FANDOM


Edda Archiv

Diese Seite gilt im Wikipedia als inaktiv. Es kann sich um nicht mehr gepflegte Inhalte handeln wie auch Charaktere die im RP verstorben sind.
Sollte diese Seite weiterhin aktuell sein, so reaktiviere die Seite.




Einleitung
"Immer auf der Suche nach dem perfekten Holz" (눈_눈)
Aussehen
  • siehe Bilder
  • Hat seine langen blauen Haare zu einem Zopf zusammengebunden.
  • Hat eine Narbe die sich über sein rechtes Auge zieht. Sie stammt aus der Zeit wo er das erste mal versuchte einen Baum zu fällen.


Besitz
  • Die erste Säge die ihm sein Onkel vermacht hat.
  • Seine Selbstgeschreinerten Möbel und sein erster Bogen.
  • Ein Paar Sandalen und eine rote Hose, sowie ein paar Bronzearmreife
  • Ein rosa Chocobo mit dem Namen Lucy
  • Sein Schreinerwerkzeug
  • Eine Lederausrüstung
  • Ein paar Blöcke vom feinsten Holz, aus ganz Erozea

Inhalt der TaschenBearbeiten

  • Holzspähne, saure Bonbons und ein paar Gil
  • Eine Kontaktperle (die er hin und wieder verliert und dann panisch am Strand sucht)
  • Ein Kompendium all seiner bisherigen "Arbeiten"


Verhalten
  • Er genießt sein Leben in vollen Zügen.
  • Wenn er ein paar Gil gespart hat sind diese schnell wieder ausgegeben, das ist auch der Grund warum er auf die günstigen Mieten im Wolken Apkallu angewiesen ist. (Insgeheim hofft er endlos Eis schnorren zu können).
  • Wenn er ein gutes stück Holz in die Hände bekommt packt Ihn die Leidenschaft, für diese nimmt er auch die größten Schwierigkeiten in Kauf.


Fähigkeiten
  • gut geübt im Schreinerhandwerk und Holzfällen
  • kann mit einem Bogen umgehen, reicht für die Jagd und um sein überleben zu sichern.
  • kann sehr gut den Tag am Strand ausklingen lassen und das gerne auch mit einem gebratenem Fisch am Stock und einer Flasche Rotwein.
Ausbildung
Nachdem tot seines Vaters übernahm sein Onkel, Raion Toradon, die Bürde Ihn Aufzuziehen und Auszubilden. Raion brachte viel Zeit damit auf dem Jungen Tomija alle kniffe des Schreinerhandwerks beizubringen. Oft hörte er nicht auf seinen Onkel und so geschah es auch, dass er sich beim fällen eines Baumes, die lange Narbe über sein rechtes Auge hinweg zuzog.
Beziehungen und Gesinnung
Beziehungen

FamilieBearbeiten

  • Mutter: verstorben (unbekannte Umstände)
  • Vater: verstorben (unbekannte Umstände)
  • Onkel: lebend (Aufenthaltsort unbekannt)

FreundeBearbeiten

  • Iki Iki, ist seine Vermieterin
  • Arnexia Allond, ist eine gute Freundin, Tomija schnorrt gerne Alchemiebedarf von Ihr.

Bekannte und KameradenBearbeiten

  • Die Bardame am Strand

Das Gesicht kenne ichBearbeiten

  • ----

Ungemocht bis gehasstBearbeiten

  • ---

In ErinnerungBearbeiten

  • ----
Gesinnung

Au RaBearbeiten

  • ----

ElezenBearbeiten

  • ---

HyuranBearbeiten

  • ---

LalafelBearbeiten

  • will er am liebsten vor sich selbst retten

Miqo'teBearbeiten

  • mag die weiblichen flauschigen varianten

RoegadynBearbeiten

  • neutral


Mögliche Kommunikationsansätze
  • Palisander und Kastanienholz
  • Seltene Bögen
  • "Holz vor der Hütte"
  • Au Ra oder Miqo'te....


Gerüchte
Gerüchte
  • Joggt täglich am Strand entlang.


Geschichte
Geschichte
Jung wie ein Spross
Tomija kann sich nicht mehr an alles aus seiner Kindheit erinnern. Er weis noch wie er früher im Schnee vor dem Haus seiner Eltern, mit seinen Freunden spielte. Auch die Lieder seiner Mutter sind Ihm im Gedächtnis geblieben, so summt er auch heute noch während seiner Schnitzereien das ein oder andere Lied von damals nach.

Sein Vater war ein starker und gerechter Mann, so weit er weis. Jeder brachte Ihm und seinem Jagdgeschick Respekt entgegen. Von Ihm lernte Tomija auch wie man einen Bogen hält und sich im Wald nicht verliert.

Der unbekannte Onkel
Als Tomija etwa 10 Jahre alt war, verstarb seine Mutter. Sein Vater brachte ihn zu seinem Onkel im weit entfernten Ul'dah. Alles was er von seinem Onkel bisher wusste war, dass er existierte. Sein Vater versprach dem Jungen Tomija Ihn bald wieder zu holen und das er soviel wie möglich von seinem Onkel Raion lernen sollte.

Zurückgelassen bei seinem Onkel und noch voller trauer über seine Verstorbene Mutter, versuchte Raion ihm das Handwerk des Zimmerers zu lehren. Auch wenn der Junge nicht oft auf Ihn hörte und er viel Unsinn trieb, so war Raion doch ein gutherziger Mensch und verzieh schnell.

Als ein Jahr später die Nachricht eintraf das nun auch sein Vater verstorben sei, rannte der Junge von Zuhause weg.

Er rannte und rannte bis er nicht mehr konnte. Verschollen in der Ödnis und halb am verhungern, fand er Unterschlupf in einer Oase im Südlichen Thanalan. Hier hatte er alles um zu überlegen, Wasser, ein paar Früchte und Holz von ein paar Palmen, aus dem er sich seinen ersten eigenen Bogen fertigte.

Wer auf Hokz kloppft...
Nach zwei Monaten fand Raion den Jungen Tomija wie dieser sich in Oasen Quelle mit ein paar Knapp Bekleideten Miqo'tinen vergnügte. Dies war das erstmal im Leben von Raion das er jemanden ausschimpfte.

Als Raion allerdings das Potenzial in dem Jungen sah, welcher in den vergangen zwei Monaten mehr oder weniger annehmbare Stücke Schnitzte, wie er es selbst sagte, entschloss er sich Tomija ein anständige Ausbildung zu liefern.

Die beiden Reisten vom diesen Tag durch ganz Erozea und arbeiteten mit den verschiedensten Materialien. Tomija lernte viele verschiedene Handwerkliche kniffe von seinem Onkel, aber auch von den vielen Bekanntschaften.

Die suche nach dem Holz
Als Jugendlicher war Tomija bereits ein ambitionierter Zimmerer. So führt er bis heute ein Buch mit sich wo alle seine bisherigen Arbeiten verewigt sind. Das Holzkompendium enthält alle Informationen zu Bearbeitungstechnik, Holzart, Lacke und Polituren. Sogar eine Auflistung aller Stellen wo er welches Holz her hat, wer es Liefert, Informationen zu den Lieferanten und Infos zur Indigenen Fauna. Man könnte sagen 10% Beziehen sich zur Herstellung, 15% zu den Holzarten, 5 % zu Lieferanten und 70 % Beziehen sich auf die "Indigene Fauna". Im Klartext auf alle weiblichen Begegnungen.

Im Alter von 18 Jahren macht sich Tomija auf die Suche nach seinem eigenen Abenteuer. Raion las sich in der Nähe von Limsa nieder, jedoch weis Tomija dies bis heute nicht.


Galerie

|}

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.