FANDOM



Yuri NamiBearbeiten

Yuri jung neu

Yuri - Kind

Yuri Nami wurde schon in ihrer Kindheit durch die große Katastrophe und den Krieg mit den Galear zur Waisen. Nach einigen Jahren in denen sie mit anderen Kindern auf der Straße lebte, wurde sie von der Druidengilde in Gridania aufgenommen, da eine Druidin in Yuri das Potenzial erkannt hatte eine gute Heilerin zu werden.
Yuri jung neu 2

Yuri - Jugendliche

Endlich hatte Yuri einen Platz zum Leben gefunden und schloss auch erste enge Freundschaften, die noch bis heute andauern. Mit Akosi Nachtschatten schloss Yuri den Bund, dass sie für immer für einander da sein würden, worauf sie sich Schwestern nannten. Auch Mimiru Kurosaki war ihr in dieser Anfangszeit eine gute Freundin, mit der sie auch heute noch viel Kontakt hat. Und so wuchs Yuri langsam zu einer jungen Frau heran.

Während dieser Zeit lernte Yuri auch viele neue Leute kennen, die ihr viel bedeuten. Nana Morning, die sich immer als Yuris Beschützerin verstand, Ayunia Smarakta, bei der Yuri viel über das Schneidern lernte und sogar einige Zeit in ihrer Schneiderei im Bierhafen arbeitete und Talanios Wanderfuß, dem kleinen Lalafell der im Bismarck als Koch so gute Gerichte herbeizauberte und immer ein paar Kekse für Yuri übrig hatte, so dass sie ihm schließlich ihre Liebe schenkte.

Der allagische Seelenkristall und Venylias Entstehung Bearbeiten

Venylia

Venylia in Yuri Namis Körper

So kam es auch, dass Yuris Freund Talanios für die Hermetikergilde eine Expedition in den versunkenen Tempel von Qarn leitete. Dort fand Yuri Nami etwas seltsames. Einen grünlichen Kristall, der vom ihm innewohnendem Äther leicht leuchtete. Als Yuri diesen Kristall berührte, war Yuri nicht mehr die, die sie zuvor war. Es stellte sich heraus, dass der Kristall ein allagischer Seelenstein war, in dem die Seele von Venylia, einer Frau die im allagischen Zeitalter lebte, eingeschlossen war und diese hatte nun den Körper von Yuri Nami übernommen und weigerte sich ihr neugewonnenes Leben wieder aufzugeben. Auch das Äußere von Yuri veränderte sich durch die Magie des Seelenkristalls. Da Venylia grünes Haar hatte, verschwand Yuris rote Haarfarbe zusehends, bis nur noch ein paar rote Strähnen übrig waren. Auch die Frisur trug Venylia anders als Yuri, so dass sie nicht dauernd mit Yuri verwechselt wurde.

Doch Akosi Nachtschatten und Nana Morning wollte ihre Yuri nicht so einfach aufgeben und unter Aufwand immenser Kosten erwarben sie einen neuen allagischen Seelenstein, der alte wurde zerstört als Yuri ihn berührte, und schlossen Venylia in diesem ein. Endlich war Yuri wieder bei Sinnen und Herrin über ihren Körper, doch offensichtlich war sie nicht allzu glücklich darüber. Sie hatte den Schmerz und die Einsamkeit Venylias, die über Jahrhunderte eingeschlossen war, gespürt und wollte sie auf keinen Fall erneut über Jahrhunderte in dem Kristall einsperren. Mit Hilfe ihrer Magie fügte sie den allagischen Seelenstein in ein silbernes Armband ein. Zog man es an, wurde der Körper von Venylia übernommen, ohne dass der Seelenkristall unbrauchbar wurde. Fortan teilten sich Yuri und Venylia Yuris Körper, doch vor allem für Yuris Freund Talanios war dies furchtbar. Er vermisste Yuri und machte sich für das Unglück verantwortlich, da er sie mit auf die Expedition genommen hatte. Aus diesem Grund zerbrach wohl auch schließlich die Beziehung zwischen Yuri und Talanios, was dazu führte, dass Yuri sehr traurig wurde und sich immer mehr zurückzog und oft Wochenlang Venylia ihren Körper überlies. Da die Magie des Seelenkristalls jetzt nur noch in schwächerer Form auf Yuris Körper wirtke, wurden ihre Haare langsam wieder rot. Nur noch einige grüne Strähnen deuteten auf Venylias Präsenz hin.

VenyliaBearbeiten

Allagischer Seelenkristall

allagischer Seelenkristall mit Venylias Seele

Yuri Nami besitzt einen grünen allagischen Seelenkristall, welcher von ihr in einem silbernen Armband eingefasst wurde. In diesem Seelenkristall eingesperrt ist Venylias Seele. Jeder der das Armband trägt wird von Venylia übernommen, bis das Armband wieder abgelegt wird.

Venylia lebte im allagischen Zeitalter und war Offizierin der Stadtwache. Ein Schwarzmagier, ein Feind der Stadt, lockte sie in eine Falle und sperrte ihre Seele in den allagischen Seelenstein ein um sich ihrer zu entledigen.

Da das allagische Zeitalter schon seit Jahrhunderten vergangen ist, ist davon auszugehen, dass Venylias eigener Körper nicht mehr existiert. Nun teilt sie sich den Körper mit Yuri Nami, wofür Venylia dieser sehr dankbar ist. Überglücklich genießt Venylia das neu gewonnene Leben.

Obwohl ihr die Gegenwart durch den Untergang des allagischen Reiches und aller damit verbundenen Technik sehr primitiv vorkommt, lebt sie sich bereits ein und schließt erste Freundschaften. Durch ihr Wissen über die allagische Technik wird sie sogar oft kontaktiert um die Funktionsweise eines Reliktes zu ergründen und alte allagische Texte zu entziffern.

Venylias Verhalten unterscheidet sich grundsätzlich von Yuris. Venylia ist für jeden makabren Spaß zu haben, versucht immerzu im Mittelpunkt zu stehen und hat eine kaum von ihr verborgene Schwäche für das männliche Geschlecht. Auch äußerlich ist sie meist an einer für sie typischen Frisur und dem allagischen Armband zu erkennen - außer Venylia möchte sich als Yuri ausgeben....

Yuri und Venylia in der Gegenwart Bearbeiten

Auch farblich sind Yuri und Venylia meist einfach zu unterscheiden. Während Yuri die Farbe Rot liebt und sich primär in dieser Farbe kleidet, liebt Venylia das genaue Gegenteil, nämlich die Konträrfarbe Grün und kleidet sich so vorwiegend in Grün.

Gerade bei Outfits die beide Farben enthalten sollte jeder Gesprächspartner am Besten nachsehen, ob er das allagische Armband sehen kann oder einfach nachfragen...

FähigkeitenBearbeiten

Yuri Namis druidische Ausbildung erlauben es ihr auf verschiedenste Heilzauber zurückzugreifen. Angriffszaubern schenkte sie in ihrer Ausbildung wenig Aufmerksamkeit, da sie nie Jemanden verletzen würde.

Venylia war während ihres Lebens im allagischen Zeitalter Offizierin der Stadtwache. Obwohl sie in Yuris untrainiertem Körper wenig Muskelkraft zur Verfügung hat, kann sie Aufgrund ihrer Erfahrung und Reflexe dennoch zu einem anspruchsvollen Gegner werden. Da Venylia selbst keine magische Begabung hatte, kann sie auch den Äther in Yuri Namis Körper nicht spüren und benutzen.

BeziehungenBearbeiten

Familie Eltern

(folgt)

Geschwister
  • Akosi Nachtschatten - Schwester (nicht Blutsverwandt)
Ehepartner

(folgt)

Kinder

(folgt)

Freunde
  • Mimiru Tzma
  • Nana Morning
  • Talanios Wanderfuß (Ex-Freund)
  • Ciell Zennah
  • Maina Darsianne
  • Lawrence Forger
  • E'rin Kagah
  • F'aria Mila
Kameraden / Bekannte (folgt)
Feinde (folgt)

GesinnungBearbeiten

Au Ra (folgt)
Elezen (folgt)
Hyuran (folgt)
Lalafel (folgt)
Miqo'te (folgt)
Roegadyn (folgt)

GerüchteBearbeiten

  • Yuri scheint eine Schwäche für Lalafell zu haben... die sind aber auch so putzig!
  • Venylia scheint eine Schwäche für alle männlichen Wesen zu haben... warte mal, ist das überhaupt noch ein Gerücht?!

Mögliche KommunikationsansätzeBearbeiten

Gegenwart

Yuri und Venylia in der Gegenwart

Yuri:
  • Druidengilde
  • magische Heilung
  • Schneiderei
  • Besuch im Badehaus

Venylia:

  • das allagische Zeitalter
  • Nahkampf mit der Pike
  • das allagische Armband
  • die grünen Strähnen im rotem Haar
  • Flirten ;-)

GalerieBearbeiten

Wikia char back

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.