FANDOM


Edda Archiv

Diese Seite gilt im Wikipedia als inaktiv. Es kann sich um nicht mehr gepflegte Inhalte handeln wie auch Charaktere die im RP verstorben sind.
Sollte diese Seite weiterhin aktuell sein, so reaktiviere die Seite.




Einleitung
"Ishgard ist im Wandel. Und wer sich wandlungsunfähig zeigt, geht unter" -Vallerin Aubrenard


Aktuelle Auffälligkeiten
  • adrettes Auftreten und manierliches Benehmen
  • selten um ein höfliches Lächeln verlegen
  • zugeknöpfte, standesgemäße Kleidung


Aussehen
Vallerin ist für einen Elezen von gewöhnlichem Wuchs und ähnelt seinen Landesgenossen in vielerlei Hinsicht. Mit Ausnahme des leichten, sich neuerdings zeigenden gesunden,karamellfarbigen Schimmers auf der Haut, bedingt durch die Anwesenheit in den anderen Stadtstaaten. Er hat zudem eine gewisse Muskulatur vorzuweisen, wie sie bei Männern zu finden ist, welche es gewohnt sind den Dienst an der Waffe zu leisten und in Rüstung gehüllt zu sein. Das Gesicht mit den anmutig geschwungen Gesichtszügen wird von seidig gepflegten, etwa annähernd schulterlangen Haaren im hellen Blondton, mit einem Stich kupferrot umrahmt – und die stahlgrauen Augen vermögen es freundlich wie auch kalt und schneidend auf seine Umgebung zu blicken.

Dem genauen Beobachter (oder einem energischen Windstoß) ist es möglich den Blick auf eine Narbe werfen zu können,die sich für gewöhnlich hinter dem seidigen Schleier aus Haaren verborgen hält

Besitz

Inhalt der TaschenBearbeiten

  • standesgemäße Summe Gil.
  • Ein Sachbuch (ständig wechselnd)


Beziehungen und Gesinnung
Beziehungen

FamilieBearbeiten

  • Baron Grimaux Aubrenard - Vater "der drohende Schatten von Erziehung und Maßregelung."
  • Baronin Tivionne Aubrenard geb. Haillenarte - Mutter "Etwas mehr Wärme und Herzlichkeit würde dir gut zu Gesicht stehen und hätte dir diverse Zornfalten erspart"
  • Vianne Aubrenard - Schwester "Deine Vorliebe für deine weltfremden Romane werde ich wohl nie teilen"

FreundeBearbeiten

  • Niemand der sich dieser Bezeichnung als würdig erwiesen hat

Bekannte und KameradenBearbeiten

  • Orianna Jantellot – Amme „warst uns mehr Mutter“
  • Ardelain Terremiaux
  • Yvette Jantellot

Das Gesicht kenne ichBearbeiten

  • -

Ungemocht bis gehasstBearbeiten

  • -

In ErinnerungBearbeiten

  • -
Gerüchte
Gerüchte
  • Bediensteter der Aubrenards: "Der junge Herr und die junge Herrin sind nach Ul'dah abgereist. Die anderen Stadtstaaten bereisen, heisst es. Wie es ihnen wohl gelungen ist, den Baron davon zu überzeugen?"
  • Ishgarder Dame: "Der junge Aubrenard hat Ishgard verlassen, sagt Ihr? So eine Schande...so ein höflicher, junger Mann – Möge Halone über ihn wachen“
  • Ul'dhischer Händler: "Aubrenard? Ja, die haben eine Menge Gil fließen lassen um ihre neue Bleibe mit ishgarder Exportwaren auszustaffieren. Da ging's heiß her in der Kelchkuppe!“
  • Anwohner: "Die Ecke in der Kelchkuppe war richtig was los..Händler, Waren und Briefe. Sowas hab' ich noch nie erlebt!"


Geschichte
Geschichte
Baronie Aubrenard

Das Geschlecht der Aubrenard, dessen Wappen eine goldene Glockenblume auf schwarzen Grund gebannt hält,ist eng an das große Haus Haillenarte geknüpft. Als Vasallen des größeren Hauses, wie auch in Blutsbande verbunden.

Seit den Anfängen des Hauses haben sich Aubrenards mit den erbranglisten weit hinten stehenden Mitgliedern der Haillenartes durch Ehe verbunden und somit die Bande stets erneuert.


Galerie

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki