sie ganz nach den dortigen Gebräuchen. Stetig in dem Glauben ihre wahren Eltern wären noch draußen im Wald, verließ sie oft unangekündigt das Haus und zog in den Finsterwald. Während sie dort suchte, stets ohne Erfolg, lernte sie sich den Umgang mit dem Bogen. Ihre Zieheltern lehrten sie den Umgang mit Buchstaben und die wichstigsten Dinge zum überleben.

Während der siebten Katastrophe jedoch verlor sie ihr Zuhause und ihre neue Familie. Seit diesem Tag sucht sie nach ihrer Geschichte. Wo ihre Eltern sind und warum sie sie in Gridania zurück ließen. In der Hoffnung neue Informationen zu halten und aus Liebe zur Schreibkunst, entwickelte sie ein Zeitungsprojekt, über das sie sich wünschte etwas von ihrer wahren Familie zu erfahren.

Galerie

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki