FANDOM


Edda Archiv

Diese Seite gilt im Wikipedia als inaktiv. Es kann sich um nicht mehr gepflegte Inhalte handeln wie auch Charaktere die im RP verstorben sind.
Sollte diese Seite weiterhin aktuell sein, so reaktiviere die Seite.


.


Einleitung
"Jeden Schritt den ich gehe ist mein eigene Entscheidung! Denn ich schaue nicht in die Vergangenheit um zu bereuen,

sondern um zu lernen, denn wer weis wo mein Weg endet " Dazu steht die Bardin jeden einzelnen Tag.


Aktuelle Auffälligkeiten

(folgt)


Aussehen
Zoey hat weinrote Haare mit einem leichten Braunstich und liebt ihr Augen, eines Blau und eines Grün.

Meist trägt die Bardin ihren Hut oder eine schwarze/weiße Rose im Haar, so wie ihre Handschuhe nie fehlen dürfen. Sie selbst achtet sehr auf ihr Äusseres, aber auch nur solange sie nicht länger als 5 minuten braucht, alles darüber ist ihr zu viel des Guten.


Besitz
Sie besitz nicht viel denn im Grunde muss sie um so mehr Tragen wenn sie weiterzieht!

Angeblich hat sie eine kleine Wohnung, doch dort wohnt wohl mehr Staub als sie selbst.

Inhalt der TaschenBearbeiten

  • Verbandszeug und Salben
  • Eine Trinkflasche und Kekse (die werden wenigstens nicht schlecht)
  • Gil Beutel
  • Leckerlies für ihren Chocobo (das Ding wird bei ihr noch Fett)
  • kann ihr Wunden selbst versorgen


Verhalten
  • Zoey ist eine freundlich und ehrliche Person, meistens. Ab und an zu erlich, wofür sie oft genug eine
    geknallt bekamm, doch lächelt sie dann immer, was einem leichtes Grinsen ähnelt.
    Aber jeder hat nun mal auch eine andere Seite, nicht wahr? Zoey ist da keine Ausnahme, doch zeigt sie es nicht sondern belächelt es meist.
    Sie ist Fremden gegenüber offen.


Fähigkeiten
  • eine gute Bogenschützin
  • kann gut zuhören
  • kann singen
  • kann ihr Wunden selbst versorgen


Was sie garnicht kann:

  • Nahkampf (lieber ausweichen denn Körperliche kraft ist fast null, obwohl sie sportlich ist)


Beziehungen und Gesinnung
Beziehungen

FamilieBearbeiten

  • Folgt

FreundeBearbeiten

  • Folgt

Bekannte und KameradenBearbeiten

  • Folgt

Das Gesicht kenne ichBearbeiten

  • Folgt

Ungemocht bis gehasstBearbeiten

  • Folgt

In ErinnerungBearbeiten

  • Folgt
Gesinnung

Au RaBearbeiten

  • Folgt

ElezenBearbeiten

  • Folgt

HyuranBearbeiten

  • Folgt

LalafelBearbeiten

  • Folgt

Miqo'teBearbeiten

  • Folgt

RoegadynBearbeiten

  • Folgt


Mögliche Kommunikationsansätze

(folgt)


Gerüchte
Gerüchte
  • Folgt


Geschichte
Geschichte


Sie ist in Gridania geboren und auch aufgewachsen.
Mit 8 Jahren verlor sie ihre Eltern bei einem Brand. Zoey hat heute noch die Brandnarben an den Händen.
Es heißt das sie Schuld an dem Feuer war, aber sie schweigt bis Heute dazu.
Danach lebete sie im Heim, bis sie 12 wurde und brach gerne die Regeln.
Sie war nicht glücklich über diese Umstände und fand einfach keinen Weg dem sie folgen konnte.
Als sie mal wieder Leuten ein Streich spielen wollte, traf dieser einen Barden der dann voller Farbe war.
Der Barde schaute sich um und fand sie in ihren Versteck, wo sie lachte und bekamm dort von ihm ziemlichen Ärger.
Sie war dem Barden nicht böse das er so reagierte, denn im Grunde brauchte sie das.
Der Barde erwischte sie noch einige male beim Streiche spielen, der Ärger blieb dennoch nicht aus.
Er war ein Wanderbarde und als er weiterzog nahm er sie mit sich.
Warum er ein Kind mitnahm welches nur Unsinn im Kopf hatte, verstand Zoey nie.
Es viel ihr nicht schwer das Heim hinter sich zu lassen, nur sich an die Regeln des Barden zu halten.
Selbst an die Regeln gewöhnte sie sich mit der Zeit.
Mit dem Barden reiste sie durchs Land, sie waren nie länger als eine Woche an einen Ort.
Die zeit verging und Zoey wurde 16, sie hatte schon mehr gesehn als manch anderes Kind.
Sie hatte einen Weg gefunden den sie weiter gehen wollte.
Zoey ging bei dem Barden in die Lehre und er machte es ihr nicht leicht.
Mit 21 war sie mit der Lehre Fertig und aus dem frechen, Streiche spielenden Kind was sie war, wurde eine freundliche junge Bardin.
Sie reisten noch einige Zeit gemeinsam und sie lernte jeden Tag etwas Neues.
Als vor 3 Jahren der Barde starb, war das letzte was er ihr sagte "Du bestimmst deinen Weg, darum gebe nicht anderen die Schuld an deinen Fehlern!"
an diese Worte hielt sie sich bis Heute.
Sie fand vor 1 Jahr ihren Chocobo, verletzt in einem Wald und pflegte ihn gesund, seitdem folgt er ihr und trägt ihren Besitz.
So zieht die Bardin mit ihrem Chocobo zusammen durchs Land wohin auch immer der Weg sie führt.


Galerie

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki